weather-image
22°

Weg frei für Rettungsdienst

Bad Münder. Erinnerte das Wetter bislang eher an Frühling, hat sich seit einigen Tagen doch noch der Winter mit seinen glatten Straßen eingeschlichen. Aus diesem Grund erinnert die Stadtverwaltung an das seit 2010 bestehende absolute Halteverbot in Teilen der Deisterallee. Zur Sicherstellung der ungehinderten Befahrbarkeit der Deisterallee im Winter ist von der zuständigen Straßenverkehrsbehörde zwischen der Einmündung „Lug ins Land“ bis „An der Ziegenbuche“ im Bereich der Steigungsstrecke beidseitig ein absolutes Haltverbot für die Zeit der Wintermonate – vom 15. November bis 15. März – angeordnet worden. „Insbesondere Winterdienstfahrzeuge benötigen aufgrund der Fahrzeugbreite freie Durchfahrt, um die Fahrbahn erst einmal räumen und streuen zu können“, erklärt Heiko Knigge vom zuständigen Fachdienst. Der Winterdienst sei im Bereich der oberen Deisterallee mit oberster Priorität zu leisten, da dort der Rettungsdienst mit seinen Einsatzfahrzeugen stationiert ist und im Alarmfall schnell ausrücken muss. Nicht betroffen sind die beiden Parkbuchten vor der Klinik.col

veröffentlicht am 23.01.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:44 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare