weather-image
28°
Getüftelt wird in der Grundschule

Repair-Café: Erster Termin steht fest

BAD MÜNDER. Bei Bernd Pinkernell geht es Schritt für Schritt voran: Seitdem er sich Anfang des Jahres der Idee des Reparatur-Cafés angenommen hat, steht nun das erste Treffen vor der Tür: Am Sonnabend, 16. September, wird zum ersten Mal gemeinsam repariert.

veröffentlicht am 25.08.2017 um 06:00 Uhr

270_0900_59088_lkbm_2502_Pinkernell_Repair.jpg
dittrich

Autor

Benedikt Dittrich Redakteur zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BAD MÜNDER.Drei Stunden lang sollen Laien und ehrenamtliche Experten gemeinsam an Elektro-Kleingeräten, Fahrrädern, Spielzeug und anderen Gegenständen tüfteln. Ziel des Reparaturtreffs ist es, dass Gegenstände Instand gesetzt werden, anstatt sie aufgrund kleinerer Mängel oder Fehler in den Müll zu werfen. Repariert wird gemeinsam, sodass die Besitzer bei dem Treff lernen, wie sie solche Arbeiten später selber durchführen können. Großgeräte wie Kühlschränke oder komplizierte Gegenstände wie Uhren sind von der Reparatur ausgeschlossen.

„Die Idee hat sich gut entwickelt“, erklärte Pinkernell beim Netzwerktreffen der Vereine. Bei dem ersten Reparatur-Treff im September sind ein Elektromeister, ein Installateur, ein Schneider und „Allrounder“, wie Pinkernell sie nennt, dabei, die bei Spielzeug, Holzgegenständen und Textilien weiterhelfen können. „Wir suchen noch weitere Elektriker, sind aber auf einem guten Weg.“

Die rechtlichen Grundlagen sind indes geklärt: Gearbeitet wird in einem Werkraum der Grundschule Bad Münder, als Trägerverein fungiert die BIK. Die Initiative für Kinder sei vor allem im Boot, weil in dem Café zukünftig auch Workshops für Kinder angeboten werden sollen, wie BIK-Vorsitzender Hubertus Japes erklärt. Im Idealfall lernen die Jungen und Mädchen dann beispielsweise, wie sie selber den Reifen eines Fahrrads wechseln oder flicken können.

Sollte das erste Treffen erfolgreich sein, ist Pinkernell guter Dinge, dass das Reparatur-Café alle ein oder zwei Monate stattfinden kann. Wer Fragen zu dem Repair-Café hat, kann Bernd Pinkernell unter 05042/9877161 oder per E-Mail: reparaturcafe.bm
@yahoo.com kontaktieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare