weather-image
13°
Gläubigerausschuss stimmt für vorgeschlagenes Konzept

Insolvenzverfahren für Awo-Töchter eröffnet

Bad Münder/Hann. Münden. Die ersten Insolvenzverfahren sind eröffnet: Vom Amtsgericht Hannover wurde die Eigenverwaltung für die Arbeiterwohlfahrt Gesundheitsdienste-Töchter Krankenhaus Hann. Münden (KHM) und Gesundheitsdienste Logistik (GSD L) angeordnet.

veröffentlicht am 04.07.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:28 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eine wichtige Hürde, die dafür genommen werden musste: Der Gläubigerausschuss der KHM stimmte in seiner konstituierenden Sitzung der Bestellung von Rechtsanwalt Manuel Sack als Sachwalter zu. Außerdem soll das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Dr. Rainer Eckert als Generalbevollmächtigtem weitergeführt werden. Das von Sack und Eckert vorgeschlagene Fortführungskonzept wurde gebilligt. Die zentrale Botschaft dabei: Die Zahlungsfähigkeit, insbesondere auch für Löhne und Gehälter, und damit die Fortführung des Betriebs der Krankenhaus Hann. Münden ist gesichert. „Entsprechend verhält es sich auch mit der Gesundheitsdienste Logistik GmbH“, heißt es beim Unternehmen.

Als positives Zeichen wird die Entwicklung auch für den Standort am Deister gewertet. Auch in der GSD L sind viele Münderaner beschäftigt, das Gros in Bad Münder jedoch in anderen, ebenfalls von Insolvenz betroffenen Töchtern wie der Awo GSD (Deister-Süntel-Klinik, Dialysezentrum, Rehabilitationsklinik, Medizinisches

Versorgungszentrum) und der Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation (Physikalisches Theraphiezentrum, Fitnesspark Vital). Für diese Unternehmensteile und Einrichtungen steht die Entscheidung über den weiteren Fortgang des Insolvenzverfahrens zum 1. August an. Die unterschiedlichen Termine hängen mit der Zahlung der letzten Löhne und Gehälter vor dem Antrag auf ein Insolvenzplanverfahren in Eigenverwaltung zusammen.

Gestern teilte das Unternehmen mit, dass in Kürze an allen Standorten – Bad Münder, Hann. Münden und Hannover – Mitarbeiterversammlungen stattfinden sollen, in denen über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung sowie über den Stand des Investorenprozesses informiert werden soll.jhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare