weather-image
18°
Info-Abend von Stadt und Wirtschaftsvereinigung / Zwei Turnhallen-Sanierungen sind gestrichen

Handwerk wartet aufs Konjunkturprogramm

Bad Münder (jhr). Noch nicht begonnen und schon eingedampft: Gleich zwei von der Stadt zur Realisierung im Konjunkturprogramm II vorgeschlagene Projekte werden nicht berücksichtigt. Trotz dieser Negativ-Nachricht herrschte beim Info-Abend von Stadt und Wirtschaftsvereinigung zu den geplanten Projekten grundsätzlich positive Stimmung. 16 Vertreter heimischer Unternehmen waren erschienen.

veröffentlicht am 26.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:53 Uhr

Kann zu den ersten Arbeiten gehören, weil die Pläne fertig sind:
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Neben Bürgermeisterin Silvia Nieber stand die Leitungsebene des münderschen Bauamtes Rede und Antwort zu den im Stadtgebiet geplanten Vorhaben. Für den Landkreis erläuterte der Leitende Baudirektor Reinhard Müller den vorgesehenen Bau der Kooperativen Gesamtschule.

Im Verhältnis zu der Summe, die der Landkreis in Bad Münder investieren will, nimmt sich das vom Bund gesponserte Investitionspaket der Stadt ausnehmend gering aus: Rund 850 000 Euro stehen zur Verfügung, die in diesem und nächstem Jahr in Projekte fließen sollen. Die energetischen Sanierungen der Sporthallen Hachmühlen und Bakede mit einem Volumen von 155 000 und 200 000 Euro wurden vom Land im Förderschwerpunkt „kommunale Sportstätten“ nicht berücksichtigt.

„Grünes Licht“ habe die Kommunalaufsicht des Landkreis aber vorab für andere Projekte signalisiert. So können die Dachsanierungen den Grundschulen Flegessen und Hachmühlen in Angriff genommen werden, an der Grundschule Eimbeckhausen, der Turnhalle Eimbeckhausen und der Kindertagesstätte Laurentiusweg stehen Arbeiten zur Wärmedämmung der Fassade im Mittelpunkt. Noch in diesem Jahr soll die Sanierung des Schwimmerbeckens des Rohmelbades erfolgen, dazu stehen umfangreiche Betonarbeiten an. Für das kommende Jahr plant das Bauamt die Sanierung der Dachfläche des Steinhofes und der Fenster der Grundschule Bad Münder. Erklärtes Ziel der Stadtverwaltung sei es, die Projekte „beschränkt auszuschreiben“, erläuterte der stellvertretende Bauamtsleiter Dirk Hitzemann – „damit die Arbeiten möglichst in der Stadt bleiben.“ Dazu würden im Regelfall fünf bis acht Unternehmen, deren Leistungsfähigkeit bekannt sei, zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Bürgermeisterin Nieber forderte die Vertreter der Unternehmen auf, sich bei Interesse an die Verwaltung zu wenden.

Kreishandwerksmeister Karl-Wilhelm Steinmann begrüßte diese Entscheidung: „Ich hoffe, dass möglichst viel hier vor Ort bleibt.“ Er erneuerte in diesem Zusammenhang seine Kritik an der Entscheidung des Kreises, für den Schulbau in Hessisch Oldendorf ein PPP-Modell zu wählen. Die Idee, Arbeit für heimische Unternehmen schaffen zu wollen, sei „in die Tonne getreten worden.“

Hoffnungen setzen die Handwerker und Unternehmer hingegen in den Bau der KGS Bad Münder. Rund 13 Millionen sollen in den kommenden zweieinhalb Jahren investiert werden, machte Baudirektor Müller deutlich. Ein neuer Baukörper am Standort der bisherigen Realschule und die Sanierung der Dreifach-Sporthalle werden dabei die größten Brocken sein. Zu den geplanten Ausschreibungsmodalitäten konnte Müller noch keine detaillierten Aussagen machen – er wies jedoch darauf hin, dass bei einer gemeinsamen Realisierung der Erweiterung und Umbauten im Bestand eine Summer erreicht werden könnte, die eine europaweite Ausschreibung notwendig mache. Der Erfahrung nach würden sich aber keine ausländischen Unternehmen bewerben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare