weather-image
22°
Imbisswagen schwer beschädigt

Fünf Fälle von Vandalismus in der Kernstadt

Bad Münder. Gleich fünf Anzeigen wegen Sachbeschädigungen haben die Beamten des Polizeikommissariats Bad Münder am Sonnabend aufgenommen. Ob die Taten miteinander in Verbindung stehen, können die Beamten nicht mit Sicherheit sagen. „Es ist jedoch davon auszugehen, weil sich alle Beschädigungen in der Nacht von Freitag auf Sonnabend zugetragen haben“, erklärte gestern Jürgen Keller, Leiter des münderschen Kriminalermittlungsdienstes.

veröffentlicht am 16.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:32 Uhr

Autor:

von mira colic
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ungläubig rieb sich ein Hähnchen-Verkäufer am Sonnabendmorgen die Augen, als er den Imbisswagen am Rohmelcenter aufschloss. Die Täter haben den Wagen ohne sichtbare Einbruchsspuren geöffnet und wieder verschlossen, dafür richteten sie im Inneren umso mehr Unheil an. Mobiliar wurde umgekippt, Leitungen herausgerissen, Hähnchen mit Messern gespickt sowie mit Senf und Ketchup rumgespritzt. „Kurz gesagt, sie haben ein großes Chaos angerichtet“, so Keller. Außerdem wurden die Reifen zerstochen und ein Rücklicht beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 500 Euro.

An einem an der Obertorstraße geparkten Wagen wurden gleich alle vier Reifen zerstochen sowie die rechte Fahrzeugseite zerkratzt. Hier entstanden dem Geschädigten Kosten von etwa 1500 Euro. Nur wenige Meter von diesem Tatort entfernt wurde an einem an der Echternstraße abgestellten Pizzawagen ein Reifen zerstochen. Der Besitzer kann nicht definitiv ausschließen, dass der Schaden auch schon am Donnerstag entstanden ist.

Außerdem wurden im Eingangsbereich eines Getränkemarkt im Gewerbegebiet an der Süntelstraße Energiesparlamen zerstört. Hier kann die Polizei aufgrund der größeren Entfernung zu den anderen Tatorten nicht ausschließen, dass es sich um andere Täter handelt.

Wer Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten, sich beim Kommissariat in Bad Münder telefonisch unter 05042/93310 zu melden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare