weather-image
17°
Kostenlose Beratungsoffensive der Klimaschutzagentur startet in Bad Münder

Das Haus – fit für die Zukunft?

Bad Münder. Die Beteiligung der Stadt Bad Münder an der Klimaschutzagentur Weserbergland war lange Zeit ein Politikum – erst spät entschloss sich der Rat, Gesellschafter zu werden. Jetzt läuft die erste größere Kampagne der gemeinnützigen Klimaschutzagentur in Bad Münder an.

veröffentlicht am 28.02.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:26 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Klimaschutzagentur will im Landkreis zur energetischen Sanierung ermuntern. Warum? „Bei energetischer Sanierung bietet sich heute ein Markt der Möglichkeiten. Wer seine Immobilien naturgerecht auf Vordermann bringen lässt, spart Energie und schont den Geldbeutel. Und leistet auch noch einen Beitrag zum Klimaschutz“, heißt es bei der Klimaschutzagentur. Die ist mit ihrer Kampagne „Mach Dein Haus fit“ bereits in verschiedensten Städten und Gemeinden des Kreises erfolgreich, nun soll auch Bad Münder einbezogen werden. Am Donnerstag, 5. März, startet die Kampagne offiziell, eine öffentliche Auftaktveranstaltung ist für Montag, 2. März, in der Rohmelbad-Gaststätte geplant. Beginn ist um 19 Uhr, alle Interessierten sind eingeladen.

„Durch energetische Sanierung kann man den Wert seiner Immobilie steigern und den Wohnkomfort erhöhen“, betont Tobias Timm, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Weserbergland. Gleichgültig, ob Haus oder Wohnung selbst genutzt, vermietet oder verkauft werde – die umweltgerechte Sanierung sei in jedem Fall lohnenswert. Die neutralen Berater der Klimaschutzagentur, die Gesellschaft wird vor allem von Kommunen wie Bad Münder getragen, informieren über die neuesten technischen Methoden und alle staatlichen Förderungsmöglichkeiten.

Oft seien es nur geringe Investitionen, die den Wert der Immobilien bedeutend steigern würden, so Timm. Bei einem Verkauf mache sich diese Investition durch einen höheren Verkaufserlös oft mehrfach bezahlt. Weil die Nebenkosten in der Regel nach der energetischen Sanierung niedriger seien, ließe sich Haus oder Wohnung oft rentabler vermieten und könne in der Regel eine bessere Mieteranbindung gewährleistet werden.

Zur Auftaktveranstaltung „Mach Dein Haus fit“ wird Bürgermeister Hartmut Büttner das Publikum begrüßen. Fachspezifische Informationen dürfen die Besucher von Geschäftsführer Timm, selbst Diplom-Ingenieur, erwarten. Auch die Themenkomplexe Finanzen und Fördermöglichkeiten werden angesprochen. Für die Darstellung eines energetischen Sanierungsvorhabens ist Energieberater Jörg Nasarek zuständig.

Die Kampagne soll vom 5. bis zum 19. März laufen. Auf Wunsch beraten die Experten kostenlos bei einem Hausbesuch über die verschiedenen Möglichkeiten der energetischen Modernisierung. „Ob Wärmedämmung, Erneuerung der alten Heizungsanlage, Einbau einer Solaranlage, Erneuerung der Fenster oder Lüftungstechnik – die Fachleute haben stets aktuelles Fachwissen parat und informieren individuell“, wirbt die Klimaschutzagentur für das kostenfreie und unabhängige Angebot. Auskünfte und Anmeldemöglichkeiten für die Beratung gibt es unter 05151/9578877, montags bis freitags von 10 bis 14 Uhr.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare