weather-image
28°
Wirtschaftsvereinigung Bad Münder organisiert zweite Ausbildungsplatzbörse

Auf Stellensuche im Rockzelt

Bad Münder. Nach vier Jahren hat die Wirtschaftsvereinigung Bad Münder erstmals eine Wiederholung ihrer Ausbildungsplatzbörse geplant. „Von der Arbeitgeberseite haben wir bereits eine riesige Resonanz“, freut sich Schatzmeister Heinrich Dreyer. Präsentieren können sich die Unternehmen am 18. Oktober von 14 bis 18 Uhr im Rockzelt.

veröffentlicht am 19.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:45 Uhr

270_008_7443138_lkbm_rockzelt_aussen.jpg

Autor:

von mira colic
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dass die Wahl auf den sonst eher für Konzertveranstaltungen bekannten Ort an der Süntelstraße gefallen ist, ist kein Zufall. „Wir wollten eine lockerere Atmosphäre schaffen, als in einem Büro oder auch in einer Schule möglich wäre“, erklärt Dreyer. 2010 fand die Börse in der Hinrich-Wilhelm-Kopf-Schule statt, „und die Aula war proppenvoll“, erinnert sich der Organisator. Die bisherigen Anmeldungen würden auf einen ähnlichen Erfolg hindeuten.

Neben Vertretern aus Bad Münder, wie der Polizei oder der Ardagh Glass, werden auch Institutionen aus dem Landkreis ihre Ausbildungsberufe vorstellen. „Zugesagt haben die IHK, die Kreishandwerkerschaft Hameln-Pyrmont, die Arbeitsgemeinschaft Weserbergland, die Competenzwerkstatt Beruf und natürlich die Arbeitsagentur“, so Dreyer.

Der Zeitpunkt für die Veranstaltung ist gut gewählt. Die Ausbildungsplatzsuche für dieses Jahr ist praktisch abgeschlossen und die Schulabgänger von 2015 können sich frühzeitig über die Angebote und Möglichkeiten in Bad Münder und Umgebung aus erster Hand informieren. Aber auch Jugendliche, die noch keinen Platz gefunden haben, können sich hier direkt an die Betriebe wenden. Natürlich sind auch Eltern willkommen.

„Als Auftakt wird der Musiker Ole Hauk auftreten, sodass wir hoffen, gerade für Jugendliche die Veranstaltung attraktiv zu machen“, so Dreyer. Im Anschluss soll sich jeder Betrieb kurz vorstellen, und dann können sich die Gäste an den jeweiligen Ständen informieren, so der geplante Ablauf. Um 14.40 ist der Auftritt der Ausbildungsplatzlotsen der IHK vorgesehen, „denn es kommt bei den Jugendlichen viel besser an, wenn die Azubis selbst etwas über ihren Beruf erzählen.“ Betriebe, die selbst über diese speziell geschulten Auszubildenden verfügen, können ebenfalls von diesem Angebot gebrauch machen.

Termin: Betriebe und Institute können sich bis zum 30. September anmelden. „Da wir das Zelt anmieten müssen, freuen wir uns über einen freiwilligen Kostenzuschuss in Höhe von 20 Euro“, so Dreyer. Er steht unter Telefon 05042/ 989090 zur Verfügung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare