weather-image
VfR-Rollsportler vor dem Endspurt

Premiere von Aladdin bereits ausverkauft

AERZEN. Nach dem Erfolg von „Die Eisprinzessin – Eiskalt erwischt“ hat auch in diesem Jahr der VfR Aerzen einen riesigen Ansturm auf die begehrten Karten. Bereits jetzt ist die Premiere am 11. Dezember in der Hummetalsporthalle ausverkauft.

Von wegen Routine: Selbst wenn der VfR Aerzen seit 25 Jahren Musicals auf Rollschuhen auf den Aerzener Hallenboden bringt, überlassen die 75 Mitwirkenden und die vielen Helfer nichts dem Zufall. Heute, 9 Tage vor der ausverkauften Premiere für Aladdin und die Wunderlampe, stehen beispielsweise zahlreiche Szenenproben auf dem Programm. „Hier fehlen noch ein paar Pailletten an den Kostümen, dort muss es noch etwas mehr glitzern“, erzählt Manuela Bormann, die seit einigen Jahren die Hauptverantwortliche dieses ganzen Meisterwerkes ist. Gemeinsam mit ihrem Trainerteam baut sie liebevoll die Choreografien mit den Kindern auf, entwirft Kostüme und Kulissen und nicht zuletzt verkörpert Manuela Bormann auch selbst die wunderschöne Jasmin.

Wenn die jungen und erwachsenen Rollsportler das Rollschuhmusical aus 1001 Nacht auf ihre ganz eigene Art und Weise interpretieren, dann stehen nicht nur Kunststücke auf dem Programm. Immerhin sind die Hauptrollen sportlich und schauspielerisch sehr gut besetzt. Zum Beispiel Dschafar, hinter dem sich Elisabeth Klingberg verbirgt, sowie Jennifer Schacht, hinter der Aladin zum Vorschein kommt. Beide starten in der nächsten Saison in der höchstmöglichen Leistungsklassengruppe – Meisterklasse Damen. Canan Varan, amtierende Deutsche Junioren-Formationsmeisterin mit dem „Junioren Dream Team“, verkörpert Radscha (Tiger von Jasmin) oder der erfindungsreiche Flaschengeist Dschinni, der von Andrea Pieper, vierfache Weltmeisterin mit der Formation „Dream Team“, verkörpert wird. Die Aerzener Hummetalsporthalle wird am 14. und 15. Januar 2017 sowie am 4. und 5. Februar 2017 wieder in 1001 Nacht verwandelt und der VfR präsentiert um 16 Uhr sein Rollschuhmusical.


Karten gibt es bei der Dewezet, Buchhandlung Matthias, Ticketfabrik Hefehof, in Aerzen bei Tabak Meisoll oder unter 05154/3990 (Preise: Erwachsene 8 Euro, Kinder 5 Euro). Für den 14. Januar sind nur noch Restkarten verfügbar.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare