weather-image
Noch drei Tage bis zur Wiedereröffnung / Eckdaten seit dem Großbrand 2013 im Überblick

Im Rückblick: Freibad entwickelte sich zur Geduldfrage

AERZEN. Was für ein Auf und Ab, das die Aerzener bewegt: das Freibad, das Ende 2013 in Flammen aufging, später die immer wieder neu aufgelegten Planungen, das Warten auf den Saisonstart – in drei Sommern vergeblich. Nur steht die Wiedereröffnung endlich bevor. Ein Rückblick auf verschiedene Stationen.

veröffentlicht am 13.06.2017 um 13:41 Uhr
aktualisiert am 14.06.2017 um 17:28 Uhr

Vor dreieinhalb Jahren wütete das Feuer in Aerzen. Foto: ube
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.


11. Dezember 2013: Entsetzen in Aerzen – über der Gemeinde steht weithin sichtbar eine Rauchsäule. Ein Großfeuer wütet im Freibad. Über 140 Brandschützer sind im Einsatz. Später stellt sich heraus, dass das Feuer in den Gebäuden eine technische Ursache hatte. Mit großer Wahrscheinlichkeit ein Kurzschluss in einer elektrischen Leitung, heißt es einige Tage später von den Ermittlern. Bürgermeister Bernhard Wagner kündigt an, dass die Gemeinde am Freibad festhalten wolle.


Januar 2014: Der Wiederaufbau nimmt die erste politische Hürde: Das zuständige Gremium des Gemeinderates beauftragte die Verwaltung einstimmig, einen Planungsauftrag zu erteilen.


Februar 2014: Immer mehr zeichnet sich ab: Die Freibadsaison fällt voraussichtlich aus. Zwar würden noch verschiedene Möglichkeiten geprüft, dennoch, so meinte Bürgermeister Wagner: Wohl erst zur Saison 2015 werde das Freibad „voll funktionsfähig“ sein.

Endspurt: das Freibad kurz vor der Wiedereröffnung. Foto: cb
  • Endspurt: das Freibad kurz vor der Wiedereröffnung. Foto: cb
270_0900_48406_lkae_1406_Video.jpg


April 2014: Die Entscheidung ist gefallen. Das Freibad wird seine Pforten in diesem Sommer nicht öffnen.


Juli 2014: Drei Fachbüros stellen Vorschläge vor, die über den reinen Wiederaufbau hinausgehen. Sie präsentierten Machbarkeitsstudien, wie sich langfristig Kosten sparen ließen. Die Politiker entscheiden sich für die schnellstmögliche Lösung, um eine Freibadsaison 2015 zu ermöglichen. Nur die Gebäude mit Sanitäranlagen und Umkleideräumen sowie die Bädertechnik sollen ersetzt werden.


Mai 2015: Rückzug auf Raten: Nachdem die Wiedereröffnung immer ein Stück weiter hinausgezögert worden ist, nun die schlechte Nachricht – die Freibad-Saison fällt komplett aus. Die Kosten seien aus dem Ruder gelaufen, lautet die Begründung.


Juli 2015: Neue Pläne kommen auf den Tisch. Die Politiker entscheiden sich überraschend für die Variante, künftig auf das Nichtschwimmerbecken zu verzichten. Stattdessen soll es ein Kombibecken für Schwimmer und Nichtschwimmer geben. Trotz der höheren Investition erhoffen sich die Politiker auf lange Sicht Einsparungen.

April 2016: Wichtige Arbeiten für den Wiederaufbau laufen im benachbarten Hallenbad. Fachfirmen installieren die Technik, die künftig beide Bäder gemeinsam nutzen und als Herzstück der Investitionen gelten. Sichtbares Zeichen, dass sich etwas bewegt: Das Bauschild steht. Doch noch nicht einmal der Auftrag für den Rohbau des Gebäudes ist erteilt.


Mai 2016: Seit dem 23. Mai ist der Abrissbagger im Einsatz, der das Nichtschwimmerbeckens beseitig. Die Eröffnung ist weiterhin für August geplant.

August 2016: Glauben wollte es ohnehin kaum noch ein Aerzener, nun ist es offiziell: Der Zeitplan für das Freibad ist wieder nicht zu halten.


September 2016: Mit großer Verspätung feiern Handwerker, Verantwortliche und Gäste bei schweißtreibenden Temperaturen Richtfest für das Freibad-Gebäude. Der Bürgermeister zeigt sich guter Dinge, dass im gleichen Jahr zumindest ein Probebetrieb möglich sein könnte.


Dezember 2016: Auch wenn kein Schwimmer es wagt, erste Runden zu drehen. Nun sind die Außenbecken mit rund 1500 Kubikmetern Wasser vollständig befüllt, sodass eine erste technische Abnahme erfolgen kann.


April 2017: Der Endspurt ist nach dem Ende der Winterpause eingeläutet.


17. Juni 2017: Mit einer Pool-Party wollen die Aerzener ihr neues Freibad feiern. 


Eine ausführliche Dokumentation mit Videos, Berichten und Fotos seit dem Brand gibt es im Internet-Dossier.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare