weather-image
Warum Aerzener sich für ihr Freibad stark machen / Noch acht Tage bis zur Wiedereröffnung

Freibad – von der Protestbewegung zum Förderverein

AERZEN. Es gab durchaus Zeiten, in denen Aerzens Politiker im wahrsten Sinne ins Schwimmen gerieten. Wankelmut kam auf: Kann sich die Gemeinde das Freibad noch leisten? Die Gegenbewegung entwickelte sich in atemberaubendem Tempo in den sozialen Medien. Daraus hervor ging später der Förderverein Aerzener Bäder.

veröffentlicht am 08.06.2017 um 15:05 Uhr
aktualisiert am 12.06.2017 um 14:22 Uhr

Nicht nur fordern, sondern auch fördern: die Vorstandsmitglieder des Fördervereins Aerzener Bäder. Foto: Förderverein/PR

„Rettet unser Freibad“ nannte sich die Facebook-Gruppe, deren Mitgliederzahl innerhalb weniger Tage sprunghaft in die Höhe schnellte. „Ich glaube schon, dass diese große Community auch die Politik bewegt hat, das Freibad zu erhalten“, meint Dirk Spatz. Er ist Vorsitzender des Fördervereins Aerzener Bäder, der aus der Protestbewegung hervorgegangen ist. „Natürlich kann man aus der Bevölkerung Forderungen erheben“, sagt Spatz. Dazu müsse aber auch die Bereitschaft folgen, selbst einen Beitrag zu leisten. Jeder wisse, dass die Zahl der Schwimmer in Hallen- und Freibad zurückgegangen ist. „Was also können wir als Aerzener tun, um die Gemeinde zu unterstützen?“, nennt er als wichtigen Ansatz des Anfang 2016 gegründeten Vereins. Ziel sei es, die Interessen der Einwohner gegenüber der Gemeinde zu vertreten, um die Bäder zu erhalten und deren Attraktivität zu steigern. Für Torsten Gast vom Vorstand bedeutet dies beispielsweise, vom Beachvolleyball bis zu Spielgeräten dort Anreize als Freizeiteinrichtung zu schaffen, um „sich nicht nur an heißen Sommertagen bei über 30 Grad im Schwimmbecken abzukühlen“. „Mehr Besucher, mehr Einnahmen“, sagt Gast. Für den gebürtigen Aerzener Spatz gibt es bei den Einwohnern viele Emotionen, die mit dem Freibad verbunden sind. „Sie denken an ihre Kinder – und an ihre eigene Kindheit“, meint er. cb
Weitere Infos zum Verein: www.aerzener-baeder.de

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare