weather-image
Rechtzeitig vor dem Sommeranfang: Eröffnung am 17. Juni nach dem Wiederaufbau

Freibad – „Das Warten hat ein Ende“

AERZEN. Auf diese Nachricht freuen sich die Aerzener: Die offizielle Eröffnung des Freibades ist für Samstag, 17. Juni, geplant, allerdings können die Schwimmer bereits in der Woche zuvor das neugestaltete Kombibecken nutzen. Quasi als Testphase. „Das Warten hat ein Ende“, sagt Bürgermeister Bernhard Wagner, nachdem er sich zuletzt immer vorsichtiger mit möglichen Terminen gezeigt hatte.

veröffentlicht am 04.05.2017 um 12:52 Uhr
aktualisiert am 07.06.2017 um 13:10 Uhr

Jetzt kommt mächtig Bewegung auf das Freibad-Gelände: Fachfirmen setzen zum Endspurt an. Foto: cb
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Während der offizielle Startschuss mit Pool-Party bereits seit längerer Zeit im Rathaus wegen der damit verbundenen Planungen intern fest eingetaktet war, beginnt der Probebetrieb etwas verspätet. Nach der Winterpause ging zuletzt der Auftrag raus für die Außenarbeiten auf dem großen Areal. Nach den Osterferien schließlich rückte die Firma an. „Sie sind fleißig dabei – da hat sich viel bewegt“, sagt Wagner über die Fortschritte der Mitarbeiter, die mit einem großen Maschinenpark aufgefahren sind. „Es lässt sich schon gut vorstellen, wie es bald aussehen wird.“

Zunächst muss ab dem 10. Mai das Hallenbad geschlossen werden. Bekanntlich nutzen beide Bäder nun eine gemeinsame Technik, die auch aus finanzieller Sicht das Herzstück der Investitionen zum Wiederaufbau der Ende 2013 abgebrannten Freizeiteinrichtung bildet. Der Wiederaufbau war durch Verzögerungen geprägt – schon im Vorjahr war die Eröffnung des Bades geplant. Selbst vonseiten des neuen Fördervereins Aerzener Bäder war aber stets betont worden, dass es vor allem darauf ankomme, überhaupt wieder ein Freibad zu bekommen. „Lange mussten die Aerzener Geduld haben, einige haben gar nicht mehr daran geglaubt“, verbreitete der Förderverein den Eröffnungstermin, an dem die Mitglieder mitwirken wollen. „Es ist soweit.“ „Und ich bin froh, dass das Feibad vor allem in den Sommerferien genutzt werden kann“, sagt der Bürgermeister besonders mit Blick auf die Familien mit Kindern. Erst am Donnerstag wurde die Politik über die nun festgezurrten Termine informiert.

„Es wird noch nicht alles komplett fertig sein“, meint er. Offen sei, ob beispielsweise die neue Wasserspiellandschaft Splashpad sofort genutzt werden könne, da die Arbeiten mit bestimmten Voraussetzungen verbunden seien. Auch das Areal könne einige Lücken zeigen. Zwar stünde die große Liegewiese zur Verfügung, teilweise würde auch Rollrasen verlegt, dennoch müsste stellenweise Rasen ausgesät werden. Doch dem sommerlichen Badevergnügen stünde nichts im Wege, zeigt sich Wagner optimistisch. Während des Probebetriebes kann das neue Kombibecken mit Schwimmer- und Kinderbereich genutzt werden, selbst wenn bei diesem sogenannten „Softstart“ des Freibads noch technische Feinarbeiten notwendig seien, auch das Gesundheitsamt des Landkreises muss zuvor noch sein Okay für die Wasserqualität geben.

Freibad. Foto: cb
  • Freibad. Foto: cb
Freibad. Foto: cb
  • Freibad. Foto: cb
Freibad
  • Freibad
Freibad. Foto: cb
  • Freibad. Foto: cb
Freibad. Foto: cb
Freibad. Foto: cb
Freibad
Freibad. Foto: cb

Mit geladenen Gästen, Handwerkern und Politikern soll zunächst am 16. Juni die offizielle Eröffnung der etwas mehr als zwei Millionen Euro hohen Investition begangen werden, bevor dann die Einwohner tags darauf zur großen Pool-Party erwartet werden. Von 14 bis 18 Uhr erwartet die Badegäste dann ein großes Fest, für das die Gemeinde eigens eine Veranstaltungsagentur engagiert hat. Nicole Lubetzky rührt als Koordinatorin vom „Net-Fleck Aerzen“ seit Donnerstag mächtig die Werbetrommel, damit Vereine und Verbände aus der Gemeinde beim Festtag mitwirken.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare