weather-image
Wo sollen Kinder und Jugendliche in der warmen Jahreszeit ihre Freizeit verbringen?

Ein Sommer ohne Freibad

Aerzen. Zwei große Themenschwerpunkte standen im Mittelpunkt des ersten Net-Fleck-Stammtischs in Aerzen: Zum einen beschäftigten sich die 31 Vertreter von Vereinen und Institutionen mit möglichen Alternativprogrammen zur bevorstehenden Freibad-Saison, die nach dem Großbrand im Dezember noch völlig in den Sternen steht. Zum anderen ging es um den Drogenkonsum von Kindern und Jugendlichen.

veröffentlicht am 08.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.06.2017 um 18:36 Uhr

270_008_6908998_lkae100_0702_DSC_0163.jpg

Autor:

Sabine Brakhan
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

"Auch in Aerzen ist im vergangenen Jahr eine 15-köpfige Gruppe von Kindern und Jugendlichen im Alter von elf bis 14 Jahren mit Cannabis in Berührung gekommen. Zu glauben, dass nur Jugendliche in Großstädten Drogen konsumieren, ist somit definitiv ein Irrglaube“, erklärte Aerzens Jugendsozialarbeiterin Nicole Lubetzky.

Ein Aufklärungs-Vortrag als erste präventive Sofortmaßnahme der Aerzener Schule im Hummetal sei leider nur auf ein sehr verhaltenes Interesse gestoßen – sowohl bei den Eltern als auch unter den Jugendlichen, bedauerte Nicole Lubetzky das Desinteresse. Dabei sei Aufklärung dringend geboten, denn immerhin konsumiere bereits jeder fünfte Schüler in Deutschland Drogen. In enger Zusammenarbeit mit Eltern, Schule, Polizei und Jugendsozialarbeit wurde der jüngste Fall der kiffenden Aerzener Kinder und Jugendlichen aufgearbeitet. Verhindern könne aber auch kein noch so attraktives Freizeitangebot den möglichen Drogenkonsum Heranwachsender, waren sich die Diskussionsteilnehmer einig. Denn Drogenkonsum geschehe weniger aus Langeweile als aus Neugierde. „Wichtig ist aber dennoch, den Kindern und Jugendlichen Angebote zur Freizeitgestaltung zu unterbreiten, um sie nicht sich selbst zu überlassen“, fasste Nicole Lubetzky zusammen. In diesem Zusammenhang wurde erneut der Wunsch nach einer BMX-Anlage in Aerzen laut, nachdem der letzte Versuch kurz vor der Realisierung an auch für Radfahrkünstler unüberwindbaren TÜV- und Versicherungshürden gescheitert war. Mit ihrem Anliegen wollen sich die Net-Fleckler demnächst auch an die Aerzener Ratsmitglieder wenden und um deren Zustimmung zu einer baldigen Realisierung werben.

„Ein Sommer ohne Freibad ist für viele Kinder und Jugendliche kaum vorstellbar. Wo sollen sie sich alternativ aufhalten, wo ihre Freizeit verbringen? Fehlende Mobilität begrenzt die Freizeitmöglichkeiten. Kinder, Jugendliche und Familien, die im Sommer nicht in den Urlaub fahren, brauchen mitunter Alternativen, denn sechs Wochen Sommerferien können sehr lang sein“, weiß Nicole Lubetzky aus ihrer Berufserfahrung zu berichten. Kann das Netzwerk Net-Fleck Aerzen hier Alternativen aufzeigen? So lautete die vieldiskutierte Frage an die Vertreter von Vereinen und Institutionen. In der Einrichtung eines regelmäßigen Shuttle-Services zu den umliegenden Freibädern, solange das Aerzener Freibad nicht zur Verfügung steht, sehen die ehrenamtlich Engagierten eine wichtige Aufgabe für den kommenden Sommer. Aber auch für ein mögliches Alternativprogramm gab es bereits konkrete Vorschläge der Netzwerkler: So regte beispielsweise Volker Cramer, Vorsitzender der Aerzener Forstgenossenschaft und Mitglied im Seniorenbeirat, einen Familienwandertag mit Waldexkursion und gemeinsamem Abschluss an der Grillhütte an. Eine klare Absage erteilten die ehrenamtlich Engagierten der Anschaffung von Werbemitteln für das noch junge Netzwerk. Unter dem Motto „Lasst Taten für uns sprechen“ wollen die Net-Fleckler lieber mit Projekten als mit Werbegeschenken auf sich und ihr Anliegen aufmerksam machen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare