weather-image
14°
284 Stunden in der Hütte

Weihnachtsmarkt wird eröffnet: Ein Besuch bei den Beschickern

HAMELN. Am heutigen Montag (27. November) wird er eröffnet – der Hamelner Weihnachtsmarkt. Im Mittelpunkt stehen die 72 weihnachtlich geschmückten Hütten, doch mit Leben gefüllt werden diese von den Menschen, die in ihnen stehen – und das insgesamt 284 Stunden an 27 Tagen.

veröffentlicht am 27.11.2017 um 07:00 Uhr
aktualisiert am 27.11.2017 um 15:09 Uhr

Es kommt Leben auf den Weihnachtsmarkt: Am 27. November öffnen die Stände. Foto: kk
Karen Klages

Autor

Karen Klages Reporterin zur Autorenseite

„Ich habe mir das bewusst ausgesucht“, erzählt Timo Drollinger, der mit seinem Hamelner Handbrot mittlerweile zum zweiten Mal beim Hamelner Weihnachtsmarkt vertreten ist. Er freut sich darauf, die besinnlichen Wochen in der Adventszeit in seinem Stand auf dem Pferdemarkt zu verbringen. Dieser sei übrigens weitaus größer und auch aufwendiger aufzubauen als der Stand beim Bauernmarkt. „Für ein Wochenende lohnt sich so ein Aufwand nicht“, ergänzt er. Und so sind es die Stände, die den Hamelner Weihnachtsmarkt zu etwas Besonderem machen. Das findet auch Michelle Marx, die das Ambiente lobt. Die junge Frau hat eine Glühweinbude mit Gläsern bestückt. „Aber eigentlich bin ich in der Holländischen Pommes“, erzählt die Verkäuferin.

Kulinarisch wird an den 44 Essens- und Getränkeständen Abwechslung geboten: Bio-Glühwein, Burritos, Backfisch gehen ebenso über den Tresen wie Pulled Pork, Popcorn und eben Pommes. Martina Lemoine, die sonst beim Hamelner Weihnachtsmarkt Getränke ausgeschenkt hat, ist mit Crêpes und Schmalzkuchen nun kulinarisch etwas anders unterwegs. „Ich hoffe vor allem, dass das Wetter mitspielt“, sagt sie. Sollte es nicht, so kann vielleicht Toni Gareis weiterhelfen: Er bietet an seinem Stand an der Osterstraße Mützen, Schals und Handschuhe aus Skandinavien an.

Skandinavisch müssen die Temperaturen allerdings nicht sein: „Bitte nicht minus 20 Grad“, sagt Tünde Hoffmann. „Aber Schnee wäre schön“, – und so hofft die Verkäuferin von Backschinken und Champignons auf ein paar weiße Flocken. Das versetzt sie und andere Verkäufer in weihnachtliche Stimmung. „Dann kann ich die besinnliche Jahreszeit genießen. Ich freue mich auf viele schöne Stunden mit den Kunden und unserem Team“, so Angelo Weiß, der am Stand von Wein-Strecke arbeitet. Und für Weihnachtsmarkt-Urgestein Ete Hodko kann die Eröffnung nicht schnell genug kommen: „Endlich wieder bekannte Gesichter und gute Gespräche.“ Na, dann nichts wie hin.

„Bitte keine Temperaturen von minus 20 Grad – aber Schnee wäre sehr schön.“ Tünde Hoffmann, Verkäuferin von Backschinken
  • „Bitte keine Temperaturen von minus 20 Grad – aber Schnee wäre sehr schön.“ Tünde Hoffmann, Verkäuferin von Backschinken
„Ich freue mich, dass ich endlich wieder bekannte Gesichter sehe und und gute Gespräche führe.“ Ete Hodko, Etes Hütte
  • „Ich freue mich, dass ich endlich wieder bekannte Gesichter sehe und und gute Gespräche führe.“ Ete Hodko, Etes Hütte
„Ich freue mich auf viele schöne Stunden mit den Kunden und unserem Team.“ Angelo Weiß, Wein-Strecke
  • „Ich freue mich auf viele schöne Stunden mit den Kunden und unserem Team.“ Angelo Weiß, Wein-Strecke
„Ich finde das Ambiente auf dem Hamelner Weihnachtsmarkt jedes Jahr sehr schön.“ Michelle Marx, Holländische Pommes
  • „Ich finde das Ambiente auf dem Hamelner Weihnachtsmarkt jedes Jahr sehr schön.“ Michelle Marx, Holländische Pommes
„Ich freue mich auf die besinnliche Adventszeit hier auf dem Hamelner Weihnachtsmarkt.“ Timo Drollinger, Hamelner Handbrot
  • „Ich freue mich auf die besinnliche Adventszeit hier auf dem Hamelner Weihnachtsmarkt.“ Timo Drollinger, Hamelner Handbrot
„Ich hoffe vor allem, dass das Wetter in diesem Jahr die vier Wochen mitspielt.“ Martina Lemoine, „Lemoine“ Crêpes und mehr
  • „Ich hoffe vor allem, dass das Wetter in diesem Jahr die vier Wochen mitspielt.“ Martina Lemoine, „Lemoine“ Crêpes und mehr
„Bei mir gibt es warme Sachen aus Skandinavien: Mützen, Schals und Handschuhe.“ Toni Gareis, Skandinavische Strickwaren
  • „Bei mir gibt es warme Sachen aus Skandinavien: Mützen, Schals und Handschuhe.“ Toni Gareis, Skandinavische Strickwaren
„Bitte keine Temperaturen von minus 20 Grad – aber Schnee wäre sehr schön.“ Tünde Hoffmann, Verkäuferin von Backschinken
„Ich freue mich, dass ich endlich wieder bekannte Gesichter sehe und und gute Gespräche führe.“ Ete Hodko, Etes Hütte
„Ich freue mich auf viele schöne Stunden mit den Kunden und unserem Team.“ Angelo Weiß, Wein-Strecke
„Ich finde das Ambiente auf dem Hamelner Weihnachtsmarkt jedes Jahr sehr schön.“ Michelle Marx, Holländische Pommes
„Ich freue mich auf die besinnliche Adventszeit hier auf dem Hamelner Weihnachtsmarkt.“ Timo Drollinger, Hamelner Handbrot
„Ich hoffe vor allem, dass das Wetter in diesem Jahr die vier Wochen mitspielt.“ Martina Lemoine, „Lemoine“ Crêpes und mehr
„Bei mir gibt es warme Sachen aus Skandinavien: Mützen, Schals und Handschuhe.“ Toni Gareis, Skandinavische Strickwaren


Öffnungszeiten: Der Hamelner Weihnachtsmarkt ist ab heute bis zum 23. Dezember montags bis donnerstags von 10 bis 20 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 22 Uhr sowie sonntags von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Am kommenden Samstag, 2. Dezember, findet die Mystische Nacht statt, dann bleiben die Buden bis 23 Uhr geöffnet.

Alle Artikel, Infos, Öffnungszeiten, Übersicht aller Weihnachtsmärkte in der Region, Parkplätze und vieles mehr finden Sie hier: 

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Links zum Thema

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare