weather-image

Arbeitslosenzahl sinkt im November weiter

Auch im November ging die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat noch einmal zurück: Sie sank um 84 auf 12.071 (-0,7%). Die Arbeitslosenquote blieb dabei unverändert auf 6,3 Prozent. Die Entwicklung bei den Arbeitsagenturen und bei den Jobcentern verlief dabei tendenziell unterschiedlich: Während die Arbeitslosenzahl im Bereich der Grundsicherung bei den Jobcentern um 138 auf 8.365 sank (-1,6%), stieg sie im saisonsensibleren Bereich bei den Arbeitsagenturen um 54 auf 3.706 (+1,5%). Damit sind im November 598 weniger Männer und Frauen bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern arbeitslos gemeldet als noch im November des vergangenen Jahres (-4,7%). Auch die Personengruppe der schwerbehinderten Arbeitsuchenden hat von der positiven Entwicklung am Arbeitsmarkt profitiert - ihre Zahl sank gegenüber dem Vorjahresmonat um 74 Personen und damit um 10,8 Prozent auf 611. Das entspricht einem Anteil von 5,1 Prozent an allen gemeldeten Arbeitslosen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare