weather-image
28°
Andrang bei Ausstellungseröffnung

Hundertwasser bringt Leben ins Hochzeitshaus

Hameln (fh). Irgendjemandem musste dieser Versprecher gestern wohl einfach unterlaufen. Am Ende schlich er sich in die Ansprache der Oberbürgermeisterin: Über die Ausstellung im Hamelner „Hundertwasserhaus“ freute sich Susanne Lippmann versehentlich, als sie gestern ein Grußwort zur Eröffnung der Hundertwasser-Ausstellung im Hochzeitshaus sprach. Wie das Wiener Hundertwasserhaus will Hamelns steinernes Sorgenkind nun Besucherscharen mit der Kunst des Österreichers locken. Bis zum 6. Juni gastiert die Schau an der Osterstraße.

veröffentlicht am 14.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.01.2016 um 17:09 Uhr

270_008_6102724_hm103_1401.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Lippmanns Versprecher brachte die zwei zentralen Themen des Tages zusammen: Gewiss wurde zum einen gestaunt über die farbenfrohen, mitunter goldig glänzenden Grafiken des im Jahr 2000 verstorbenen Künstlers. Doch immer wieder ging es zum anderen auch um den Ort der Ausstellung. Von einer „adäquaten“, gar „tollen“ Zwischenlösung sprach Harald Wanger, Geschäftsführer der Hameln Marketing- und Tourismus-GmbH, in deren Zuständigkeit die Vermietung fällt. Und auch Lippmann freute sich über die Nutzung für das nächste halbe Jahr. Die letzte Lösung für das sonst weitgehend leer stehende Weserrenaissance-Schmuckstück sei indes „noch nicht ganz da, nicht vorstellbar oder nicht finanzierbar“ – je nach angestrebtem Lösungsweg. Kabel, die von der Decke hängen oder aus Löchern in den Wänden schauen, lassen nun wohl auch Touristen ahnen, dass das Hochzeitshaus seine dauerhafte neue Bestimmung noch nicht gefunden hat.

Zur Eröffnung zeigte sich gestern jedoch bereits, dass Hundertwasser und Hochzeitshaus Zugkraft haben – zumindest in Hameln. Stadtprominenz aus Politik, Wirtschaft und Kirche drängte sich durch die schmalen Gänge zwischen den Stellwänden. Auf fatale Fährten bringt dies die Stadt trotzdem nicht: „Was hätte Hundertwasser wohl mit unserem Hochzeitshaus angestellt, hätte man ihn losgelassen?“, fragte Lippmann, um gleich hinterherzuschieben: Zwiebeltürme am Hochzeitshaus? „Das ginge natürlich nicht.“

Rund 100 Hundertwasser-Werke sind in Hameln zu sehen. So auch „The rain falls far from us“.

270_008_6103000_hm107_1401.jpg
  • Hundertwasser im Kleinstformat: Katharina (4 Jahre, li.) und Victoria (7) betrachten mit einer Lupe Briefmarken im Hochzeitshaus. Fotos: Wal


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare