weather-image
13°
Gegen Abschiebung: Aktion „Save Kraja“ zieht heute durch Hameln

Schüler-Demo für syrische Familie

Hameln. „Wir wollen nicht, dass die Familie wieder nach Slowenien abgeschoben wird. Die Kinder sind schon über ein halbes Jahr in Deutschland zur Schule gegangen und haben sich in einem hohen Maß integriert. Sie haben viele Freunde gefunden und haben angefangen die deutsche Sprache zu lernen“, so der Beginn einer Online-Petition der Schüler der KGS-Salzhemmendorf. Sie kämpfen für die Familie Kraja, für Vater Ghassan und Mutter Nsrin, für die Söhne Malek, Abdul und Mohamend und die Tochter Marya.

veröffentlicht am 26.06.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 11.08.2015 um 16:20 Uhr

270_008_7734792_hm306_Kraja_2606.jpg

Um auf das Schicksal und die drohende Abschiebung der Familie aufmerksam zu machen, werden die Schüler heute durch Hameln ziehen. „Wir starten mit unserer Demo um 17.30 Uhr am Bahnhof“, erklärt Dimitri Schulte, der sich ganz besonders für die Familie und seine Freunde – die Söhne der Familie – einsetzt. Die Gruppe will vom Bahnhof aus über die Deisterstraße in Richtung Pferdemarkt ziehen, dort soll, laut Dimitri, Landrat Tjark Bartels zur Gruppe stoßen. Der Landrat hatte sich jüngst für den Verbleib der Familie starkgemacht und sie in Salzhemmendorf besucht.

Die Familie, die ursprünglich aus Syrien stammt, soll nach Slowenien abgeschoben werden, da dies das erste europäische Land ist, in dem sie nach ihrer Flucht ankamen. Auch in Slowenien ist die Familie also nicht beheimatet. „Die Sicherheit, die die Familie hier in Deutschland bekommen hat, würde wieder wegbrechen“, so die Begründung in der jüngst gestarteten Online-Petition für den Verbleib der Familie.sak



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt