weather-image
14°
Dirk Wöltje hat als Mitglied des Kreis-Umweltausschusses Anfrage gestellt

Windräder auf Hochebene: Wann kommen die Lärmmessungen?

EICHENBORN / NEERSEN / BAARSEN. Dirk Wöltje, Stadtverbandsvorsitzender der Pyrmonter CDU, Ortsvorsteher von Großenberg, Kreistagsabgeordneter und dort Mitglied im Kreisausschuss für Erneuerbare Energien und Umwelt, hat eine Anfrage an die Kreisverwaltung gestellt. Hierin weist er mit Nachdruck darauf hin, dass, ähnlich wie am Windpark in Coppenbrügge, auch bei den Windkraftanlagen im Bereich der Bad Pyrmonter Bergdörfer zwischen Eichenborn, Neersen und Baarsen eine Messung durchgeführt werden sollte.

veröffentlicht am 05.09.2018 um 18:58 Uhr

Lärmmessungen werden am Windpark dringend gefordert. Foto: arc
Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Bodenwerder zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In dieser Angelegenheit seien die Ortsvorsteher der Bad Pyrmonter Bergdörfer aufgrund immer wieder vorgetragener Bürgerbeschwerden beim Landkreis bereits vorstellig geworden, so Wöltje. Von Bürgern der Pyrmonter Bergdörfer habe es immer wieder Beschwerden über Lärmbelästigungen von Windrädern aus den Vorranggebiet auf der Hochfläche gegeben.

Nach Wöltjes Auskunft sind die hierzu erforderlichen Voruntersuchungen bereits abgeschlossen: So sind von den Bürgern in den Bergdörfern mittels Befragungsbögen Erkenntnisse zu den Geräuschbelästigungen erhoben worden. Unter anderem sind Tageszeiten, Windrichtungen und Wettergegebenheiten abgefragt worden, an denen die gefühlte Belästigungen verstärkt auftreten. Wöltje: „Diese Erhebungen wurden abgeschlossen und an den Landkreis übersandt.“

Weiterhin sollten Messpunkte aufgrund der Erhebungsbögen in den Ortsteilen abgefragt werden, an denen dann eine Messung durch ein unabhängiges Fachbüro erfolgen sollte. Auch diese seien der Kreisverwaltung bereits mitgeteilt worden, so der CDU-Mann: Eine Messung habe aber bisher noch nicht stattgefunden, obwohl das Verfahren bereits mehrere Jahre läuft. Wöltje fragt daher jetzt ganz konkret in seinem Schreiben an die Kreisverwaltung: Wann und in welcher Form sollen die zugesagten Messungen in den betroffenen Bad Pyrmonter Bergdörfern durchgeführt werden?

Wöltjes Bitte, das Thema Lärmmessung an Windpark zwischen Eichenborn, Neersen und Baarsen als ordentlichen Beratungspunkt in die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ausschusses für Erneuerbare Energien und Umwelt am 12. September für den öffentlichen Teil aufzunehmen, wird aber nicht entsprochen. Die Kreisverwaltung hat aber bereits mitgeteilt, dass im öffentlichen Teil der Sitzung ein Sachstandsbericht der Verwaltung zum Thema gegeben werden soll.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare