weather-image
Suchaktion über Facebook

Obernkirchner suchten: Vermisste 13-Jährige gefunden

OBERNKIRCHEN. Die 13-jährige Schülerin, die seit Mittwochnachmittag vermisst wurde, ist am Donnerstag gegen 23 Uhr gefunden worden. Der verzweifelte Aufruf der Mutter hatte zuvor zehntausene Menschen erreicht. Doch nicht nur im Netz nahmen Menschen Anteil. Eine Gruppe von 40 bis 50 Obernkirchnern hatte sich spontan unter Organisation von Natascha Mallach zusammengefunden, um Stadt und Wälder zu durchsuchen.

veröffentlicht am 12.05.2017 um 10:29 Uhr
aktualisiert am 12.05.2017 um 16:57 Uhr

270_0900_61061_Blaulicht_Polizei.jpg
„Ich konnte einfach nicht länger zusehen“, erinnert sich Mallach . Sie sei selbst vierfache Mutter und ihre Tochter gehe mit dem Mädchen in eine Klasse.
Schon am Mittwoch habe sie sich mit einigen Freunden auf die Suche gemacht. „Es wusste ja niemand, was los ist“, so Mallach. Das Mädchen hätte ja mit einem gebrochenen Bein im Wald, oder von einem Unbekannten verschleppt worden sein.
Daher habe sie dann versucht, so viele Obernkirchner wie möglich zusammenzuholen. „Gottseidank haben sich auch einige gemeldet“, so Mallach. Gestört habe sie aber, dass viele offenbar dachten, es könne sich um einen „Fake“ handeln. „Wenn es von der Polizei bestätigt wurde, dann ist es auch kein Fake.“ Sie freue sich aber, dass es in der Bergstadt doch viele Menschen gegeben habe, die spontan bereit waren, beim Suchen zu helfen. „Viele haben ihre Hunde mitgebracht“, berichtet Mallach. Etwa 15 Personen hätten den Stiftswald, weitere 15 Personen den Wald beim Sonnenbrinkbad durchsucht, andere bei der Schule, andere in der Stadtmitte nach dem Mädchen. Auch die Feuerwehr stand in den Startlöchern und hatte, als das Mädchen gefunden worden war, gerade Planquadrate ausgewählt, die dann durchsucht werden sollten, bestätigt Ortsbrandmeister Markus Engelhardt.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt