weather-image
16°

Mutmaßlichen Tresorknackern werden mehr als 50 Taten vorgeworfen

Nach Einbruchserie - Spezialkräfte nehmen Verdächtige fest

HAMELN. Spezialkräfte der Polizei haben am frühen Mittwochmorgen gegen 4 Uhr zwei mutmaßliche Tresor-Knacker geschnappt. Sie sollen gerade von einem „Bruch“ gekommen und auf dem Weg nach Hause gewesen sein. Den beiden Männern werden mehr als 50 Einbrüche zur Last gelegt. Zehn Taten sollen die auf Seniorenheime spezialisierten vermeintlichen Serientäter allein in Hameln begangen haben.  Auch in Bad Nenndorf und Springe waren sie aktiv.

veröffentlicht am 26.01.2017 um 12:23 Uhr
aktualisiert am 26.01.2017 um 13:16 Uhr

Bereitschaftspolizei im Einsatz: Mit einem Kran werden Tresore geborgen, die die Einbrecher in Flüssen versenkt hatten.
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt