weather-image
×

Autobahn-Nordumgehung bei Bad Oeynhausen

Lücke zwischen A2 und A30 wird an Nikolaustag geschlossen

BAD OEYNHAUSEN. Die sogenannte Nordumgehung im Verlauf der A30 bei Bad Oeynhausen wird am Donnerstag, 6. Dezember, um 11 Uhr für den Verkehr freigegeben. Dies schließt die Lücke für die Autofahrer, die von Osnabrück aus über die A30 kommen und in Richtung Hannover zur A2 fahren.

veröffentlicht am 23.10.2018 um 16:23 Uhr

BAD OEYNHAUSEN. Die sogenannte Nordumgehung im Verlauf der A30 bei Bad Oeynhausen wird am Donnerstag, 6. Dezember, um 11 Uhr für den Verkehr freigegeben. Die Bauarbeiten begannen vor zehn Jahren.

Durch die Nordumgehung soll der Kurort künftig spürbar vom Durchgangsverkehr, Lärm und Staub entlastet werden. Das Teilstück komplettiert die Ost-West-Achse von den Niederlanden nach Berlin, teilt Straßen.NRW mit. Zur Zeit würden sich täglich bis zu 50.000 Autos durch Bad Oeynhausen zwängen und sich mit dem innerstädtischen Verkehr vermengen. Zahlreiche Unfälle seien die Folge. In den zurückliegenden acht Jahren habe es auf der B61 in Bad Oeynhausen über 1.600 Mal gekracht, trotz einer neuen Ampelsystematik (installiert im Jahr 1994) und einer Stauwarnanlage am Ende der A30 (1995). Die Autobahnumgehung soll die Unfallzahlen nun deutlich senken.

Die Maßnahme schließt nicht nur die Lücke auf der A30, sondern auch im transeuropäischen Netz der "E30" (die letzten sieben Lichtsignalanlagen zwischen Warschau und Amsterdam) und reduziert die Fahrzeit besonders zur Rushhour erheblich, teilt Straßen.NRW mit. Mit einer Investition von über 221 Millionen Euro werden nach Abschluss der Arbeiten 9,5 Kilometer Autobahn, vier Anschlussstellen, 26 Brücken, 450 Meter Tunnel, zehn Kilometer "untergeordnetes Straßennetz" und 120 Hektar Ausgleichsflächen fertig gestellt sein. Die Straßen.NRW-Direktorin Elfriede Sauerwein-Braksiek erwartet vom Bund den Parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann und vom Land NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst zu dem offiziellen Akt. MT/ire



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt