weather-image
Tödlicher Badeunfall

23-Jähriger stirbt nach Badeunfall am Blauen See in Hannover

Ein 13-Jähriger hat am Sonntagabend zusammen mit anderen Badegästen einen 23-Jährigen aus dem Blauen See in Garbsen gezogen, nachdem der Mann dort untergegangen war. Doch der 23-Jährige starb später.

veröffentlicht am 30.07.2018 um 16:31 Uhr

Der 23-Jährige musste wiederbelebt werden und kam anschließend in ein Krankenhaus. Quelle: Clemens Heidrich
GARBSEN. Ein 23-jähriger Mann ist am Sonntagabend im Blauen See in Garbsen untergegangen. Mehrere Badegäste hatten den Unfall bemerkt und konnten den jungen Mann aus dem Wasser retten. Die Feuerwehr Garbsen rückte zur Wasserrettung an, musste aber nicht mehr helfen. Nach Angaben der Polizei reanimierte der Rettungsdienst den 23-Jährigen, ehe er in ein Krankenhaus gebracht werden konnte. Doch dort starb der junge Mann.

Der 23-Jährige war gegen 18.40 Uhr in den See gestiegen. Offenbar unterschätzte der Nichtschwimmer die Tiefe des Gewässers und geriet unter Wasser. Mehrere Badegäste bemerkten den Verunglückten. Einem 13-Jährigen gelang es schließlich, ihn an die Wasseroberfläche zurückzuholen und zusammen mit anderen Schwimmer an Land zu bringen.

Eine Augenzeugin berichtete der HAZ, dass der 23-Jährige mehrere Minuten unter Wasser gewesen sei. Der 13-Jährige sei in dieser Zeit mehrfach nach dem Verunglückten getaucht. „Er hat nicht aufgegeben und ist immer wieder runter, bis er ihn hatte“, sagte die Frau gegenüber der HAZ. Doch die Mühe war letztlich vergebens: Im Krankenhaus starb der 23-Jährige.

In den vergangenen Tagen hatte es in der Region zwei tödliche Badeunfälle gegeben. Im Mittellandkanal war am Mittwoch ein 21-Jähriger ertrunken. Er war nach einem Sprung ins Wasser nicht wieder aufgetaucht. Einen Tag später wurde seine Leiche entdeckt. Bereits am Dienstagabend hatten Badegäste an der Limmer Schleuse einen 22-Jährigen zunächst gerettet. Ihnen gelang es den jungen Mann, der laut Polizei zehn Minuten bewusstlos unter Wasser gewesen sein soll, zunächst wiederzubeleben. Wenige Stunden später verstarb er in der Klinik.

Ebenfalls am Dienstag war ein Jugendlicher im Silbersee verunglückt, der 15-Jährige konnte jedoch gerettet werden. In der Vorwoche war ein Siebenjähriger im Silbersee untergegangen und musste anschließend reanimiert werden. / pah/frs/sbü/lni



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt