Themenwelttitel Garten und Terrasse (ID: 857916)

de plus

Klassizismus in Form gebracht

Der Buchsbaum ist ein pflegeleichter Gartenbewohner, der spielend leicht Struktur in jede Grünfläche zaubert. Dank seines immergrünen Blattkleides sorgt er das ganze Jahr über für wunderbare Farbtupfer im Garten. Ob als Wegabgrenzung, Beeteinfassung ...

de plus

Noch droht der Frost

Das ist zurzeit eine schwierige Phase. Einerseits kalte Nächte, andererseits sonnenbestrahlte Tage, an denen die Temperatur bis auf 20 Grad Celsius. Stauden und Gehölze mögen das gar nicht so gern, denn während sie tagsüber an sonnigem Platz schon ...

de plus

Was uns gerade blüht8

In leuchtendem Violett strahlen die Blüten des Silberblatts. Der Name dieser einjährigen Pflanze, die sich fröhlich selbst aussät und daher jedes Jahr verlässlich zurückkehrt, ist kein Widerspruch, denn nach der Blüte hält der ...

de plus

Wir haben doch ’nen Vogel

Deisterregion. In manch aufgeräumtem Garten präsentiert sich die heimische Vogelwelt nur gerupft. Aber dort, wo naturnah gewirtschaftet wird, fühlen sich Meisen, Spatzen, Finken und andere Vögel wohl. Die richtige Bepflanzung und geeignete ...

de plus

Schöne Frühlingsdiva

Narzissen gehören zu jedem Osterfest dazu. Zwischen März und Mai sind die frischen Frühlingsboten überall zu sehen. Und das Beste ist: Narzissen sind nicht nur strahlende Schönheiten, sondern auch besonders pflegeleicht und somit selbst für alle ...

de plus

Wir haben doch ’nen Vogel

Weserbergland. In manch aufgeräumtem Garten präsentiert sich die heimische Vogelwelt nur gerupft. Aber dort, wo naturnah gewirtschaftet wird, fühlen sich Meisen, Spatzen, Finken und andere Vögel wohl. Die richtige Bepflanzung und geeignete ...

de plus

Was uns gerade blüht7

Ohne Zweifel zählt das Gänseblümchen (Bellis) für Menschen, die dem gepflegten Rasen oberste Priorität einräumen, nicht zu den Favoriten im Garten. Eines muss man dieser Staude jedoch lassen: Sie hält auch härtesten Wintern stand, kehrt immerfort ...

de plus

Dreimal Inspiration, bitte

Rund 17 Millionen Gärten gibt es insgesamt in Deutschland und womöglich mindestens ebenso viele Menschen, die dem Gärtnern frönen. Dass denen, die da jetzt Hacke und Spaten schwingen, Rasen vertikutieren und Pflanzlöcher ausheben, aus den ersten ...

de plus

Was uns gerade blüht6

Richtiggehend lustig sehen sie aus, die Traubenhyazinthen, und wer eine Garnison Zwiebeln im Herbst pflanzt, dem steht im Frühling des überüberübernächsten Jahres ein ganzes Heer in Lilablau Spalier. Oder in Hellblau. Oder in Weiß. Muscari gehören ...

de plus

Was uns gerade blüht4

Früchte bringt sie zwar hervor, aber keine für Marmelade oder Kompott verwertbaren. Trotzdem steht die Blut-Johannisbeere nach wie vor hoch im Kurs, wenn es darum geht, eine Hecke zu pflanzen, die dem Sichtschutz dienen soll und wo sie im ...

de plus

Im Schaumbad die Schmierlaus schlagen

Von Jens Meyer

de plus

Die ko(s)mischen Schönheiten

Wie aus einer anderen Welt: Sukkulenten wachen jetzt aus dem Winterschlaf aus

de plus

Was uns gerade blüht3

„Die kennt man, die stehen fast überall.“ – Daran ist etwas Wahres, doch gehört die Forsythie vergleichsweise zu den jungen Gehölzen in der europäischen Gartenkulturhistorie, denn erst im 19. Jahrhundert wurden erste Pflanzen aus ...

de plus

Was uns gerade blüht2

Unter den noch lichten, laublosen Gehölzen bringen Krokusse im Frühling Farbe in den Garten. Dabei ist zu beachten, dass Krokus nicht gleich Krokus ist, denn innerhalb der Gruppe gibt es weltweit rund 80 Arten, aus denen unzählige Gartenformen und ...

de plus

Die Elfen sind König!

Es ist schön, Jahr für Jahr eine besondere Gartenpflanze in den Mittelpunkt zu rücken, ihr gewissermaßen einen Oskar zu geben, um sie als „Staude des Jahres“ hervorzuheben. Zugegeben: Der Bund Deutscher Staudengärtner, der diesen Preis ...

de plus

Die ersten Beete stehen in Blüte

Winterlinge bilden kräftig-gelbe Felder unter Gehölzen und auf Rasenflächen. Krokusse leuchten in Gelb und Violett. Schneeglöckchen haben ihren Zenit sogar schon überschritten, doch Narzissen und Traubenhyazinthen machen sich auf, alsbald ihren Flor ...

Das eigene Gemüse

Eigenes Gemüse ziehen? Es gibt Gartenbesitzer, die sich nach reiflicher Überlegung endlich durchringen, es neben dem Zier- auch einmal mit dem Nutzgärtnern zu versuchen. Dafür gibt es gute Gründe – nicht etwa nur die Tatsache, dass es ...

de plus

Was uns gerade blüht

Unverkennbar stammt das kissenartig bis bodendeckend wachsende Lungenkraut mit seinen behaarten Blättern aus der Familie der Borretschgewächse (oder auch Raublattgewächse); denn der Borretsch, wenngleich höher wachsend, sieht vom Laub her ähnlich ...

Toller „Glaskasten“

Wo Fröste keinen Schaden anrichten können, werden im Idealfall schon ab März Gurken- und Kürbispflanzen vorgezogen. Außerdem aber lässt sich in einem Gewächshaus – und sei es auch nur ein Kalthaus ohne Heizspirale – die Gartensaison zum ...

de plus

Nektar-Ozean im Astern-Meer

Blütenmeere gibt es im herbstlichen Garten nicht mehr viele. Die Astern machen in dieser Hinsicht eine Ausnahme. Je nach Art und Sorte können sie Bereiche verschiedenfarbig austupfen. An sonnigen Tagen summt und brummt es dann in diesem ...







© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG