Alles richtig gemacht! Die erfolgreichen Handball-Frauen der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf. Foto: pr
de plus

Nur Fuhlens Frauen mit Power!

HESSISCH OLDENDORF. Mit reichlich Power gingen die Handballerinnen der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf in das zweite Endspiel um die Regionsmeisterschaft. Nach dem 26:24-Hinspielsieg dominierte die Mannschaft des rundum zufriedenen Trainers Thomas ...

Lagebesprechung bei den B-Junioren. awa
de plus

Das Zittern geht weiter

Hameln. Für die B-Junioren der JSG Weserbergland geht das Zittern weiter. Den Einzug in die Oberliga-Vorrunde verpassten die Nachwuchshandballer im entscheidenden Spiel der zweiten Relegationsrunde durch eine 16:17-Niederlage gegen Groß Lafferde. ...

de plus

Hessisch Oldendorf ist Regionsmeister!

HÄNIGSEN. Hessisch Oldendorfs Handballfrauen sind Regionsmeister! Die HSG gewann auch das zweite Duell der beiden Regionsoberliga-Staffelmeister gegen den TSV Friesen Hänigsen mit 21:17 (12:8). Bereits zur Halbzeit führte Hessisch Oldendorf mit 12:8 un ...

Vier Tore: Jasper Pille.  Foto: nls
de plus

„Es sollte einfach nicht sein“

GÖTTINGEN. Fast hätten die Oberliga-Handballer des VfL Hameln die Super-Heimserie der HG Rosdorf-Grone geknackt, doch am Ende gewann mit 22:21 (12:9) das Team von Trainer Gernot Weiss, das mehr als zwei Spielzeiten lang keine Heimniederlage kassierte u ...

de plus

An Sieg mag Sohl nicht glauben

HAMELN. Im letzten Auswärtsspiel der Oberliga-Saison ein Sieg bei der HG Rosdorf-Grone. Das wäre noch einmal ein richtiger Kracher, für den die Handballer des VfL Hameln sorgen könnten. Doch so richtig dran glauben will Trainer Henning Sohl (Foto: awa) vor dem Auftritt in Rosdorf (Sa., 18.30 Uhr) nicht.

Die in der Oberliga-Relegation erfolgreichen B-Juniorinnen der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf. Foto: pr
de plus

Oberliga, wir kommen!

HAMELN-PYRMONT. Die B-Mädchen der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf ließen sich nicht lange bitten. Schon in der ersten Relegationsrunde zur Oberliga-Vorrunde schafften sie den Sprung in die höchste Spielklasse der Nachwuchshandballerinnen.

Tim Otto (VfL)  Foto: awa
de plus

Otto stark – aber VfL macht zu viele Fehler

VORSFELDE.Zehn Tore von VfL-Torjäger Tim Otto reichten Hamelns Oberliga-Handballern nicht, um beim MTV Vorsfelde zu gewinnen. Unterm Strich stand eine knappe 28:30 (14:15)-Niederlage, die laut Teamsprecher Rainer Glatz am Ende auch verdient war.

Auf nach Leipzig: Bastian Bitterling (li.) und Holger Zühlke. Foto: kf
de plus

Der Handball-Virus hat sie gepackt

BAD PYRMONT. Einst haben Bastian Bitterling und Holger Zühlke gekickt. Doch die Liebe zum Fußball ist ein wenig verblasst. Das Herz der beiden Pyrmonter schlägt für die Bundesliga-Handballerinnen der HSG Blomberg-Lippe. Und die feuern die beiden am Wochenende beim Final Four in Leipzig kräftig an.

Überzahl: Emmerthals Rotmann in großer Bedrängnis.  Foto: awa
de plus

Kein Sieger im Prestige-Duell

HAMELN. Am Ende einer langen Saison in der Handball-Landesliga ging es zwar noch einmal im Männer-Derby ums Prestige – aber einen Sieger gab es trotzdem nicht. Gastgeber VfL Hameln II und die TSG Emmerthal gaben sich in den letzten 60 Minuten keine Blöße mehr und konnten somit auch mit dem 26:26 (13:13) leben.

Trainer Henning Sohl konnte erst in der zweiten Halbzeit mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden sein. Foto: nls
de plus

Rosenthal hält Sieg fest

HANDBALL. Der dritte Sieg in Folge ließ lange auf sich warten. Erst in der Schlussphase konnte Oberligist VfL Hameln einen 24:18 (11:10)-Heimerfolg gegen die HF Helmstedt-Büddenstedt unter Dach und Fach bringen.

Mit guter Stimmung und einem Sieg gegen Helmstedt wollen Oliver Glatz (re.) und Jannik Henke die Pfingsttage einläuten. Foto: nls
de plus

„Ordnung muss sein“

HAMELN. Im vorletzten Heimspiel der Saison erwarten die Oberliga-Handballer des VfL Hameln am Samstag (19.15 Uhr) die Handballfreunde aus Helmstedt und Büddenstedt. An das Hinspiel denkt VfL-Coach Henning Sohl ungern zurück. Vor den Toren Wolfsburgs kassierten die „Rattenfängersttädter” eine 37:41-Pleite.

Rainer Niemeyer † Foto: Meier
de plus

Trauer um Rainer Niemeyer

MINDEN. Der deutsche Handball trauert um Rainer Niemeyer. Der Torwart der Weltmeistermannschaft von 1978, der 1988/89 unter anderem auch für den damaligen Zweitligisten VfL Hameln spielte, starb am Sonntagabend nach langer schwerer Krankheit in Minden.

de plus

Springe: Kein Spiel mehr in Hameln

SPRINGE. Handball-Zweitligist HF Springe wird nun doch nicht mehr in Hameln an den Start gehen. Die Klub-Verantwortlichen verlegten das nächste Heimspiel am 21. Mai gegen die TSG Friesenheim kurzfristig von der Hamelner Rattenfängerhalle ins Schulzentrum Süd in Springe.

Foto: awa
de plus

Klare Siege für TSG und VfL II

HAMELN-PYRMONT. Die TSG Emmerthal hat nach dem klaren 31:16-Heimsieg gegen die HF Springe den dritten Tabellenplatz in der Handball-Landesliga sicher. Der VfL Hameln II gewann 35:28 beim TuS Empelde.

Hessisch Oldendorfs Trainer Carem Griese hat alles versucht, den Abstieg zu verhindern. Vergeblich. Foto: nls
de plus

„So hätten wir nicht absteigen müssen“

SÖHRE. Das war’s! Nach der 19:22-Niederlage in Söhre ist der Abstieg der HSG Fuhlen/ Hessisch Oldendorf aus der Handball-Verbandsliga endgültig besiegelt.

Neun Tore in Wittingen: Jannik Henke (VfL).  Foto: nls
de plus

Henke trifft – Rosenthal hält

Wittingen. Punkte ohne „Patte“ macht der VfL Hameln in der Handball-Oberliga auch nicht gerade alle Tage. Nun war es beim 25:20 (10:14)-Erfolg in Wittingen aber mal wieder so weit. Eigentlich überraschend, denn Trainer Henning Sohl musste kurzfristig auf den erkrankten Top-Torjäger Tim Otto und auf Dominik Niemeyer verzichten.

Foto: nls
de plus

Sohl hat Respekt vor Wittingen

HAMELN. „Samstag geht es nach Wittingen – eins von zwei Spielen in der Saison ohne das geliebte Harz am Ball“, verkündeten die Oberliga-Handballer des VfL Hameln auf ihrer Facebook-Seite.

Foto: awa
de plus

Griese gibt Hoffnung nicht auf

HESSISCH OLDENDORF. „Wir müssen in Söhre gewinnen und aus den letzten beiden Partien mindestens drei Punkte holen. Nur dann haben wir noch eine Chance auf den Klassenerhalt“, beschreibt Trainer Carem Griese den Ernst der Lage für die Verbandsliga-Handballer der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf.

de plus

Ein kleines Lichtlein flackert noch

HAMELN-PYRMONT. Ein kleines Lichtlein flackert noch beim Handball-Landesligisten TSG Emmerthal. Doch wenn die Grün-Weißen tatsächlich noch als Vizemeister an der Verbandsliga-Relegation teilnehmen wollen, ist in der 6. Liga in den beiden noch ausstehenden Partien jeder Ausrutscher tabu.

Oleg Kuleshow  Foto: dpa
de plus

Kuleshow bleibt – Wetzel wechselt

SPRINGE. Die Trainerfrage ist bei den Handballfreunde Springe geklärt. „Wir sind sehr froh darüber, dass Oleg Kuleshow in den nächsten beiden Jahren bei uns als Cheftrainer arbeiten wird“, sagte HF-Manager Dennis Melching nach der Vertragsverlängerung mit Kuleshow.

Verlässt die HF Springe am Saisonende: Lukas Ossenkopp
de plus

HF Springe: Ossenkopp geht zum HSV

SPRINGE. Nach dem Zwangsabstieg mangels Lizenz vermelden die Handballfreunde den ersten Abgang: Rückraumspieler Lukas Ossenkopp wechselt zur neuen Saison zum HSV Hamburg – und wird dort in der 3. Liga wohl wieder auf Springe treffen.



Awesa (ID: 1218297)

stw sports (ID: 1218296)

Wer will mich?

Liberty ist eine ca. 4-jährige Katzendame, die eine ideale Familienkatze ist. Sie liebt das Kuscheln genauso wie das Herumtoben im Garten. Das Tierheim ist wochentags von 15.00 bis 17.30  und samstags von 11.00 bis 13 Uhr geöffnet. Ein Videobeitrag von Mathias Lindner

zum Video


TOP 10 des Bundesligatrainer 2015/2016

BL-Trainer 15/16-Logo (ID: 1367028)

  • 1. Platz: Aileen Schulz
    2543 Punkte aus Bodenwerder
  • 2. Platz: Sina Schulte
    2519 Punkte aus Hessisch Oldendorf
  • 3. Platz: Karlheinz Wergen
    2512 Punkte aus Hameln
  • 4. Platz: Susanne van Ballegooy
    2510 Punkte aus Hess. Oldendorf
  • 5. Platz: Elke Schaper-Schulte
    2508 Punkte aus Hessisch Oldendorf
  • 6. Platz: Viktor Gazuzyn
    2506 Punkte aus Bodenwerder
  • 7. Platz: Dieter Jürgens
    2501 Punkte aus Hessisch Oldendorf
  • 8. Platz: Gaby Dehne
    2500 Punkte aus Hessisch Oldendorf
  • 8. Platz: Maria Mai
    2500 Punkte aus Hessisch Oldendorf
  • 10. Platz: Angelika Oehme
    2494 Punkte aus Aerzen
Alle Teilnehmer anzeigen
Ergebnisse und Tabellen

Tabellen NDZ (ID: 290701)

 

e-Paper
Online Service-Center






© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG