Schon im Hinspiel war Hastenbecks Bianca Lity (re.) einen Schritt schneller als Mara Looft. Foto: awa
de plus

Spannung bis zum Schluss

TÜNDERN. Vor dem großen Finale in der Landesliga der Fußballfrauen wird beim SV Hastenbeck gar nicht um den heißen Brei herumgeredet. Von Teammanagerin Sabine Thimm kam bereits vor dem Gipfeltreffen beim Verfolger HSC BW Tündern (So., 13 Uhr) die klare Ansage: „Wir geben Vollgas!“

Kann noch Torschützenkönig werden: Bad Pyrmonts Alexander Gagarin hat bereits 15 Tore auf dem Konto.  Foto: awa
de plus

„Mehr als Platz zwei ist wohl nicht mehr drin“

BEZIRK HANNOVER. Kostet Bad Pyrmont eine Rückrundenniederlage die Meisterschaft? Aktuell sieht es danach aus. Die B-Junioren des JFV Union sind in der Fußball-Bezirksliga Dritter – und haben drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter AEB Hildesheim. Am Sonntag haben die Pyrmonter Heinmrecht gegen den PSV Hildesheim.

Pyrmonts Bezirksligakicker wollen die Meisterschaft feiern.  Foto: nls
de plus

Pyrmont ist titelreif

BEZIRK HANNOVER. Der letzte Spieltag der Fußball-Bezirksliga hat es noch einmal in sich: Tabellenführer SpVgg Bad Pyrmont kann gegen Holzminden aus eigener Kraft den Aufstieg in die Landesliga machen. Germania Hagen muss dagegen um den Klassenerhalt bangen. Selbst bei einem Sieg in Boffzen droht die Relegation.

de plus

Latowski bestätigt Pyrmonter Interesse

BAD PYRMONT. Es ist tatsächlich etwas dran. Sebastian Latowski vom thüringischen Verbandsligisten SV Rositz hielt gar nicht erst hinter dem Berg und bestätigte der Dewezet-Sportredaktion, dass Bezirksliga-Spitzenreiter SpVgg. Bad Pyrmont mit ihm Kontakt aufgenommen hat.

Foto: nls
de plus

Nur noch ein Schritt zum Meisterthron

BEZIRK HANNOVER. 5:0-Triumph in Lachem – aber der Meisterjubel in Bad Pyrmont wurde noch um eine Woche vertragt. Verfolger FC Stadthagen erkämpfte sich einen 4:3-Sieg in Hagenburg und hat vor dem letzten Spieltag weiterhin zwei Zähler Rückstand auf den Spitzenreiter.

Paul Bicknell (SG 74)  Foto: nls
de plus

Geisterspiel zum Abschied

BEZIRK HANNOVER. Es war ein Geisterspiel – fast ohne Zuschauer: Es sind nur wenige treue Fans übriggeblieben, die das letzte Landesliga-Heimspiel der SG Hameln 74, das mit 3:0 (0:0) gegen den MTV Almstedt gewonnen wurde, sehen wollten. Beim Anpfiff waren es genau 33, viel mehr wurden es auch nicht mehr.

Bei der SG Hameln 74 macht sich vor den letzten Landesliga-Heimspiel Abschiedsstimmung breit.  Foto: nls
de plus

Den Fans Tschüss sagen

HAMELN. Paul Bicknell und die Erste-Herren-Mannschaft der SG Hameln 74 werden sich am Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den MTV Almstedt zwar noch nicht aus der Fußball-Landesliga verabschieden, aber zumindest von den wenigen treuen Fans, die nach den vereinsinternen Querelen noch übriggeblieben sind.

Afferdes Trainer Dietmar Harland. Foto: nls
de plus

„Uns hat es böse erwischt“

HAMELN-PYRMONT. Die Tabellenführung ist Eintracht Afferde zwar seit Donnerstagabend los, weil der TSV Bisperode sein Nachholspiel gegen Kreisliga-Schlusslicht TuSpo Bad Münder mit 7:1 klar gewonnen hat. Aber damit hatte Afferdes Trainer Dietmar Harland schon gerechnet.

Stephan Meyer Foto: nls
de plus

Germania Hagen rettet einen Punkt

HAGEN. Für Germania Hagen findet die Zittersaison in der Bezirksliga kein Ende. In der vorgezogenen Partie des vorletzten Spieltages retteten die Germanen mit dem 2:2 (0:2) gegen den Tabellendritten SSG Halvestorf einen Punkt.

Steffen Niemeyer  Foto: mo
de plus

Niemeyer gehen die Spieler aus

BEZIRK HANNOVER. Sportlich läuft es bei den B-Junioren von Blau-Weiß Tündern. In der Fußball-Landesliga sind die jungen „Schwalben“ auf Kurs. Die Tünderaner haben ihr Saisonziel von 30 Punkten schon erreicht, rangieren im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Doch der Umbruch im Sommer macht Trainer Steffen Niemeyer Sorgen.

Klar auf Titelkurs: Die Bezirksligakicker der SpVgg. Bad Pyrmont.  Foto: awa
de plus

Wird Pyrmont am Sonntag Meister?

HAMELN-PYRMONT. Wird die SpVgg. Bad Pyrmont am Sonntag schon Meister? Und machen der SV Lachem und Germania Hagen den Klassenerhalt vorzeitig perfekt? Diese Fragen werden am vorletzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga beantwortet.

Andrzej Matwijow versenkte den entscheidenden Elfmeter. Foto: nls
de plus

Matwijow schießt Pyrmont ins Finale

BAD PYRMONT. Finale, Finale! Die SpVgg. Bad Pyrmont machte den großen Coup perfekt. Mit einem 5:4 (1:1; 1:1)-Sieg nach Elfmeter-Schießen gegen den TuS Garbsen zog der Bezirksliga-Spitzenreiter ins Endspiel um den Bezirkspokal ein. Andrzej Matwijow ließ sich die letzte Chance beim finalen Schießen vom Punkt nicht nehmen.

Kreispokalsieger 2016: Der TSV Bisperode.  Foto: nls
de plus

Pokaltriumph in blau und gelb

LAUENSTEIN. Triumph in blau und gelb! Nach 27 Jahren stemmten die Fußballer des TSV Bisperode den Kreispokal wieder in die Höhe. Vor mehr als 600 Zuschauern entschied die Mannschaft von Interimstrainer Markus Schwarz das Pokalendspiel in Lauenstein mit 3:0 (2:0) gegen Eintracht Afferde für sich.

Das Kreispokalfinale ist auch das Duell der Trainer Markus Schwarz (TSV Bisperode) und Dietmar Harland (Eintracht Afferde).  Fotos: nls/2
de plus

Finale furioso

HAMELN-PYRMONT. Was für ein Finale furioso! Mit Eintracht Afferde und dem TSV Bisperode stehen sich im Kreispokalfinale die beiden Topteams der Kreisliga gegenüber. Es ist das erste von zwei Endspielen: Sonntag (15 Uhr) geht es in Lauenstein um den Pokalsieg – und am letzten Kreisliga-Spieltag (28. Mai) um die Meisterschaft.

So haben Tünderns Fußballfans ihn in Erinnerung: René Legien im blau-weißen Schwalben-Trikot.  Foto: NLS/Archiv
de plus

Kiene-Klub holt René Legien

LEIPZIG/HAVELSE. Ein Ex-Tünderaner wechselt im Sommer zum Regionalligisten TSV Havelse: René Legien (RB Leipzig II), der bis vor drei Jahren noch das Schwalben-Trikot trug, unterschrieb beim Klub von Preußen Hamelns ehemaligen Trainer Alexander Kiene einen Vertrag bis 2018.

In Jubelstimmung: Die Afferder Jan Patrick Lange, Jörn Harland, Florian Selchow und Jörn Heinzelmann.  Foto: nls
de plus

Eine starke Halbzeit reicht

LAUENSTEIN. Es gibt ein Favoriten-Finale! Mit dem TSV Bisperode und dem SV Eintracht Afferde, der das zweite Halbfinale aufgrund einer starken ersten Halbzeit, mit 4:1 (3:0) gegen Eimbeckhausen gewann, treffen am Sonntag in Lauenstein die beiden Topteams der Fußball-Kreisliga im Endspiel des Kreispokals direkt aufeinander.

Führt Halvestorfs Kapitän Kaan Gündüz die C-Junioren mit einem Sieg in Pattensen in das Halbfinale des Fußball-Bezirkspokals? Foto: awa
de plus

„Pattensen ist Favorit“

BEZIRK HANNOVER. Ziehen Halvestorfs C-Junioren ins Bezirkspokal-Halbfinale ein? Am Donnerstag (18.30) zählt für die Nachwuchskicker vom Piepenbusch beim TSV Pattensen zumindest nur ein Sieg. Doch daran glaubt Coach Karsten Kallmeyer noch nicht wirklich. „Ich sehe Pattensen vorne“, schiebt er die Favoritenrolle weiter.

Kampf um den Ball: Bisperodes Torschütze Daniel Krikunenko im Duell mit Rizalino-Karl Lüdtke (TSG Emmerthal).  Foto: nls
de plus

3:0 – Bisperode im Finale

LAUENSTEIN. Der TSV Bisperode steht im Finale des Fußball-Kreispokals. Die Elf von Trainer Markus Schwarz gewann im Halbfinale das Kreisliga-Duell gegen die TSG Emmerthal mit 3:0 (3:0).

Das Objekt der Begierde: der begehrte Kreispokal der Fußballer. Foto: nls
de plus

Endspiel in Sicht

Hameln-Pyrmont. Anpfiff im Halbfinale des Fußball-Kreispokals. Am Dienstag treffen in Lauenstein die TSG Emmerthal und der TSV Bisperode aufeinander. Am Mittwoch spielen Eintracht Afferde und der VfB Eimbeckhausen auf dem Sportplatz am Freibad den zweiten Finalisten aus.

Die JSG Halvestorf/TC mit Trainer Thorsten von Oesen.  Foto: hek
de plus

Halvestorfer Talente topp

Hameln-Pyrmont. Die E-Junioren der JSG Halvestorf/TC Hameln gewannen den Kreisentscheid beim Sparkassen-Cup in Afferde. Im Finale gelang den Nachwuchsfußballern ein 2:1-Sieg gegen den TB Hilligsfeld.

FC-Trainer Steffen Mitschker
de plus

„Ein überragendes Spiel“

BAD PYRMONT. Ist der Titelkampf nach der Pyrmonter 4:1-Gala im Bezirksliga-Topspiel gegen den FC Stadthagen entschieden? Wir haben bei Kevin Schumacher, Philipp Gasde und Stefan Schmidt sowie Stadthagens Trainer Steffen Mitschker nachgefragt. Und auch Pyrmonts Bürgermeister Klaus Blome kommt zu Wort.

Machte den Bisperoder Sieg perfekt: Abbas Jaber erzielte in Lauenstein das 1:0.  Foto: awa/Archiv
de plus

Abbas Jabers „goldenes Tor“

HAMELN-PYRMONT. Der Titelkampf in der Fußball-Kreisliga bleibt spannend: Sowohl Tabellenführer Eintracht Afferde (9:1 gegen Grohnde) als auch Verfolger TSV Bisperode (1:0 in Lauenstein) gaben sich keine Blöße.

Paul Bicknell
de plus

Peinlich! SG 74 tritt nicht an

Burgdorf. Keine Spieler – kein Spiel. Weil Trainer Paul Bicknell nur noch neun Akteure zur Verfügung standen, reiste Fußball-Landesligist SG Hameln 74 gar nicht erst zur Partie nach Burgdorf.

Kerstin Jäger (SV Hastenbeck, rechts) versucht Bückeberges Torschützin Pia Gellermann zu stoppen.  Foto: nls
de plus

Finale verpasst

HASTENBECK. Der SV Hastenbeck ist nach der 0:2-Halbfinalniederlage gegen Eintracht Bückeberge aus dem Fußball-Bezirkspokal der Frauen ausgeschieden.

P. Gasde
de plus

Alles zum Topspiel in Bad Pyrmont

BAD PYRMONT. Das passt ja! Landpartie im Kurpark und das Topspiel der Bezirksliga im Stadion an der Südstraße. Da kann also niemand mehr sagen, in Bad Pyrmont sei nichts los.



Awesa (ID: 1218297)

stw sports (ID: 1218296)

Wer will mich?

Liberty ist eine ca. 4-jährige Katzendame, die eine ideale Familienkatze ist. Sie liebt das Kuscheln genauso wie das Herumtoben im Garten. Das Tierheim ist wochentags von 15.00 bis 17.30  und samstags von 11.00 bis 13 Uhr geöffnet. Ein Videobeitrag von Mathias Lindner

zum Video


TOP 10 des Bundesligatrainer 2015/2016

BL-Trainer 15/16-Logo (ID: 1367028)

  • 1. Platz: Aileen Schulz
    2543 Punkte aus Bodenwerder
  • 2. Platz: Sina Schulte
    2519 Punkte aus Hessisch Oldendorf
  • 3. Platz: Karlheinz Wergen
    2512 Punkte aus Hameln
  • 4. Platz: Susanne van Ballegooy
    2510 Punkte aus Hess. Oldendorf
  • 5. Platz: Elke Schaper-Schulte
    2508 Punkte aus Hessisch Oldendorf
  • 6. Platz: Viktor Gazuzyn
    2506 Punkte aus Bodenwerder
  • 7. Platz: Dieter Jürgens
    2501 Punkte aus Hessisch Oldendorf
  • 8. Platz: Gaby Dehne
    2500 Punkte aus Hessisch Oldendorf
  • 8. Platz: Maria Mai
    2500 Punkte aus Hessisch Oldendorf
  • 10. Platz: Angelika Oehme
    2494 Punkte aus Aerzen
Alle Teilnehmer anzeigen
Ergebnisse und Tabellen

Tabellen NDZ (ID: 290701)

 

e-Paper
Online Service-Center






© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG