Mathias Döpfner ist seit 1998 für das Unternehmen Springer tätig. Er begann seine Karriere dort als Chefredakteur der «Welt». Foto: Stephanie Pilick
de plus

Mathias Döpfner verlängert Vertrag bei Springer um fünf Jahre

Berlin (dpa) - Mathias Döpfner bleibt für weitere fünf Jahre Vorstandschef des Medienhauses Axel Springer SE («Bild», «Die Welt»). Der Aufsichtsrat habe seinen Vertrag verlängert, gab das Unternehmen über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt.

Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX). Foto: Fredrik von Erichsen
de plus

Dax macht nach Talfahrt wieder etwas Boden gut

Frankfurt/Main (dpa) - Dem Absturz am deutschen Aktienmarkt ist ein erneuter Erholungsversuch gefolgt. Gestützt auf wieder steigende Ölpreise sowie Rückgänge bei Goldpreis und Eurokurs gewann der Dax 2,45 Prozent auf 8967,51 Punkte.

Nach dem Abgasskandal bei VW werden EU-weit über Konsequenzen diskutiert. Union und SPD fordern eine Änderung der Emissionstests. Foto: Marcel Kusch/Symbolbild
de plus

Koalition will Emissionstests ändern - EU-Länder für Richtlinie

Berlin/Brüssel (dpa) - Angesichts des VW-Skandals dringt die schwarz-rote Koalition auf generelle Änderungen bei Abgasmessungen.

Kritiker sehen in der Begrenzung von Bargeldzahlungen Überwachung und Kontrolle. Foto: Matthias Balk
de plus

EU-Finanzminister wollen Bargeld-Obergrenze prüfen lassen

Brüssel (dpa) - Die EU-Finanzminister wollen die Möglichkeit abgestimmter Bargeld-Obergrenzen in Europa prüfen lassen.

Ein VW Polo als Polizeiauto in der chinesischen Stadt Shanghai. Foto: Jens Kalaene
de plus

China-Verkäufe bringen VW wieder in die Spur

Wolfsburg (dpa) - Die VW-Verkäufe in China kommen wieder in Fahrt und helfen dem Konzern vorerst über die Folgen des Abgas-Skandals hinweg.

Die Zahlungsunfähigkeit der Wismarer Firma German Pellets hat inzwischen die IG Metall auf den Plan gerufen. Foto: Bernd Wüstneck
de plus

Insolvenzverfahren für German Pellets frühestens im April 

Wismar (dpa) - Die vorläufige Insolvenzverwalterin der German Pellets GmbH in Wismar, Bettina Schmudde, rechnet erst im April oder Mai mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens.

Autos in einem der Autotürme der Autostadt in Wolfsburg: Das deutsche Bruttoinlandsprodukt stieg im vierten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 0,3 Prozent. Foto: Jochen Lübke
de plus

Konsum bleibt Wachstumsmotor in Deutschland

Wiesbaden/Brüssel (dpa) - Die Konjunktur in Deutschland und im Euroraum bleibt trotz der Abkühlung der Weltwirtschaft auf Kurs.

Die deutsche Maple Bank GmbH mit kanadischen Wurzeln war am vergangenen Wochenende für den Geschäftsverkehr geschlossen worden. Foto: Frank Rumpenhorst
de plus

Anleger der insolventen Maple Bank werden entschädigt

Frankfurt/Main (dpa) - Anleger der von der Finanzaufsicht geschlossenen und insolventen Maple Bank können auf Rückzahlung ihrer Einlagen hoffen.

Goldbarren bei einem Goldhändler in München. Nach einer Flaute ist Gold wieder stark nachgefragt. Foto: Sven Hoppe
de plus

Nachfrage nach Gold legt wieder zu

München (dpa) - Gold kommt bei Anlegern wieder in Mode. In den vergangenen Wochen habe die Nachfrage nach dem Edelmetall wieder zugelegt, teilten die Goldhändler Pro Aurum und Coininvest zum Start der Schmuckmesse Inhorgenta in München mit.

Zum letzten Mal präsentiert Commerzbank-Chef Martin Blessing die Jahresbilanz der Commerzbank. Blessing hat seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv
de plus

Commerzbank nach Milliardengewinn mit Zuversicht für 2016

Frankfurt/Main (dpa) - Commerzbank-Chef Martin Blessing verabschiedet sich mit einem Milliardengewinn und der ersten Dividende seit 2007 von der Spitze des zweitgrößten deutschen Geldhauses.

Thyssenkrupp hatte sich in den vergangenen Jahren unter anderem mit harten Sparanstrengungen aus einer tiefen Krise gekämpft. Foto: Roland Weihrauch
de plus

Stahl reißt Thyssenkrupp in rote Zahlen

Essen (dpa) - Der rasante Verfall der Stahlpreise hat den Aufwärtstrend bei Thyssenkrupp gestoppt und dem Industriekonzern einen Millionenverlust eingebrockt.

Renault-Chef Carlos Ghosn sprach am Freitag in Paris von einem «guten Jahr für Renault». Foto: Ian Langsdon
de plus

Renault mit kräftigem Gewinnplus

Paris (dpa) - Der französische Autobauer Renault hat dank des Rückenwinds aus seinem starken Europageschäft und neuer Modelle ein kräftiges Gewinnplus erzielt. Renault-Chef Carlos Ghosn sprach am Freitag in Paris von einem «guten Jahr für Renault».

Mitte 2014 musste für ein Fass Rohöl mit etwa 110 Dollar fast das Vierfache des aktuellen Preises gezahlt werden. Foto: Robert Ghement
de plus

Ölpreise erholen sich von erneuten Verlusten

Singapur (dpa) - Die Ölpreise haben sich am Freitag von abermaligen Verlusten am Vortag leicht erholt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 31,55 US-Dollar.

Durch immer mehr billige Ware aus China hatte sich der Preisverfall bei Stahl in den vergangenen Monaten bei Industriekonzern Thyssenkrupp stark beschleunigt. Foto: Rolf Vennenbernd/Symbolbild
de plus

Thyssenkrupp wegen Stahlgeschäft wieder in den roten Zahlen

Essen (dpa) - Der Industriekonzern Thyssenkrupp ist wegen des rasanten Verfalls der Stahlpreise wieder in die roten Zahlen gerutscht.

Die frühere französische Finanzministerin Christine Lagarde ist für eine zweite Amtszeit an der Spitze des Internationalen Währungsfonds nominiert worden. Foto: Julien Warnand
de plus

Lagarde für zweite Amtszeit an IWF-Spitze nominiert

Washington (dpa) - Die französische Ex-Finanzministerin Christine Lagarde steht vor einer zweiten Amtszeit an der Spitze des Internationalen Währungsfonds (IWF). Es gebe keinen Gegenkandidaten, sagte eine IWF-Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur.

© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG