CDU will faire Erdkabel-Entschädigung

Weserbergland. Landwirte, Wald- und Grundstückseigentümer gehen in die Offensive. Nach mehrmaligen, vergeblichen parlamentarischen Vorstößen soll nun der Widerstand der Basis aktiviert werden. Gleich vier amtierende ...

de plus

Bundestag für Erdkabel beim Südlink

Berlin/Weserbergland. Erdkabel sollen beim Bau der Höchstspannungstrasse Südlink den Vorrang vor Freileitungen bekommen – das wird am Mittwoch der Wirtschafts- und Energieausschuss des Bundestages beschließen. 

Foto: pixabay (cc)
de plus

Südlink: Weserbergland ist nicht raus

Weserbergland. „Wir schaffen das!“ Dieser neue Wahlspruch der Bundeskanzlerin – irgendwo zwischen Mut und Trotz angesiedelt – beherrscht auch die Planungen für die Energiewende. Auch im Weserbergland machen sich viele Menschen dazu ihre Gedanken.

Der Tuchtfelder Flüssigbodenproduzent Hermann Meyer (re.) – hier bei einer Kanalverlegung in Bodenwerder – ist überzeugt: Mit moderner Bauweise rechnet sich auch eine Erdverkabelung des Suedlink. joa
de plus

Muss der Kunde die Mehrkosten tragen, weil Tennet umplant?

Tuchtfeld. Die Gegner der Suedlink-Stromtrasse dürfen vorerst einmal durchschnaufen. Wegen des Vorrangs für Erdkabel beim Ausbau des Stromnetzes muss der Netzbetreiber Tennet komplett umplanen. Von enormen Kostensteigerungen, die ...

Südlink – Bündnis fühlt sich bestätigt

Weserbergland. Auf Erleichterung stößt die Entscheidung des Stromnetzbetreibers Tennet, die zunächst als Freileitung geplante Trasse Südlink komplett neu zu erarbeiten. Damit werde so verfahren, wie es das ...

Die alten Südlink-Trassenkorridore führten die Megatrasse auch durch das Weserbergland. Nun geht alles von vorne los. jöh
de plus

Zwei bis drei Jahre Verzögerung

Weserbergland. Ein Nebensatz brachte den Stein ins Rollen: Vier Wochen nach der Entscheidung der Großen Koalition, bei Deutschlands zukünftiger Mega-Stromtrasse Südlink nun doch auf Erdkabel zu setzen, teilte der Netzbetreiber Tennet ...

Prototyp eines Erdkabels unter einer Hochspannungsleitung. dpa
de plus

Alles auf Null: Mega-Stromtrasse wird völlig neu geplant

Weserbergland (TT). Die von zahlreichen Bürgerinitiativen bekämpften Trassenvorschläge für die durch ganz Deutschland verlaufende Nord-Süd-Windstromleitung Südlink sind de facto vom Tisch. Die Planung muss nun wieder ...

Ist das das Aus für die Oberleitungen des Suedlinks? Die Regierung hat der Erdverkabelung den Vorrang gegeben. Foto: pixabay (cc)
de plus

Tennet muss Korridore für Suedlink neu planen

Weserbergland. Tennet wird seine Trassenkorridore für den SuedLink neu planen müssen. Damit reagiert das Unternehmen auf die Koalitionsgespräche von CDU, CSU und SPD. Die Regierungsparteien haben der Erdverkabelung den Vorrang ...

Die Stromtrasse Suedlink soll nun größtenteils unterirdisch verlaufen. dpa
de plus

Stromtrasse: Wo unter, wo über der Erde?

Hameln/Hannover. Ein Durchbruch ist errungen: Die großen Stromautobahnen von der Küste nach Süddeutschland sollen nun großteils unter der Erde verlaufen (wir berichteten). Die mehr als 20 Landkreise, die sich für die ...

de plus

Suedlink in die Erde? Behörde will großzügig sein

Weserbergland. Falls die geplante Höchstspannungsleitung Suedlink durchs Weserbergland geführt wird, sollte sie möglichst in der Erde verschwinden. Das fordern die betroffenen Landkreise, darunter Hameln-Pyrmont und Lippe. Und sie ...

Große Runde gegen Suedlink im Hamelner Kreishaus. Foto: Dana
de plus

Landkreise überreichen Hamelner Erklärung gegen die Stromtrasse

Weserbergland (red). Landrat Tjark Bartels hat als Sprecher der von der derzeitigen Südlink-Planungsvariante betroffenen Landkreise am Dienstag dem Präsidenten der Bundesnetzagentur Jochen Homann ein Exemplar der "Hamelner Erklärung" ...

de plus

Suedlink: "Hamelner Erklärung" gegen Stromtrasse

Hameln (cbo). Insgesamt 17 Bündnispartner haben am Freitagabend die sogenannte "Hamelner Erklärung" unterzeichnet. Sie soll im Januar dem Präsidenten der Bundesnetzagentur übergeben werden. Darin enthalten sind Forderungen an die ...

Suedlink-Gegner planen Mahnwache

Weserbergland. Die Gegner der umstrittenen Stromtrasse Suedlink machen erneut mobil. In diesen Tagen stelle Tennet den Antrag an die Bundesnetzagentur, erklärt Rolf Keller, einer der Sprecher der Bürgerinitiative Weserbergland. Danach ...

Ein von Tennet vorgesehener alternativer Trassenkorridor führt direkt über Voremberg und Völkerhausen und scheint die Ortschaften regelrecht in zwei Hälften zu teilen. Die Trasse kann beiden Siedlungen dem niedersächsischen Gesetz nach aber nicht näher al
de plus

Suedlink sorgt für Spannungen

Emmerthal. Die Energiewende wird von der Bevölkerung häufig mit Beifall kommentiert, schließlich geht es um Nachhaltigkeit, saubere, regenerative Energie und eine verbesserte Effizienz. Geht es allerdings um die konkrete ...

Verschiedene Trassenvarianten für den Suedlink gibt es derzeit für das Weserbergland – und insbesondere Emmerthal. dpa
de plus

Suedlink: Trassenverlauf „politische Willkür“

Grohnde/Brockensen. Die Stromtrasse Suedlink war Thema bei den vergangenen Ortsratssitzungen in Grohnde/Lüntorf und Börry. Elmar Günzel, Erster Gemeinderat Emmerthals, zum Widerstand gegen den Suedlink: „Es ist gut, dass die ...

Suedlink-Resolution eint Coppenbrügge

Coppenbrügge. Die Informationsveranstaltung in der Salzhemmendorfer KGS ist kaum zu Ende, da war die Stromtrasse Suedlink schon wieder Thema im Coppenbrügger Gemeinderat. Die Politiker hatten sich zum Ziel gesetzt, eine Resolution an den ...

de plus

Suedlink vor der Haustür?

Hameln. Nach den Plänen von Tennet gingen aus der Bevölkerung über 100 alternative Trassenkorridor-Vorschläge ein – dazu hatte das Unternehmen aufgerufen. Die Vorschläge zeigen ganz unterschiedliche Verläufe durch ...

Zur geplanten Stromtrasse Suedlink kursieren derzeit viele Trassenkorridorvorschläge – auch über Salzhemmendorf und speziell durch den Osterwald führt eine Alternative. Ebenso ist die Nachbargemeinde Coppenbrügge von alternativen Trassenführungen be
de plus

Kann der Osterwald Strommasten tragen?

Salzhemmendorf. Den schwarzen Peter hat eindeutig die Bundesnetzagentur. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Erklärungen von Thomas Wagner, für die Suedlink-Planung mitverantwortlicher Tennet-Mitarbeiter. Und wurde bei seinen ...

Am vergangenen Mittwoch informierte Tennet in Hameln - seit Freitag stehen die Unterlagen zu Suedlink im Netz
de plus

Knapp 3000 Seiten zu Suedlink

Hameln (cbo). Die Planungsunterlagen für den Bau der Stromtrasse Suedlink stehen seit Freitag frei verfügbar im Netz. Auf rund 3000 Seiten hat der Netzbetreiber Tennet aus seiner Sicht alles Wichtige zum ...

Die Trassen-Pläne des Stromnetzbetreibers Tennet stoßen auf massiven Widerstand.
de plus

Dem Deister droht der Supergau

Springe. Die neuen Varianten der Südlink-Trasse, die unmittelbar durch Springer Stadtgebiet führen würden, sorgen jetzt für erste Kritik. Günter Gerber von der Bürgerinitiative Hallertal wirft der Politik vor, dass sie ...

Strommasten verschandeln schon jetzt die Landschaften. „Aber Suedlink muss gebaut werden, um die Energiewende zu schaffen“, erklärte CDU-Generalsekretär Ulf Thiele (Foto u.) gestern in Esperde, „aber nicht, ohne eine Alternativtrasse ent
de plus

„Dann hat Tennet nicht sauber geplant“

Esperde. „Verlassen Sie sich darauf, wir werden Widerstand leisten. Dann wird man sehen, was Raumwiderstand ist.“ Holger Schramm, Fraktionssprecher der CDU in Börry, ließ seinem Zorn über die Planung für die ...

Da laut Bürgerinitiative die Vorgaben für die Stromautobahn von der Politik kommen, will sie auch auf Gespräche mit Politikern setzen. Nächste Woche steht ein Treffen im Landtag mit Vertretern aller Fraktionen sowie von Tennet und der Bundesnetzagentur be
de plus

Kritik an Beruhigungs-Taktik von Tennet

Emmerthal. Gemischte Gefühle bei der Bürgerinitiative Weserbergland, die in der Region die Gegner der Stromautobahn

Magnetische Felder, Elektrosmog – Stromtrassen durchziehen die Republik und sorgen für Diskussionen. Foto: dpa
de plus

Wie gefährlich ist die Stromautobahn?

Die Bürger im Weserbergland sind elektrisiert, stehen gewissermaßen unter Hochspannung. Sie sorgen sich um ihre Sicherheit und um ihre Gesundheit. Hintergrund sind die Pläne des Netzbetreibers Tennet, die Stromtrasse Suedlink durch ...

Für viele ein Horrorszenario: Suedlink-Masten direkt neben ihren Wohnorten. Foto: archiv
de plus

„TenneT muss den Westschwenk erklären“

Kreis Holzminden. „Wir wollen schon vor dem eigentlichen Verfahren mit den Bürgern sprechen und nicht erst, wenn die Bundesfachplanung beginnt.“ Jochen Homann ist Präsident der Bundesnetzagentur und damit verantwortlich ...

In den Bereichen Börry, Grohnde und Lüntorf sollen weitere Standorte für Windkraftanlagen entstehen. Die Flächen grenzen an die geplante Stromtrasse – ein Konflikt ist programmiert. Foto: jöh
de plus

Vorrang für Stromtrasse oder Windräder?

Die Suedlink-Pläne des Unternehmens Tennet stoßen auf Widerstand. Im Weserbergland befürchten die Einwohner erhebliche Folgen, wenn die Strom-Autobahn mit über 70 Meter hohen Masten gebaut wird. Eine Serie zeigt verschiedene ...

Video: Kritik an Tennets alternativen Trassen

Tennet (ID: 1157381)

Video: Tennet stellt sich den Fragen zur Stromtrasse

Video: Tennet stellt sich den Fragen zur Stromtr... (ID: 1073660)

Die Osterwald-Alternative

 

           Suedlink: Die Osterwald-Alternative (ID: 1157383)

 

Suedlink-Grafik anzeigen

 

© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG