Zwar gab es auf dem Podium der Kongresshalle noch einmal Diskussionen über die Sitzordnung für die Mitglieder des AfD-Bundesvorstandes. Bei einem Empfang der Parteispitze des zweitägigen Parteitages war die Stimmung aber friedlich. Foto: Christoph Schmidt
de plus

Vor dem AfD-Parteitag: Noch hält der Burgfrieden

Stuttgart (dpa) - Die AfD hat sich vor ihrem Bundesparteitag in Stuttgart vorgenommen, persönliche Rivalitäten erst einmal zurückzustellen.

Schlappe für AfD-Gegner: Gericht bestätigt Demo-Auflagen

Stuttgart (dpa) - AfD-Gegner sind vor Gericht mit ihrer Klage gegen Demo-Auflagen bei dem Bundestreffen der rechtspopulistischen Partei in Stuttgart gescheitert.

Anhänger der rechtskonservativen AfD demonstrieren vor dem Rathaus in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) gegen die Asylpolitik der Bundesregierung. Foto: Stefan Sauer
de plus

Neuer Höhenflug der AfD: Wahlkämpfer im Nordosten alarmiert

Schwerin (dpa) - Die Schockwellen, die die AfD durch die etablierten Parteien schickt, haben den Norden erreicht. Bei der Landtagswahl am 4. September in Mecklenburg-Vorpommern könnten die Rechtspopulisten einen weiteren Triumph feiern: Eine Umfrag ...

AfD-Parteichefin Frauke PetryMuslim-Verbände Integrationshindernis. Foto: Urs Flueeler/Archiv
de plus

Petry nimmt Einladung des Zentralrats der Muslime an

Berlin (dpa) - Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry hat sich nach wiederholter Kritik am Islam offen für Gespräche mit Vertretern deutscher islamischer Verbände gezeigt.

Das Minarett und die Kuppel einer Moschee, die am Stadtrand steht, rahmen in Usingen im Taunus die Laurentiuskirche in der Stadtmitte ein. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv
de plus

Analyse: Die Brisanz der Islamdebatte für die Union

Berlin/München (dpa) - Für die Union ist das eine Herausforderung. Die rechtspopulistische Alternative für Deutschland schürt mit Szenarien, wie bedrohlich der Islam für Demokratie und Freiheit sei, Ängste der Bürger vor Muslimen.

Der Richtungsstreit zwischen AfD-Chefin Frauke Petry und dem Thüringer Landesvorsitzenden Björn Höcke ist neu ausgebrochen. Foto: Rainer Jensen/Archiv
de plus

Richtungskampf: Rückt die AfD noch weiter nach rechts?

Stuttgart (dpa) - Schrill, schriller, AfD. In den Wochen vor ihrem Bundesparteitag hat die einstige Euroskeptiker-Partei eine Populismus-Rakete nach der anderen gezündet.

Nach Ansicht von Beatrix von Storch ist der politische Islam heute «die größte Bedrohung für Demokratie und Freiheit». Foto: Julian Stratenschulte/Archiv
de plus

Hintergrund: Wer in der AfD den Ton angibt

Berlin (dpa) - Wer ist wer in der AfD? Und wer gibt den Ton an? Ein Überblick über die wichtigsten Köpfe der Partei:

AfD-Chefin nimmt Einladung des Zentralrats der Muslime an

Berlin (dpa) - Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry hat sich nach wiederholter Kritik am Islam offen für Gespräche mit Vertretern deutscher islamischer Verbände gezeigt.

Muslime beim Freitagsgebet in der Moschee Eyüp Sultan Camii in Ronnenberg in der Region Hannover. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv
de plus

Union startet vor AfD-Parteitag Debatte über radikale Muslime

Berlin (dpa) - Unmittelbar vor dem Parteitag der islamkritischen AfD hat die Union eine stärkere Überwachung extremistischer Aktivitäten in deutschen Moscheen verlangt. «Der Staat ist hier gefordert. Er muss das kontrollieren», sagte Unionsfraktionschef V ...

Unions-Fraktionschef Volker Kauder (CDU). Foto: Patrick Seeger/Archiv
de plus

Unions-Fraktionschef: Staat muss Moscheen kontrollieren

Berlin (dpa) - Die Union pocht auf eine stärkere Überwachung extremistischer Aktivitäten in deutschen Moscheen. «Der Staat ist hier gefordert. Er muss das kontrollieren», sagte Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) der «Berliner Zeitung».

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU). Foto: Sven Hoppe/Archiv
de plus

Seehofer für Überwachung radikaler Umtriebe in Moscheen

Unterschleißheim (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer befürwortet die Überwachung extremistischer Aktivitäten in deutschen Moscheen.

Die Abgasaffäre hat Volkswagen in eine tiefe Krise gestürzt. Foto: Lukas Schulze/Archiv
de plus

Analyse: VW stellt sich Kraftakt der Krisenbewältigung

Wolfsburg (dpa) - Eigentlich müsste langsam Schluss sein mit der Abgas-Krise. VW-Chef Matthias Müller braucht Unsummen, um bisher verschlafene Branchentrends aufzuholen - doch er wird den Bremsklotz noch nicht los.

Ein Kfz-Meister lädt im Rahmen der Rückrufaktion zum Abgasskandal ein Software-Update auf einen Volkswagen Amarok. Foto: Julian Stratenschulte
de plus

Hintergrund: Motoren, Modelle und Marken im Abgas-Skandal

Wolfsburg/Berlin (dpa) - Die Abgas-Affäre beim VW-Konzern hat ein globales Ausmaß, in Deutschland kommt der Rückruf nur mühsam in Gang.

VW holt für die Umrüstung nun nach ersten Modellen des Pick-ups Amarok als nächstes den Golf in die Werkstätten. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv
de plus

VW zieht Golf beim Rückruf vor

Wolfsburg (dpa) - Der stockende Diesel-Rückruf und die Milliardenkosten der Abgaskrise zwingen Volkswagen zum Umsteuern an mehreren Fronten. Angesichts massiver Probleme bei der Umrüstung des Passats holt der Konzern nun nach ersten Modellen des ...

VW hatte mit einer Software Abgastests bei Dieselautos manipuliert. Abgas-Nachmessungen des Kraftfahrtbundesamtes infolge des Skandals hatten Autobauer zu einem «freiwilligen Rückruf» von 630 000 Autos gezwungen. Foto: Patrick Pleul/Symbolbild
de plus

Opposition: Abgas-U-Ausschuss ist Chance für die Branche

Berlin (dpa) - Der geplante Untersuchungsausschuss zum Diesel-Skandal ist aus Sicht der Opposition eine Chance für die Industrie. «Wir wollen helfen, dass Arbeitsplätze gesichert werden», sagte Linke-Fraktionschef Dietmar Bartsch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

e-Paper




Online Service-Center




© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG