de plus

Pro und Kontra: Merkel in Kiew - Besuch mit Chancen und Risiken

Berlin (dpa) - Vor dem Hintergrund anhaltender Spannungen mit Russland fliegt Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in die ukrainische Hauptstadt Kiew. Dass sie sich auf diese Weise noch stärker persönlich einschaltet, birgt Chancen, aber auch Risiken:

Hilfskonvoi sorgt für Aufschrei in Kiew: «Invasion»

Moskau (dpa) - Eklat an der Grenze: Nach tagelangem Nervenkrieg werfen 280 russische Lastwagen ihre mächtigen Motoren an und rollen eigenmächtig auf ukrainisches Gebiet. Die Regierung in Kiew schäumt.

de plus

USA und Nato verurteilen Russlands Alleingang

Kiew/Berlin (dpa) - Unter scharfem internationalem Protest ist der russische Hilfskonvoi ohne Erlaubnis über die Grenze in die Ostukraine gerollt. Nach wochenlangem Streit wollte der Kreml nicht länger auf das Einverständnis des Roten Kreuzes und ...

Litauischer Honorarkonsul in Ostukraine entführt und getötet

Vilnius (dpa) - In der ostukrainischen Krisenregion um die Großstadt Lugansk haben Unbekannte einen litauischen Diplomaten entführt und ermordet. Der Honorarkonsul sei erschossen gefunden worden, teilte das litauische Außenministerium in Vilnius ...

UN-Sicherheitsrat ruft Sondersitzung ein

New York (dpa) - Wegen der Krise in der Ukraine hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eilig eine Sondersitzung einberufen. Um 21 Uhr MESZ will sich das mächtigste UN-Gremium in New York mit der Lage nach dem Grenzübertritt eines russischen ...

USA verurteilen russischen Alleingang

Washington (dpa) - Die USA haben Moskau für die Entsendung eines Hilfskonvois in die Ukraine ohne Zustimmung Kiews verurteilt. «Russland muss seine Fahrzeuge sofort vom Gebiet der Ukraine zurückziehen», sagte John Kirby, Sprecher im ...

de plus

Chronologie: Deutsches Engagement im Ukraine-Konflikt

Berlin (dpa) - Die Staatskrise der Ukraine begann mit dem Sturz des pro-russischen Präsidenten Viktor Janukowitsch. Später annektierte Russland die Krim, und der Konflikt mit pro-russischen Separatisten in der Ost-Ukraine eskalierte.

de plus

Merkel kündigt Regierungserklärung zum Irak-Konflikt an

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will zu der Entscheidung über Waffenlieferungen in den Irak eine Regierungserklärung im Bundestag abgeben.

Bericht: IS schickte E-Mail an Eltern des getöteten US-Reporters

Washington/Rom (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat laut einem Medienbericht kurz vor der Ermordung des US-Reporters James Foley eine hasserfüllte E-Mail an dessen Eltern geschickt. Darin kündigen die Extremisten die Bluttat als ...

de plus

Israels Regierung setzt Hamas mit IS-Terroristen gleich

Jerusalem (dpa) - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die Palästinenserorganisation Hamas mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gleichgesetzt und dabei wegen der Verwendung eines Fotos des US-Journalisten James Foley für ...

Neue Eskalation im Irak: 73 Tote bei Angriff auf Moschee

Bagdad (dpa) - Die Gewalt zwischen Sunniten und Schiiten im Irak eskaliert nach dem Vormarsch der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) immer weiter. Bei einem Angriff von vermutlich schiitischen Bewaffneten auf eine sunnitische Moschee nordöstlich ...

de plus

Kein absoluter Pazifismus: Der Irak treibt den Papst um

Rom (dpa) - Die Massaker im Nordirak, das grausame Leiden von Jesiden und Christen in der Hand dschihadistischer Terrormilizen treiben den Papst um. Und während der Vatikan die diplomatischen Aktivitäten noch einmal erhöht, die den geschundenen ...

Papst rief Foleys Eltern an

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat am Donnerstagabend die trauernden Eltern des im Irak von Dschihadisten enthaupteten US-Reporters James Foley angerufen und ihnen seine Anteilnahme ausgedrückt.

de plus

Hagel: IS-Terrormiliz immense Bedrohung für die USA

Washington (dpa) - Die US-Regierung schließt Luftangriffe auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auch in Syrien nicht mehr aus. «Wir denken über alle Optionen nach», sagte US-Verteidigungsminister Chuck Hagel im Pentagon auf die Frage eines ...

de plus

Orthodoxer Kirchenvertreter: Waffen auch für Christen

Berlin (dpa) - Nach der Ankündigung der Bundesregierung, die Kurden im Irak zu bewaffnen, bringt der oberste deutsche Laienvertreter der syrisch-orthodoxen Kirche Waffenlieferungen auch an die dortige christliche Minderheit ins Gespräch.

e-Paper
Online Service-Center




© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG