Die Außenminister der EU-Gründerstaaten fordern die rasche Aufnahme von Verhandlungen zum Ausstieg Großbritanniens aus der EU. Foto: Kay Nietfeld
de plus

Ende der Geduld - Außenminister machen Druck auf Cameron

Berlin (dpa) - Der dunkle Anzug mit Krawatte ist an einem Samstag in Berlin ohnehin nicht ganz die ideale Bekleidung. Und ganz gewiss nicht bei mehr als 30 Grad, mitten im Juni, auf einer Wiese am Tegeler See. Aber für Außenminister gelten nun mal ...

In Belgien hat es erneut drei Festnahmen von von mutmaßlichen Terroristen gegeben. Foto: Olivier Hoslet/Archiv
de plus

Wieder Anti-Terroraktionen in Belgien

Brüssel (dpa) - In Belgien hat es wieder Anti-Terroraktionen gegeben. Nach Razzien in Tournai im Süden des Landes und im ostbelgischen Verviers wurden zwei Männer in Haft genommen. Sie sollen laut Staatsanwaltschaft einer terroristischen Gruppe a ...

Noch ohne Sensor: Produktion bei Procter & Gamble. Foto: Oliver Berg/Archiv
de plus

Windel voll - Handy piept

Berlin (dpa) Muss die Windel gewechselt werden? Geht es nach dem US-Konsumgüterriesen Procter&Gamble, müssen sich Eltern bei dieser Entscheidung künftig nicht mehr allein auf ihre Nase verlassen. Bei der Digitalisierung von Alltagsdingen prüft ...

Mini-Produktion in Oxford: Vor allem Großbritannien selbst wird wirtschaftlich unter dem EU-Austritt leiden. Foto: BMW AG/Archiv
de plus

Forscher: Beim Brexit verlieren alle, besonders die Briten

Gütersloh (dpa) - Nach der Entscheidung der Briten für einen EU-Austritt erwarten Ökonomen der Bertelsmann-Stiftung gravierende wirtschaftliche Einbußen in Europa. Am schmerzhaftesten werde ein Brexit die Briten selbst treffen.

Moody's droht Großbritannien mit einer Herabstufung: Der Ausblick für die Bewertung der Kreditwürdigkeit des Landes wurde von «stabil» auf «negativ» gesenkt. Foto: Andrew Gombert
de plus

Moody's droht Großbritannien nach Brexit mit Herabstufung

London (dpa) - Die US-Ratingagentur Moody's droht Großbritannien nach dem Votum für einen EU-Austritt mit einer Herabstufung. Der Ausblick für die Bewertung der Kreditwürdigkeit des Landes sei von «stabil» auf «negativ» gekappt worden, teilte ...

Verlustgeschäft: Ein Milchbauer gibt seinen Kühen Kraftfutter. Foto: Oliver Berg/Archiv
de plus

Bauern fürchten weitere Einbußen: «Wende nicht in Sicht»

Berlin (dpa) - Den deutschen Bauern drohen angesichts des Preistiefs bei wichtigen Produkten wie Milch das zweite Jahr in Folge drastische Einbußen.

Nach dem Brexit-Votum rutsche das britische Pfund auf den tiefsten Stand seit 1985 ab. Foto: Andy Rain
de plus

Euro und Pfund nach Brexit-Referendum abgestürzt

Frankfurt/Main (dpa) - Die Entscheidung der Briten zum Austritt aus der Europäischen Union hat zu heftigen Turbulenzen am Devisenmarkt geführt. Der Eurokurs gab am Freitag deutlich nach, das britische Pfund rutschte auf den tiefsten Stand seit 1985 a ...

Ein Audi A3 e-tron Elektroauto auf der Detroit Automesse. Foto: Uli Deck/dpa
de plus

Audi plant E-Auto-Offensive

Ingolstadt (dpa) - Audi will nach einem Bericht des «Manager Magazins» im Jahr 2025 rund 700 000 Elektroautos verkaufen. Zwischen 25 und 30 Prozent der verkauften Audis sollten dann elektrisch angetrieben werden. Ein Audi-Sprecher wollte die Zahl ...

HWWI-Chef Henning Vöpel erwartet, dass die Aktienmärkte sich nach dem Brexit-Votum schnell stabilisieren. Foto: Frank Rumpenhorst
de plus

Brexit: HWWI erwartet rasche Erholung der Aktienmärkte

Hamburg/London (dpa) - Das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut HWWI erwartet nach dem Brexit-Beschluss eine rasche Erholung der Aktienmärkte.

VDA-Präsident Matthias Wissmann wies auf die Bedeutung Großbritanniens für deutsche Autobauer als Produktionsstandort hin. Foto: Gregor Fischer
de plus

Deutsche Wirtschaft entsetzt über Brexit

Berlin/Frankfurt (dpa) - Katerstimmung in den Chefetagen nach dem Brexit: Die deutsche Wirtschaft ist fassungslos über das Votum der Briten für einen Austritt aus der Europäischen Union. Die Industrie fürchtet harte und unmittelbare Folgen für den H ...

Der Ausgang des Referendums hat große Auswirkungen auf den Kurs des Pfund. Foto: Andy Rain
de plus

Brexit schockt die Börsenwelt - Finanzwerte fallen tief

Frankfurt/Berlin (dpa) - Eigentlich habe man die Angst vor einem EU-Austritt fast schon abgehakt, hieß es tagelang von Aktienhändlern und etlichen Analysten nicht nur an der Frankfurter Börse. Jetzt ist der Brexit da - und viele Werte brechen fürs er ...

Der britische Notenbankchef Mark Carney hat 250 Milliarden Pfund zur Stützung der Märkte in Aussicht gestellt. Foto: Simon Dawson
de plus

Notenbanken wollen gemeinsam Finanzmärkte beruhigen

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Brexit-Votum wollen sich führende Notenbanken gegen Turbulenzen an den Finanzmärkten stemmen. Der britische Notenbankchef Mark Carney stellte 250 Milliarden Pfund zur Stützung der Märkte in Aussicht.

Nach dem Brexit-Votum flüchten Anleger in als sicher geltende Häfen wie Gold. Foto: Sven Hoppe
de plus

Nach dem Brexit: Auf der Suche nach sicheren Geldanlagen

Frankfurt/Main (dpa) - Anleger auf der Flucht: Nach dem Brexit-Votum haben Investoren am Freitag ihr Heil in als sicher geltenden Anlagen wie Gold oder deutsche Staatsanleihen gesucht.

VW-Fahrzeuge in Südkorea warten auf die Auslieferung. Foto: Yonhap
de plus

Abgas-Skandal: VW-Manager in Südkorea in U-Haft

Seoul (dpa) - Bei den Ermittlungen zum VW-Abgas-Skandal ist in Südkorea Berichten zufolge ein Manager der örtlichen Niederlassung des Autobauers in Untersuchungshaft gekommen.

Die Bauunternehmen in Deutschland haben derzeit gut zu tun. Foto: Arne Dedert
de plus

Im April deutlich mehr Aufträge auf dem Bau

Wiesbaden (dpa) - Der Boom auf dem Bau hält dank extrem niedriger Zinsen an. Im April verzeichnete das Bauhauptgewerbe in Deutschland preisbereinigt 18,2 Prozent mehr neue Aufträge als ein Jahr zuvor, wie das Statistisches Bundesamt in Wiesbaden mit ...

Der Präsident des ifo-Instituts, Clemens Fuest. Foto: Christina Sabrowsky
de plus

Deutsche Wirtschaft kurz vor Brexit noch hochzufrieden

München (dpa) - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich vor der Brexit-Entscheidung noch weiter deutlich verbessert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg im Juni um 0,9 auf 108,7 Punkte, wie das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung mitteilte.

Ein zu starker Franken ist den Schweizern schon lange ein Dorn im Auge. Foto: Oliver Berg
de plus

Schweizerische Nationalbank greift am Devisenmarkt ein

Frankfurt/Main (dpa) - Die Schweizer Notenbank hat nach dem Votum für den Brexit an den Finanzmärkten eingegriffen, um den Kurs des Schweizer Franken zu stabilisieren.

In der Börse in Frankfurt am Main spiegelt sich ein Händler in einem Logo des Deutschen Aktienindex (DAX). Foto: Fredrik von Erichsen
de plus

Dax bricht um 8 Prozent nach Brexit-Votum ein

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax ist am Freitagmorgen nach der Brexit-Entscheidung in Großbritannien um 8,00 Prozent auf 9436,92 Punkte gefallen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

e-Paper




Online Service-Center




© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG