Das Gericht möchte einen Ortstermin in dem Haus anberaumen, wo Ines K. vor knapp einem Jahr getötet wurde. Foto: Archiv
de plus

Chefermittler: K. ist der Mörder

LAUENAU/BÜCKEBURG. Im Prozess gegen Uwe K. hat das Bückeburger Schwurgericht den Leiter der Mordkommission vernommen. Dieser ist überzeugt, dass K. seine Frau umgebracht hat. Beim Eintreffen von Polizei und Rettungskräften hatte der Hausherr mehrfach den Verdacht geäußert, dass Ines K. Opfer eines Raubmordes geworden sei.

Dr. Manfred Otto, Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes Weserbergland, hofft auf „Rückkehr zu politischer Kultur.“ Foto: joa
de plus

Die AfD und die „Lückenpresse“

Weserbergland. Dr. Manfred Otto, Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes, verteidigt das Stuttgarter Programm seiner Partei. „Wir sind weder eine Rechtsaußen-Partei noch wollen wir den alten Nazi in unserer Gesellschaft wecken“. Ob Otto bei den Kommunalwahlen antrete, dazu sagt er nichts – man sei vorsichtig geworden.

In mehreren Orten rückten die Ermittler an.
de plus

Wohnungen durchsucht

EMMERTHAL/HEHLEN. Eine Ermittlungsgruppe „Insider“ der Polizeiinspektion Hameln/Holzminden hat am Dienstagmorgen zu einem Schlag gegen eine fünfköpfige Clique ausgeholt. In Emmerthal, Hehlen, Hohe, Lichtenhagen, Pegestorf und Bodenwerder ...

Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke.
de plus

Werden Teilnehmerzahlen bei Diensten geschönt?

HAMELN/LAUENSTEIN. Deutliche Worte fand Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke, wenn es um die Zusammenarbeit von Nachbarwehren geht. Diese hält der Kreisbrandmeister für elementar, denn sonst sei auf absehbare Zeit das Ende erreicht.

de plus

Drohne hilft Feuerwehr bei Löscheinsatz

Reher. 18 Stunden nach Ausbruch des Großfeuers in Reher gibt es nichts mehr zu tun für die Brandwache. Die Freiwilligen der Ortswehr rücken ein. Die Nachtschicht habe vier Glutnester bekämpft, erzählt Ortsbrandmeister Carsten Baumbach. Mehr als 120 Feue ...

de plus

Puzzeln für den Traumurlaub auf hoher See

Hameln. Die Sonne lacht und die Temperaturen im Weserbergland sollen auf der Skala nach oben klettern. Sagen die Meteorologen. Das macht Lust auf Urlaub und lässt das Fernweh steigen. Deshalb laden Dewezet und Pyrmonter Nachrichten ein zur großen Ur ...

Thomas Kexel
de plus

Kexel jetzt ordentlicher Vorstand

Landkreis. Der Aufsichtsrat der Weserbergland AG hat entschieden, dass Thomas Kexel auf dem Chefsessel der Weserbergland AG sitzen bleibt. Kexel, der bisher als Interimsvorstand für die Wirtschaftsfördergesellschaft tätig war, hatte sich gegen 40 K ...

Immer noch steigt kein Wasserdampf aus den Kühltürmen auf – voraussichtlich bis zum 22. Mai bleibt das Kernkraftwerk vom Netz.  Foto: Dana
de plus

Wochenlange Zwangspause für das AKW

Emmerthal/Hannover. Fehlendes Fachpersonal verlängert die Zwangspause für das Kernkraftwerk Grohnde. Das nennt Betreiber Eon Kernkraft GmbH als Grund, dass der Reaktor nach derzeitiger Planung nicht vor dem 22. Mai wieder ans Netz gehen soll.

Entstehen soll der Neubau auf den angrenzenden Ackerflächen des heutigen Firmenareals. rg
de plus

Faurecia: Grünes Licht für 35-Millionen-Neubau

Stadthagen. Die Entscheidung ist gefallen. Der Autositzhersteller Faurecia hat gestern offiziell mitgeteilt, in seinen Stadthäger Standort „einen zweistelligen Millionenbetrag“ zu investieren. Wie berichtet, plant das Unternehmen einen Neubau seiner Forschungs- und Entwicklungszentrale. Die Arbeiten sollen im dritten Quartal dieses Jahres beginnen und im Herbst 2017 abgeschlossen sein.

Wetterkapriolen im April. Foto: Dana
de plus

Es wird nur zögerlich wärmer

Weserbergland. Der Frühling ist da, die Sonne scheint warm, aber die Temperaturen machen einfach nicht mit. Im März reichte es im Kreis Hameln-Pyrmont gerade mal für 15 Grad. Und auch im April konnte das Thermometer die 20-Grad-Hürde nur kurzzeitig überspringen. Wann wird es endlich wärmer?

Hier ist und bleibt der Sitz der Volksbank Hameln-Stadthagen: die Zentrale an der Hamelner Fußgängerzone. Foto: Dana
de plus

Die dritte Fusion in 18 Jahren

Hameln-Pyrmont. Klaus Meyer ist ein erfahrener Banker. Er hat bereits zwei Fusionen begleitet und gestaltet. Der Hamelner Volksbank-Vorstand ist ruhig, verlässlich, gilt als besonnen und gradlinig, wirkt geradezu ein bisschen cool für einen Banker. M ...

Sitz der Volksbank Hameln-Stadthagen: die Zentrale an der Hamelner Fußgängerzone. Foto: Dana
de plus

Volksbanken stehen vor einer Fusion

Hameln-Pyrmont. Die Konzentration der Banken im Weserbergland nimmt weiter an Fahrt auf: Erneut kommt es im Landkreis Hameln-Pyrmont zur Fusion zweier Geldinstitute. Die Volksbanken Hameln-Stadthagen und Bad Münder werden noch in diesem Jahr verschmelzen.

Mülltonnen wurden nicht geleert.
de plus

Verdi ruft – die Angestellten kommen

Weserbergland. Und weg sind sie: Am Dienstag sind etliche Angestellte des öffentlichen Dienstes dem Streik-Aufruf von Verdi gefolgt und zur Kundgebung nach Hannover gefahren. Kitas blieben geschlossen, Mülltonnen ungeleert stehen. Die Auswirkungen auf den Landkreis Hameln-Pyrmont.

Hoher Besuch bei Phoenix Contact: US-Präsident Barack Obama und Kanzlerin Angela Merkel mit Geschäftsführer Frank Stührenberg (li.) und dem Chef der Phoenix-US-Tochter, Jack Nehlig.
de plus

Obama zu Gast bei Phoenix Contact

Hannover/Bad Pyrmont. Hoher Besuch bei Phoenix Contact: US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel haben dem in Blomberg und Bad Pyrmont beheimateten Elektronikkonzern auf der Hannover Messe einen international beachteten Besuch abgestattet.

Foto: pixabay (cc)
de plus

Streik: Deshalb bleibt Dienstag der Müll stehen

Hameln-Pyrmont. Im Landkreis wird am Dienstag die eine oder andere Mülltonne stehen bleiben. Die Kreisabfallwirtschaft (KAW) gibt bekannt, dass der Streik im öffentlichen Dienst, zu dem Verdi aufgerufen hat, auch die Müllabfuhr einschränken wird.

Ruhig und dennoch betriebsam: In Sichtweite zum Schloss hat das Weiße Haus in der Zehntscheune (li.) ein Pressezentrum eingerichtet.  Foto: ll
de plus

„So leben die Deutschen also…“

Aerzen. 50 US-Pressevertreter hatten sich über das Wochenende im Schlosshotel Schwöbber einquartiert, um über den Besuch ihres Präsidenten in Hannover zu berichten. Aus der Zehntscheune ging der Name des Ortes Aerzen um die Welt. Begeistert waren die Journalisten aber auch von dem Hotel...

Sagengestalt Baxmann
de plus

Sagenhafte Märchentour – selbst Frau Holle schüttelt Kissen

Weserbergland. Märchenhaft sind nahezu alle Fahrten entlang der Weser. Wenn es an Burgen und Dörfern mit Fachwerkhäusern vorbeigeht, an grünen Hügeln, gelben Rapsfeldern – und das meist in einem großen Bogen. ...

Vier von fünf Unternehmen sind gut ausgelastet: Dieter Rauls arbeitet bei Volvo. Foto: Dana
de plus

Es läuft richtig gut in den Firmen

Weserbergland. Die Unternehmen im Weserbergland blicken optimistisch auf 2016. Die Geschäfte der Wirtschaft laufen gut, die Unternehmen bewegen sich auf einem hohen und zugleich stabilen Niveau. Die AdU-Frühjahrsumfrage ergab: Vier von fünf Firmen sind gut ausgelastet – 93 Prozent planen Neueinstellungen.

Der Kreis geht gegen Schwarzarbeit vor. Foto: pixabay
de plus

Baustellen auf Schwarzarbeit kontrolliert

Hameln-Pyrmont: Aktionstage gegen Schwarzarbeit in Niedersachsen.Kontrolliert wurden 13 Baustellen in Ohr, Emmern, Kirchohsen, Hagenohsen, Hämelschenburg, Amelgatzen und Bad Pyrmont. Dabei wurden 45 Personen von 17 Firmen angetroffen und überprüft, zehn Verdachtsmomente wurde laut Kreis aufgedeckten.

Hohe Gäste bei Phoenix Contact: US-Präsident Barack Obama und Kanzlerin Angela Merkel. Foto: dpa
de plus

Obama besucht Phoenix Contact

Bad Pyrmont/Hannover. Der in Blomberg und Bad Pyrmont beheimatete Elektronikkonzern Phoenix Contact erwartet hohen Besuch: US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel werden das global handelnde Technikunternehmen am Montag auf der Hannover Messe besuchen.

de plus

Obama bremst Kontrollen aus

Weserbergland. Wenn er an ein Rednerpult tritt, ist eines garantiert: Barack Obama prasselt stets ein immenses Blitzlichtgewitter entgegen. Jetzt hat der amerikanische Präsident – ganz unbewusst – ein anderes Blitzlichtgewitter vereitelt. Aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen im Rahmen von Obamas Besuch der Hannover-Messe blieben am Donnerstag Radarpistolen und Blitzanlagen in den niedersächsischen Polizeidienststellen liegen.





 

 

 

 

 

 

 

 

 



















Dewezet in Social Networks

Twitter (ID: 252711) Twitter      Facebook (ID: 252723) Facebook     









Anzeigen




Kinotrailer




e-Paper
Online Service-Center






© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG