Ab Mittwoch auf der Anklagebank (v. li.): Sascha D., Saskia B. und Dennis L.. Der Anschlag hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Auch die Tagesthemen (Foto) berichteten.
de plus

Fünf Monate nach dem Brandanschlag in Salzhemmendorf beginnt der Prozess

Weserbergland. Ab Mittwoch müssen sich Dennis L., Sascha D. und Saskia B. wegen gemeinschaftlichen versuchten Mordes in Tateinheit mit versuchter schwerer Brandstiftung vor Gericht verantworten. Zahlreiche Medienvertreter und Zuschauer werden erwartet. Die Sicherheitsvorkehrungen würden erhöht, heißt es.

de plus

In Großenwieden wird nicht mehr übergesetzt

Weserbergland. „Wegen Hochwassers bis auf Weiteres eingestellt“: Die Fähre in Großenwieden fährt seit Donnerstag nicht mehr. Beim Außenbezirk Hameln des Wasser- und Schifffahrtsamts Hannoversch Münden bleibt man angesichts des Pegels von 4,03 Meter in Hameln allerdings gelassen: „Die Lage ist nicht dramatisch“, erklärt der stellvertretende Leiter Ralph Schwekendiek.

Wahlrecht ab 16 fordern die rot-grüne Regierung für die Landesebene. Die Chancen stehen allerdings eher schlecht, weil dafür eine Zweidrittelmehrheit notwendig wäre. Doch die CDU sperrt sich. Montage Wal
de plus

Streit um das Wahlrecht ab 16

Hameln-Pyrmont. Wahlrecht ab 16 fordert die rot-grüne Regierung für die Landesebene. Die Chancen stehen allerdings eher schlecht, weil dafür eine Zweidrittelmehrheit notwendig wäre. Doch die CDU sperrt sich. Auch die Politiker im Landkreis Hameln-Pyrmont sind gespaltener Meinung.

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge benötigen einen Vormund.
de plus

Zu wenig Kandidaten für Vormundschaften

Hameln-Pyrmont. Weil mit den Flüchtlingen aus Syrien, dem Irak und Afghanistan auch zahlreiche Minderjährige ohne sorgerechtsberechtigte Elternteile nach Deutschland und damit auch nach Hameln gelangt sind, hat das Jugendamt des Landkreises H ...

Antrag zum Steinbruch Bisperode/Ith

Hameln-Pyrmont. Im Rahmen der Haushaltsberatungen im Landkreis Hameln-Pyrmont hat die Gruppe SPD/Grüne gestern zwei Anträge eingebracht mit dem Ziel, die biologische Vielfalt im Kreis zu erhalten und Biotope zu vernetzen. So soll die Verwaltung b ...

Wenn das rote Licht angeht… Autofahrer können sich demnächst offenbar in der Zeitung über die exakten Standorte und Uhrzeiten der mobilen Blitzer informieren. dpa
de plus

An diesen Stellen wird geblitzt …

Weserbergland. Bereits im letzten Jahr hatte Landrat Tjark Bartels angekündigt, dass bald die genauen Standorte der mobilen Geschwindigkeitsmessgeräte bekannt gegeben werden sollen. An diesem Plan soll auch festgehalten werden, heißt es nun auf Nachfrage. Einen Starttermin gibt es jedoch noch nicht.

In der Schaumburger Brauerei wird kein Bier mehr gebraut. rg
de plus

Die Lichter gehen aus - Schaumburger Brauerei am Ende

Stadthagen. Nach 143 Jahren ist Schluss: In der Schaumburger Brauerei sind die Lichter ausgegangen. Wie erwartet hat das zuständige Gericht in Bückeburg gestern das Insolvenzverfahren über die Schaumburger Private Braumanufaktur GmbH eröffnet.

Fahnder stoppen 131 Fahrzeuge

Weserbergland. Auf der Suche nach Einbrechern haben Fahnder der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden gemeinsam mit der benachbarten Inspektion Schaumburg/Nienburg tagelang Schwerpunktkontrollen durchgeführt. 131 Fahrzeuge seien gestoppt und ...

Auch wenn einige Stationen mit Einschränkungen rechnen müssen: „Wir sind und bleiben eine Bürgerpolizei“, sagt Polizeipräsident Uwe Lührig.
de plus

Polizeistation Bodenwerder künftig rund um die Uhr besetzt

Weserbergland. Umstrukturierungen bei den Polizeistationen in der Region: Während sie in Bodenwerder künftig neuerdings rund um die Uhr besetzt sein soll, sollen in Aerzen und Emmerthal Personal und voraussichtlich Öffnungszeiten reduziert werden. Dort ...

de plus

127,5 Liter täglich pro Einwohner

Weserbergland. Wasser ist ein knappes Gut und deshalb schützenswert. Der Verbrauch geht in Deutschland aufgrund immer wieder erfolgender öffentlicher Aufrufe zum Wassersparen seit Jahren stetig zurück – auch im Weserbergland. ...

Unterm Hammer: Dieses ansehnliche Wohnhaus in Porta Westfalica ist für 143 000 Euro vorm Amtsgericht Minden zwangsversteigert worden. Ein dubioser Verein von Reichsbürgern behauptet, einen gültigen Mietvertrag zu besitzen. Hanke
de plus

Mit Antikalk-Erfindung in die Pleite

Weserbergland. Die obskure Vereinigung „Reichsbürger“, die auch in Goldbeck als Nachbarort von Aerzen für Schlagzeilen sorgt, bleibt in der öffentlichen Debatte. Nun geht es um die Zwangversteigerung eines Wohnhauses in Porta Westfalica. Unterstützer aus der rechtsextremen Szene boten dabei sogar mit „Reichsmark“ mit.

Sieben unbegleitete minderjährige Flüchtlinge haben im Landkreis ein Zuhause gefunden, viele sind noch Einrichtungen untergebracht. Gesucht werden weitere Familien, die bereit sind, jemanden aufzunehmen.
de plus

„Es ist ein Wagnis“

Hameln. Unbegleitete Flüchtlinge, so heißen die jugendlichen Migranten, die ohne Eltern und damit ohne gesetzlichen Vormund nach Deutschland einreisen. Einer von ihnen ist der 17-jährige Amal. Der junge Afghane ist bei einer Hamelner Familie untergekommen. Wie der Alltag für solche Familien aussieht, haben sie uns geschildert.

Die erste Seite eines 74-seitigen Faxes, das von den Reichsbürgern unter anderem an die Polizei Rinteln geschickt wurde. Schon an der Form lässt sich erkennen, dass es sich um ein Standardschreiben handelt, das vielfach verschickt wird. jak
de plus

„Schade um das Papier“: Reichsbürger müllen Verwaltung zu

Rinteln. Im Rintelner Rathaus stapeln sich die Akten. „74 Seiten, 65 Seiten, 70 Seiten“, zählt Ulrich Kipp, Leiter des Amts für Sicherheit- und Ordnung vor. Die Reichsbürger schicken umfangreiche Faxe und beklagen sich darin über angebliche Rechtsbrüche, drohen mit Strafverfolgung und Gerichtsurteilen.

de plus

Hier wird 2016 gebaut

In Deutschlands Straßenbaubehörden herrscht Hochkonjunktur: Vielerorts sind Fahrbahnen und insbesondere Brücken sanierungsbedürftig. Auch im Raum Hameln gibt es in diesem Jahr wieder einiges zu tun. Ein Überblick.

Tritt die neue Regelung in Kraft, dürfen Müllwagen nicht mehr rückwärts fahren. Wenn auf den Trittbrettern Personen stehen, dürfen sie es ohnehin nicht. Wal
de plus

Dürfen Müllwagen bald nur noch vorwärts fahren?

Weserbergland. Müllwagen könnte es in Zukunft verboten sein, rückwärts zu fahren – aus Sicherheitsgründen. Der Vorschlag, dass die tonnenschweren Fahrzeuge Straßen, in denen sie nicht wenden können, bald nicht mehr anfahren dürfen, klingt im ersten Moment vielleicht absurd – ist aber vollkommen ernst gemeint.

An der Eugen-Reintjes-Schule muss die Elektrik erneuert werden – für über eine Million Euro.  Wal
de plus

Millionen fließen in die Schulgebäude

Hameln-Pyrmont. Hauseigentümer wissen das: Wer bei den Sanierungen nicht am Ball bleibt, läuft Gefahr, eines Tages auf einen Schlag einen Batzen Geld aufwenden zu müssen. Hameln-Pyrmonts Kreisverwaltung macht derzeit entsprechende Erfahrungen. B ...

Justitia stoppt erneut die Pläne der Stadt Hessisch Oldendorf – Sollte sich die Stadt lieber andere Rechtsberater suchen? dpa
de plus

Elfjähriger missbraucht: Jetzt steht der Vater vor Gericht

Weserbergland. Ein Belgier, der seinen elfjährigen Sohn durch einen jungen Mann aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont missbrauchen ließ, muss sich seit Mittwoch in Mechelen vor Gericht verantworten. Dem 46-Jährigen, der seinen Sohn selbst auch vom Säuglingsalter an missbraucht haben soll, drohen bis zu 20 Jahre Haft, teilte das Gericht mit.

„Winterzauber im Weserbergland“ schreibt Rolf Sander aus Grohnde. Wohl war! Rolf Sander
de plus

Bitte mehr davon!

Weserbergland. Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung, heißt es. Wer also derzeit friert, ist selber Schuld. Und schlecht ist das Wetter erst recht nicht, sondern wie aus dem Bilderbuch. Und es macht sogar Freude: Wem und warum, das erfahren Sie, wenn Sie weiterklicken.

Springe.  Ski und Rodel – schlecht: Die Stadt mit dem – nach eigenen Angaben – nördlichsten Skigebiet Niedersachsens hat zwar einen eigenen Lift. Der läuft aber nicht. Grund dafür laut den Organisatoren des Ski-Clubs: Es ist nicht genug
de plus

Stille am Skihang

Springe.  Ski und Rodel - schlecht: Die Stadt mit dem - nach eigenen Angaben - nördlichsten Skigebiet Niedersachsens hat zwar einen eigenen Lift. Der läuft aber nicht. Grund dafür laut den Organisatoren des Ski-Clubs: Es ist ...

Quo vadis, Bundeswehr? dpa
de plus

„Vorsicht mit allgemeiner Dienstpflicht“

Emmerthal. Zurückhaltung beim Thema Wiedereinführung einer „Dienstpflicht“, klares Nein zu Bürgerwehren. Das waren die politischen Forderungen beim Neujahrsempfang der Reservisten. Der ist einer der Top-Termine im Veranstaltungskalender ...

Frühzeitig waren im Landkreis die Räumdienste im Einsatz, um Straßen und Gehwege von Schnee und Eis zu befreien.  Dana
de plus

„Zum Glück außergewöhnlich ruhig“

Hameln-Pyrmont. Schnee, Eis, Temperaturen um null Grad – was Kinder freut, ist für gewöhnlich ein Albtraum für Autofahrer. Dennoch haben sich nach Angaben der Polizei-Leitstelle im Landkreis Hameln-Pyrmont keine Glätte-Unfälle ereignet. &bd ...





 

 

 

 

 

 

 

 

 



















Dewezet in Social Networks

Twitter (ID: 252711) Twitter      Facebook (ID: 252723) Facebook     









Anzeigen




Kinotrailer




e-Paper
Online Service-Center






© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG