Ferienspaß im Naturfreundehaus

SALZHEMMENDORF. Auch in den Sommerferien 2016 wird Kindern aus Salzhemmendorf im Alter von sechs bis zwölf Jahren wieder eine Ferienbetreuung angeboten.

Noch ist die Tür des Cafés im Gewölbe des Museums geschlossen – doch das sich bald ändern. Der Heimatverein „Wir Coppenbrügger“ möchte vorübergehend das Café ehrenamtlich betreiben.  foto: stolte
de plus

Peschka präsentiert Café-Lösung

COPPENBRÜGGE. Seit geraumer Zeit versucht die Gemeinde, für das Café im Museum in der Burg einen neuen Betreiber zu finden. Jetzt zeichnet sich immerhin eine Übergangslösung ab: Der Heimatverein „Wir Coppenbrügger“ möchte das Café ehrenamtlich betreiben.

Mord im Mittelalter

WALLENSEN. Schon seit Jahren sind Regina Roloff und Bärbel Kuttig in der Ortsbücherei sehr rührig, wenn es um attraktive Leseangebote oder Veranstaltungen geht. Umso zufriedener waren die beiden nun, als die Krimi-Autorin und Verlegerin Sabine H ...

Über 1000 Straßenlaternen sollen im Flecken Coppenbrügge nach und nach auf LED umgerüstet werden. Die SPD drängt nun auf eine schnelleren Austausch der alten Leuchtkörper. FOTO: WAL
de plus

Fördermittel für Umrüstung auf LED?

COPPENBRÜGGE. Seit 2011 werden die Straßenlaternen im Flecken Coppenbrügge umgerüstet auf LED. Seit 2011 wurden bislang etwa 200 der 1100 im Flecken Straßenlaternen umgerüstet. Dem SPD-Ortsverein dauert das zu lange.

de plus

Geht von der Linde eine Gefahr aus?

Levedagsen. Christoph Andreas (CDU) sieht für die umliegenden Häuser und die angrenzende Scheune eine deutliche Gefahr. „Es gibt ein Für und Wider, doch ich erinnere auch an den umgestürzten Baum vor ein paar Jahren beim alten F ...

Die Betreuung von Kindern gehört zur Daseinsvorsorge einer Kommune für ihre Einwohner. Der Flecken Coppenbrügge hat für seine vier Einrichtungen im vergangenen Jahr 900 000 Euro bezahlt –Tendenz steigend. Foto: Archiv/dpa
de plus

„Wer die Musik bestellt ...“

Coppenbrügge. Wer soll das bezahlen? Rund 900 000 Euro muss die Gemeinde Coppenbrügge für ihre Kindertagesstätten aufbringen, während sie an allen Ecken spart. Doch: Eigentlich ist für die Kinderbetreuung der Landkreis zuständig. CDU und FDP fordern, dass Bund und Land stärker in die finanzielle Pflicht genommen werden.

Trödeltreff neu aufgelegt

Hemmendorf. In den vergangenen Jahren hat der Hemmendorfer Trödeltreff immer dazu beigetragen, dass die Kulturgemeinschaft das Dorfgemeinschaftshaus Hemmendorf erhalten und verschönern konnte.

de plus

Frühlingserwachen bei Maria Kaluza

Osterwald. Auch in diesem Jahr widmet sich Maria Kaluza (MaKa) in der Gestaltung ihrer Schmuckunikate (Foto) und beim Malen ihrer Bilder dem wechselvollen Farbenspiel der Natur. Mit ihrer Frühlingsausstellung, die sie am morgigen Sonntag, 1. Mai, in ...

Im alten Ortskern gibt es immer wieder Stellen, wo Fußgänger auf die Straße ausweichen müssen. Foto: gök
de plus

Plötzlich fehlt der Bürgersteig

Salzhemmendorf. „Wer mit dem Kinderwagen oder mit dem Rollstuhl vom Rathaus in Richtung Ortsmitte fährt, ärgert sich schnell“, gesteht Gemeindebürgermeister Clemens Pommerening ein. An dieser und weiteren Stellen fehlen Bürgersteige. Die Folge: Die Fußgänger werden gezwungen, auf der Straße zu gehen.

Hexen tanzen in Bessingen

Bessingen. In der Walpurgisnacht verwandelt sich für den Zauberkundigen alles Wasser in Wein. Durch reichhaltige Abwehrriten (Lärm, Hexenausbrennungen, grüne Kränze usw.) soll dem Treiben der Dämonen entgegengewirkt werden.

Fest um den Maibaum

Lauenstein. Am 1. Mai werden die Glocken der St.-Nicolai- Kirche früher läuten als gewöhnlich. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr und wird nicht in der Kirche, sondern auf dem Schützenplatz stattfinden. Der Posaunenchor sorgt für musikalische B ...

Osterwalder demonstrieren vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Foto: gök
de plus

Bürgerumfrage kommt – aber erst 2017

Osterwald/Oldendorf. Die Überraschung war den Osterwaldern gelungen: Etwa 20 Einwohner des Bergortes demonstrierten am Dorfgemeinschaftshaus in Osterwald gegen eine Ortsumgehung, die zwischen Oldendorf und Osterwald verlaufen könnte. Am zweiten ...

Am Mittwochnachmittag wurde der Windpark von Landwind offiziell eingeweiht. Foto: hek
de plus

Windpark eröffnet

Coppenbrügge. Die einen feiern, die anderen blicken tiefst betrübt und voller Sorgen in die Zukunft: Der Windpark Kastanien-Süd bei Coppenbrügge ist am Mittwoch offiziell eingeweiht worden – ein Feiertag zumindest für Investoren und Betreiber und für mehr Klimaschutz.

Im Herbst 2015 war Auftakt des Programms „Gemeinnützige Aufgaben“: Unter anderem wurden die Flüchtlinge auf dem Burggelände als Ein-Euro-Jobber eingesetzt. Jetzt soll das Programm fortgesetzt werden. Foto: pr
de plus

Ziel: Dauerhaft in Lohn und Brot

Coppenbrügge. Im Flecken leben 105 Flüchtlinge aus Syrien, dem Sudan und aus Eritrea. Untergebracht sind sie in Privatwohnungen. Um sicherzustellen, dass sie problemlos die Öffis nutzen können, ist es Ziel der Gemeinde, die Flüchtlinge im Kernort Coppenbrügge, in Bisperode, Marienau und Behrensen unterzubringen.

Das Duo „Magic Strings“ im Museum in der Burg. Foto: sto
de plus

Auf zehn Saiten

Coppenbrügge. „Eigentlich müssten wir heute Weihnachtslieder singen“, sagte Hein Brüggen mit einem Schmunzeln, während er aus einem der Fenster des Museums in der Burg schaute. Schneeflocken, so groß wie Bettfedern, legten sich sanft auf Bäum ...

de plus

Kulturgut für die Straße

Osterwald. Er ist zweimal über den großen Teich gereist, er hat die Küstenstraße Kaliforniens genossen, und er war dort zu Hause, wo andere Urlaub machen, nämlich am Bodensee. Seither fährt der Golf Cabrio 1 auf den Straßen von Osterwald und wird von Carlo Kapke nach allen regeln der Kunst gepflegt.

de plus

Ein Festzelt für künftige Events

Brünnighausen. Der Festausschuss des Brünnighäuser Jubiläumsjahres 2015 hatte zum Rückblick auf ein Jahr voller Feierlichkeiten zum 800. Geburtstag des Nesselbergdorfes eingeladen. Und Jung und Alt waren gekommen, um sich das Vergnügen der Erinnerung zu gönnen.

de plus

Kein zweiter „Metallturm“ in Oldendorf

Schon vor einiger Zeit entstand an der Oldendorfer Grundschule ein Rettungsweg durch diese Metalltreppe. Eine zweite Außentreppe kommt nun nicht dazu. Foto: gök

de plus

Streit um die Kita-Beiträge

Bünnighausen. Im Streit um die Beitragsstaffel für die Betreuung in den Tageseinrichtungen im Flecken Coppenbrügge ist kein Ende in Sicht. In der Sitzung des Jugend- und Sportausschusses am Mittwoch in Brünnighausen scheiterten SPD und Grüne mit ihrem Antrag auf Einführung einer Sozialstaffel am Votum von CDU und FDP.

Eines der seltenen Bilder von Hannelore Zeckendorf (der Wuschelkopf in der Mitte). Ein Stolperstein erinnert jetzt an ihr Schicksal. Foto: privat
de plus

„Ihr Leid muss furchtbar gewesen sein“

Hemmendorf. Ihr Leid muss ein großes gewesen sein. In der Schule drangsaliert, beschimpft, bespuckt oder geschlagen. Die Rede ist von der jungen Jüdin Hannelore Zeckendorf. Jetzt wurde in Hemmendorf von dem Künstler Gunter Demnig zur Erinnerung an die Frau ein Stolperstein verlegt.

Detlef Erasmus (li.) zusammen mit Uwe Fäth (Mitte) und Thomas Grahl (re.) beim Testlauf auf dem Ith-Hils-Weg.
de plus

Premiere für den Ith-Hils-Ultra-Trail

Salzhemmendorf. Nicht in 80 Tagen um die Welt, sondern in 12 Stunden 81 Kilometer mit 2000 Höhenmetern laufen – dies ist die Vorgabe für die Ultra-Sportler, die am Samstag, 23. April, zum größten Teil auf dem ausgezeichneten Ith-Hils-Weg unterwegs sein werden.

Kunterbuntes Gewusel herrscht im ehemaligen Badehaus. Für die vielen noch zu nähenden Kostüme muss Maß genommen werden. Foto: sto
de plus

Hier wird Maß genommen für „Robin Hood“

Osterwald. Dort, wo sich vor vielen Jahrzehnten die Osterwalder Bergleute ihren Kohlenstaub abgewaschen haben, herrscht derzeit ein kunterbuntes Gewusel. Auf einem großen Tisch in der Mitte des ehemaligen Badehauses oberhalb der Freilichtbühne ...

de plus

„Bürger warten auf die Umgehungstraße“

Osterwald. Auf der vom Rat Salzhemmendorf initiierten Informationsveranstaltung am Montagabend im Osterwalder Dorfgemeinschaftshaus zum aktuellen Stand des Bundesverkehrswegeplans tummelten sich abzüglich der politischen Funktionsträger gerade einmal rund 30 interessierte Bürgerinnen und Bürger.

In Bäntorf werden von einer Fachfirma Ausgleichspflanzungen durchgeführt. Foto: privat
de plus

Windräder sorgen für neue Bäume

Bäntorf/Herkensen. Zwei völlig unterschiedliche „Partner“ gehen eine Symbiose ein – Windkrafträder und Laubbäume. Zur Kompensation von Windrädern sollen nach und nach in der Gemeinde Coppenbrügge etliche Laubbäume gepflanzt werden.

Online ist der Flecken Salzhemmendorf schon längst unterwegs. Nur eine App fürs Smartphone hält Bürgermeister Clemens Pommerening nicht für nötig. Foto: Wal
de plus

„Wir leben auf dem Dorf“

Salzhemmendorf. Eine Mängel-App als mobile Lösung für Salzhemmendorf wird es vorerst nicht geben. Die Gemeindeverwaltung setzt vielmehr auf den direkten Kontakt und hat ein Mängelportal eingerichtet, das laut Bürgermeister Pommerening nur „ab und zu“ genutzt wird.

Auf dieser Wiese soll der Hühnerstall errichtet werden. Die Entfernung zur Bebauung beträgt 500 bis 600 Meter. Foto: sto
de plus

Weniger Hühner – und weiter weg

Bessingen. Im Streit um die Errichtung von drei mobilen Hühnerställen ist Landwirt Bernd Munzel-Piepenbrink von seinen Ursprungsplänen abgerückt. Jetzt will er nur noch einen mobilen Stall für Legehennen errichten – der auch deutlich weiter von der Wohnbebauung entfernt entstehen soll als ursprünglich geplant.

Welthits aus Pop, Klassik, Musical und Filmmusik

Coppenbrügge. Das Duo Tenöre4You wird am 28. Mai in der St.-Nikolai-Kirche in Coppenbrügge ein Gastspiel geben. Die Veranstalter versprechen ein „atemberaubendes Erlebnis mit legendären Welthits“ aus Pop, Klassik, Musical und Filmmusik. D ...

Ferienbetreuung für Kinder bis 12 Jahre

Salzhemmendorf. In den Sommerferien wird Kindern aus Salzhemmendorf im Alter von 6 bis 12 Jahren wieder eine Ferienbetreuung angeboten. In der Zeit vom 27. Juni bis zum 1. Juli findet gemeinsam mit den Coppenbrügger Ferienkindern eine ...

de plus

Kühl und verregnet

Lauenstein. Nur 8600 Gäste, das ist die frustrierende Bilanz für das Jahr 2015 im Naturerlebnisbad Lauenstein. Das schlechte Wetter im Sommer mit kühlen Temperaturen und Regen hatte dem Badverein einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dennoch blickt man optimistisch voraus und hofft auf ein besseres Jahr.

Der Sportplatz Lauenstein soll einen neuen Lichtmast erhalten.
de plus

Unterstützung für Sportvereine

Salzhemmendorf. 3400 Euro sind im Haushalt 2016 der Gemeinde Salzhemmendorf für die Sportförderung vorgesehen. In Absprache mit dem Gemeindesportring werden nur noch umfangreiche und zwingend notwendige Investitionen der Sportvereine bezuschusst. ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

















Anzeigen








Dewezet in Social Networks

Twitter (ID: 252711) Twitter      Facebook (ID: 252723) Facebook     













Kinotrailer




e-Paper
Online Service-Center








© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG