de plus

Der Baron fliegt auf Pole Position

BODENWERDER. „Der Baron fliegt auf Pole Position in die neue Woche“, vermeldet Zeichner Bernd Kissel fröhlich. Gemeint ist: Der Ende Mai im Verlag Carlsen erschienene Buchtitel „Münchhausen – Die Wahrheit über das ...

Ungewöhnliches Spektakel am Weserufer in Bodenwerder: Am Donnerstag machte nach fünftägiger Fahrt das Floß „Emssaga VI“ hier Station. Foto: bor
de plus

Mit Banjomusik nach Bodenwerder

BODENWERDER. Mit einer Länge von 25 Metern und einer Breite von 4,5 Metern ist das hölzerne Gefährt, das stolze 35 Tonnen Wasser verdängt, ein kapitaler Brocken, der da Donnerstagnachmittag am Weserufer hinter der Brücke in Höhe des Hotels Goldener Anker anlegte: Das Floß Emssaga VI hat in Bodenwerder Halt gemacht.

Mit der Mittagessenausgabe durch Dennis Hesenkamp beginnt für die Ganztagsschüler das Nachmittagsprogramm. Foto: joa
de plus

Ganztag geht mit Erfolg an den Start

HEHLEN. Mit Beginn des neuen Schuljahres kann der Schulleiter der Grundschule Hehlen, Dirk Lienig, erst einmal eine positive Bilanz ziehen: Hat sich doch der Vorstoß Ganztagsschule an fünf Wochentagen an der Hehlener Schule gelohnt. Die bürokratischen Hürden sind überwunden, und der Ganztag ging an Hehlens Grundschule an den Start – und dieses mit überwältigendem Erfolg.

Tamara Roflik will die Jugendherberge in Bodenwerder noch attraktiver machen und hat dazu mit lokalen Anbietern Themen-Reisen für Familien ausgearbeitet. Foto: pr
de plus

„Es geht bergauf“

BODENWERDER. Vor rund einem Jahr übernahm Tamara Roflik die Jugendherberge in Bodenwerder. Es war ein besonderes Jahr, feierte doch die Einrichtung ihr 50-jähriges Bestehen. Die Herbergsmutter sieht großes Potenzial in ihrer Herberge.

Thomas Strebost reicht den getauften Gesellen ein zünftiges Bier zum Anstoßen. Foto: joa
de plus

Traditionelle Gerber-Taufe bei Heller-Leder

HEHLEN. Sommerfest war bei Heller-Leder angesagt. Seit einigen Jahren gehört auch wieder die Gerbertaufe, ein aus mittelalterlichen Zunftgebrächen stammendes Ritual, zu den Höhepunkten dieses Betriebsfestes.

Die Partyband „Jack Beton and the Mörtels“ heizt ein. Foto: yt
de plus

Konzept für das Schlossparkfest geht auf

HEHLEN. Das Schlossparkfest erstrahlte in völlig neuem Glanz. „Wir wollten weg von dem traditionellen Konzept mit vielen Chören, die die Illumination des Schlossparks musikalisch untermalten“, erklärte Karl-Gottfried von Brinn, der Vorsitzende des TC Jahn, der in diesem Jahr die Federführung bei der Festorganisation innehatte. „Das Fest sollte ein breiteres Publikum ansprechen“, verriet er die Idee dahinter, der sich auch der MGV, der VfR, der Schützenverein und die Freiwillige Feuerwehr verschrieben hatten.

Dieter Nuhr ist schon mehrfach ausgezeichnet worden – etwa 2015 mit dem Deutschen Comedypreis. Für die anstehende Verleihung des Münchhausenpreises werden die Eintrittskarten verlost.  Foto: dpa
de plus

Münchhausenpreis: Nuhr per Los

Bodenwerder. Er gilt als einer der besten und bekanntesten Komiker und Kabarettisten Deutschlands. Dieter Nuhr ist ein würdiger „Nachfahre im Geiste“ des Freiherrn von Münchhausen. Die Verlosung für die Eintrittskarten zur Verleihung des Münchhausenpreises beginnt am kommenden Montag, 22. August.

Projekt-Regisseurin Mansha Friedrich schmückt den ersten Laternenpfahl mit gehäkelten Ranken und Blüten. Foto: saw
de plus

Häkel-Kunstprojekt auf der Zielgeraden

BODENWERDER. Drei Tage steht es vor dem Rathaus – und zieht die Blicke auf sich. Touristen und Bürger mit „behördlichen Anliegen“ bleiben lächelnd stehen, zücken das Smartphone. Vor allem Frauen kann man dabei beobachten, wie sie über den flauschigen Lenker streichen oder das Exponat von allen Seiten inspizieren.

Die Arbeit kann dann auch mal mehrere Stunden dauern. Foto: kb
de plus

Fabian Schmidt beherrscht die Kunst des Gemüseschnitzens

BUCHHAGEN. Fabian Schmidt aus Rühle hat sich der Kunst des Gemüseschnitzens verschrieben. Mithilfe von äußerst spitzen Messern mit langen und kurzen Klingen, Markiermeißeln, Kugelausstechern in verschiedenen Größen, gerillten und gewellten Schnitzmeißeln und verschiedenen Metallschlingen zaubert er kleine Kunstwerke.

Ministerpräsident Stephan Weil. Foto: pr
de plus

Wie Ministerpräsident Weil den ländlichen Raum aufwerten will

BODENWERDER. Kontinuierlicher Rückgang der Bevölkerung, Geschäftesterben in der Innenstadt. Ist da überhaupt noch was zu retten? Im Anschluss an seinen Bodenwerder-Besuch nahm Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) Stellung zu Problemen, die die Diskussionen in der Münchhausenstadt beherrschen.

de plus

Der Baron fliegt auf Pole Position

BODENWERDER. „Der Baron fliegt auf Pole Position in die neue Woche“, vermeldet Zeichner Bernd Kissel fröhlich. Gemeint ist: Der Ende Mai im Verlag Carlsen erschienene Buchtitel „Münchhausen – Die Wahrheit über das ...

Bei den Kindern ist das eiserne Pony besonders beliebt. Nun soll die Skulptur erworben werden, damit sei dauerhaft auf dem Burggelände in Polle bleiben kann.  Foto: pr
de plus

Eisernes Pony soll in der Burg bleiben

POLLE. Nun sind sie verschwunden, die Skulpturen aus Eisen und Stahl von Otfried Faul. Der Künstler verarbeitet in seinen Werken gefundenes, ausgedientes und abgelegtes Material aus Eisen und Stahl, das nur scheinbar seinen Zweck erfüllt hat, zu menschlichen und tierischen Körpern.

DLRG Bodenwerder bekommt neuen Mannschaftstransportwagen

BODENWERDER. Seit längerem bemüht sich die DLRG Bodenwerder um ihren Vorsitzenden Andreas Klabunde nun schon um einen neuen Mannschaftstransportwagen. Nun endlich die positive Nachricht aus dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport: Der Zuschuss für den neuen Wagen ist bewilligt.

de plus

Festlich und stimmungsvoll

HEHLEN. Das Schlossparkfest erstrahlte in neuem Glanz. „Wir wollten weg von dem traditionellen Konzept mit vielen Chören, die die Illumination des Schlossparks musikalisch untermalten“, erklärt Karl-Gottfried von Brinn, der Vorsitzende des TC Jahn, der in diesem Jahr die Federführung bei der Festorganisation innehatte.

Stimmungsvoll geht es morgen Abend wieder im Schlosspark von hehlen zu.  Foto: Archiv
de plus

Im Hehlener Schlosspark strahlen wieder Tausende Lichter

HEHLEN. Alle zwei Jahre werden die eisernen Tore zum Schlosspark Hehlen für die Öffentlichkeit geöffnet. Dann können Gäste in den Genuss dieses ganz besonderen Ortes kommen und die Schönheit des Parks bestaunen. Für den 20. August, laden die Hehlener Vereine, allen voran der TC Jahn, zur Schlossparkbeleuchtung ein.

In Heyen war man sich schon mal einig über weitere Instituts-Pläne (v.li.): Professor Günter Köhls und Bürgermeister Michael Zieseniß mit den Professoren Wang Hua, Liang Fengxia, Zhou Zhongyu und Qi Fengjun.  Foto: wal
de plus

Konfuzius-Institut für Heyen?

HEYEN. Nachdem im Vorjahr in Heyen an der Europäischen Penzel-Akademie die Europäische Akademie für traditionelle chinesische Medizin (TCM) ins Leben gerufen wurde, hatte Akademieleiter Professor Günter Köhls jetzt Besuch einer hochkarätigen Wissenschaftler-Delegation aus China. Chancen für den Zuschlag dieser stehen gut

Sabine Tippelt begrüßte Stephan Weil in der Fußgängerzone. Foto: joa
de plus

Ministerpräsident besucht Samtgemeinde Bodenwerder-Polle

BODENWERDER-POLLE. Einen Ministerpräsidenten zum Anfassen hatte am Montag die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt nach Bodenwerder geholt: Am Münchhausenbrunnen in der Innenstadt hatten die Sozialdemokraten Tische und Bänke aufgebaut und auf einen Kaffee mit Stephan Weil eingeladen.

Wie die Sommelrodelbahn hatten auch andere Touristenziele in Bodenwerder eine erfolgreiche Saison.  Foto: archiv
de plus

Gute Saison für die Touristenziele

BODENWERDER. Die Sommerferien sind vorbei, und damit auch die Wochen, in denen die meisten Touristen nach Bodenwerder kommen. Für die Jugendherberge sowie Attraktionen wie Floßtouren, Sommerrodelbahn sowie Werfmuseum und Weseraquarium war die Saison 2016 allerdings schon jetzt ein voller Erfolg.

Am Wochenende lockt in Bodenwerder das Lichterfest. Wegen der Veranstaltung kommte es zu diversen Straßensperrungen. Foto: joa
de plus

Lichterfest sorgt für Straßensperrungen

BODENWERDER. Während des Lichterfestes am Samstag wird es schwerpunktmäßig in der Zeit von 15 Uhr bis Mitternacht zu Behinderungen durch Straßensperrungen kommen. So wird die Innenstadt ab „Am Mühlentor“ hinter der Abfahrt zum Hagen und am „Münchhausenplatz“ in Höhe der Sporthalle für den Autoverkehr dicht gemacht.

Start ins Azubi-Dasein: Nick Bauer, Janis Maul, Jasmin Meyke und Sharim Singh Saini werden bei Rigips zum Industriemechaniker ausgebildet. Foto: ja
de plus

Jasmin Meyke ist die einzige Frau im Azubi-Quartett bei Rigips

BODENWERDER. Ein neues Kapitel in ihrer Berufsbiographie schlägt Jasmin Meyke auf. Die alleinerziehende Mutter einer fünfjährigen Tochter ist die einzige Frau im Azubi-Quartett bei Rigips. Sie wählte den Berufszweig der Industriemechanikerin mit der Fachrichtung Instandhaltung.

Höhepunkt des Lichterfests in Bodenwerder ist die mit spektakulären Lichteffekten aufwartende Laser-Performance mit acht Lasern. Foto: Lightforce Lasertechnik
de plus

Laserbilder auf Nebelwänden

Bodenwerder. Die Münchhausenstadt Bodenwerder bereitet sich auf das Lichterfest vor. Am Samstag werden über 10.000 Besucher zu Norddeutschlands größtem musikalischen Höhenfeuerwerk erwartet.

Björn Meyer (li) und Friedrich-Wilhelm Dornette. (M.) danken Thomas Strebost für die Spende. Foto: joa
de plus

2000 Euro-Scheck von Hans-Wilhelm-Strebost-Stiftung an Jugendzentrum Klex übergeben

BODENWERDER. Einen Scheck in Höhe von 2000 Euro für das Jugendzentrum „Klex“ an der Rühler Straße in Bodenwerder hat Thomas Strebost am Dienstag Bodenwerders Jugend-Ausschussvorsitzendem Friedrich-Wilhelm Dornette überreicht. Als Dankeschön gab es das aktuelle Buch über den Lügenbaron Münchhausen.

Jennifer und Cornelia Opitz prüfen und reinigen jeden Ranzen gewissenhaft und bestücken ihn mit Federmappe, Turnbeutel und Geldtäschchen, bevor er über den Tresen geht.  Foto: saw
de plus

Projekt „Omis Schatzkiste“ hilft Bedürftigen

BODENWERDER.Für Cornelia Opitz ist ihr Projekt, das sie „Omis Schatzkiste“ nennt, eine Herzensangelegenheit. In der Großen Straße 7 hat sie auf einer Fläche von rund 25 Quadratmetern ein kleines, buntes Lädchen eingerichtet, in dem es vieles gibt, was Kinder und Jugendliche glücklich macht.

de plus

Ketten und Orden liegen im Tresor

BODENWERDER. Der letzte Schuss ist gefallen. Die handbemalten Holzscheiben werden auf einen Tisch gelegt. Thomas Topp und Alexander Hörling greifen zu Hammer und Holzdübel und nageln die Einschusslöcher zu. Im Schützenverein Bodenwerder verlässt man s ...

Zehn Kindertagesstätten sind im Verband zusammengeschlossen. Anja Sohns wurde als pädagogischen Leiterin eingeführt.
de plus

Von Fortbildung bis zu besserer Qualität

BODENWERDER. Der evangelisch-lutherische Kindertagesstättenverband Holzminden-Bodenwerder hat am 1. Januar seine Arbeit aufgenommen. Jetzt wurde die pädagogische Leitung, Anja Sohns, in einem festlichen Gottesdienst in Holzminden durch Superintendent Ulr ...

Poller Amateurschauspieler begeistern mit „Wohin mit der Leiche“

POLLE. Vier Aufführungen des Kriminalschwanks von Walter G. Pfaus „Wohin mit der Leiche“ haben die Poller Amateurschauspieler bereits mit großem Erfolg aufgeführt, vier weitere stehen noch auf dem Programm. Die Zuschauer waren begeistert ...

Die WRM-Reese Unternehmensgruppe will die alte Bahnstrecke zwischen Kemnade und Emmerthal revitalisieren. Foto: joa
de plus

Trasse wartet noch auf Wiederbelebung

KEMNADE/HEHLEN. Eigentlich sollte es nach dem Zeitplan des neuen Besitzers der alten VEV-Eisenbahn-Trasse zwischen Kemnade und Emmerthal, der WRM-Reese Unternehmensgruppe mit Sitz in Rinteln, jetzt schon konkreter werden mit der Revitalisierung der alten Bahnstrecke. Jedoch wartet WRM-Resse noch auf Fördermittel.

Der Gutshof des Barons von Münchhausen um 1900. Foto: kab
de plus

Wo Münchhausen Zuhause war

BODENWERDER. Die Arbeiten am Rathaus gehen voran, ein Großteil des Daches ist schon wieder eingedeckt. Mit dem neuen Anstrich bekommt das Gebäude ein frisches Aussehen. Wie aber hat der Gutshof des Barons von Münchhausen – das Gutshaus war 1603 von seinem Vorfahren Statius im Stil der Weserrenaissance errichtet worden – früher ausgesehen?

Gestern wurde mit den Erdarbeiten für die neue Rossmann-Filiale im Gewerbegebiet begonnen. Foto: joa
de plus

Arbeiten für neuen Rossmann im Gewerbegebiet haben begonnen

BODENWERDER. Wenn auch nicht mit einem offiziellen ersten Spatenstich, so doch mit einer ersten Baggerschaufel voller Bauaushub wurde gestern auf dem ehemaligen Pielenz-Gelände im Kemnader Gewerbegebiet mit dem Neubau des geplanten Rossmann-Drogeriemarktes begonnen.

Der Schauspieler Walter Vogt und der Musiker Thomas Weithäuser präsentieren die „Singenden Steine“ von Fernand Pouilons. Foto: pr
de plus

Singende Steine und meditative Klänge

KEMNADE. Das zweite Sommerkonzert der Reihe „Musik und Wort“ am kommenden Sonntag, 7. August, um 18 Uhr in der Klosterkirche St. Marien Kemnade entführt die Zuhörer in die Entstehungszeit der Klosterkirche.

Hier soll Gantagsbetreuung stattfinden: Rektor Dirk Lienig (re.) bereitet mit dem neuen pädagogische Mitarbeiter Frank Litterscheid die künftigen schulischen Extra-Angebote im extra eingerichteten Raum vor. Foto: joa
de plus

Start für die Ganztagsbetreuung in Hehlen

HEHLEN. Mit Beginn des neuen Schuljahres gibt es ein neues Schulangebot in der Samtgemeinde: Die einzügige Grundschule Hehlen ist somit ab nächstem Schuljahr nach Niedersächsischem Gesetz „Angebotsschule“; sie kann damit auch Kinder aufnehmen, die nicht zum Schulbezirk der GS Hehlen gehören.

Auch Modedesigner Harald Glööckler gehört zu den von Thoms Porträtierten. Foto: Pr.
de plus

„Sehr eindrucksvoll, sehr gruselig“

POLLE. Unter dem Titel „Krone der Schöpfung“ ist im Haus des Gastes auf dem Burggelände in Polle eine Ausstellung mit Werken von Hans Jürgen Thoms eröffnet worden. Seit 2013 arbeitet der Künstler in seinem eigenen Atelier in Holzminden als ...

Das Rathaus ist voll eingerüstet: Für die schöne Aussicht haben die Dachdecker und Maler keine Zeit. Foto: bor
de plus

Der Verwaltung aufs Dach gestiegen

BODENWERDER. Noch ist das Gelände rund um den Münchhausenplatz eine Baustelle. Während an den beiden Verwaltungsgebäude die Sandsteindächer erneuert und die Außenwände gestrichen werden, haben sich die von den Umbaumaßnahmen betroffenen Mitarbeiter von Stadt und Samtgemeinde bereits in ihren neuen Räumen eingerichtet.

Wehrt sich gegen die Vorwürfe und das Vorgehen der BI Tuchtberg beim Rapsblütenfest (v. li.): Bürgermeister Manfred Weiner mit den Gemeinderatsmitgliedern Heinrich Küster, Heinrich Timmermann, Robert Küster und Andreas Siegmann.  foto: geö
de plus

Bürgermeister sauer über BI-Protest

OTTENSTEIN. Bürgermeister Manfred Weiner ist stinksauer über das Verhalten der BI Tuchtberg. Die hatte Protestbanner mit der Aufschrift „Bauernhöfe statt Agrarfabriken“ auf dem Rapsblütenfest anbringen lassen. Als die Banner entfernt wurden, stellte die BI Anzeige wegen Diebstahl und Sachbeschädigung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 























Anzeigen




Kinotrailer
Online Service-Center
e-Paper


© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG