Das Orga-Team hatte gestern noch alle Hände voll zu tun, um die Bühne für die heute stattfindende Verleihung des Münchhausenpreises an Dieter Nuhr herzurichten. Foto: wfx
de plus

Vorbereitungen für Dieter Nuhr laufen auf Hochtouren

BODENWERDER. Am Mittwoch ist es wieder soweit: zum 20. Mal seit 1997 wird die Stadt Bodenwerder den Münchhausenpreis vergeben. Mit Dieter Nuhr wird im Gasthaus Mittendorf in Buchhagen ein Preisträger geehrt, der sowohl für seinen feinsinnigen Humor als auch für seine kritischen, politischen Betrachtungen bekannt ist.

Im Beisein der Sponsoren schloss Bürgermeisterin Elke Perdacher (3.v.re.) im Rahmen einer Feierstunde die Sanierung des Münchhauen-Gutshofes offiziell ab. Foto: joa
de plus

Renovierung des Münchhausen-Gutshofes mit kleiner Feierstunde abgeschlossen

BODENWERDER. Bei einem Glas Sekt trafen sich Montagmittag Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie die Hauptsponsoren im Rathauspark, um auf die gelungene Gebäudesanierung des historischen Münchhausen-Gutshofes anzustoßen.

In der Ausstellung in der Kulturmühle Buchhagen zeigt Sieglinde Lobitz auch ihre Version der „Sonnenblumen in einer Vase“, der bekannten Motivserie des Malers Vincent van Gogh. Foto: saw
de plus

Tanzende Schmetterlinge und berühmte Sonnenblumen

BUCHHAGEN. „Da klebt noch ein bisschen Farbe unter meinen Fingernägeln“, schmunzelt Sieglinde Lobitz. Zwei Erntebilder in leuchtender Farbenpracht des Spätherbstes in Serviettentechnik hat sie erst am Abend vor der Ausstellungseröffnung gestaltet.

Friedrich-Wilhelm Schmidt und Birgit Oerke (re.) freuen sich mit Tanya Warnecke über den klaren Sieg in der Stichwahl. wfx
de plus

Tanya Warnecke triumphiert

BODENWERDER/POLLE. Blumen, Umarmungen, Glückwünsche: Tanya Warnecke strahlte – sie hat die Stichwahl mit 53,74 Prozent klar gewonnen. Die Christdemokratin wird am 1. November Samtgemeindebürgermeister Joachim Lienig (SPD) beerben und als Verwaltungschefin ins Rathaus einziehen.

WRM-Reese will die Strecke zwischen Kemnade und Emmerthal wiederbeleben. Foto: joa/ Archiv
de plus

Das Ende des kleinen roten Triebwagens

BODENWERDER. Große Trauer herrschte am 24. September 1966 auf Gleis zwei des Hamelner Bahnhofs: Zum allerletzten Mal setzte sich der kleine rote Triebwagen der Vorwohle-Emmerthal-Eisenbahn (VEE) mit seinen Passagieren in Richtung Bodenwerder-Linse in Bewegung.

Die Gemeinde Hehlen präsentiert sich im World Wide Web mit einer neuen Homepage. Neben aktuellen Infos aus dem Ort gibt es Vereinsnachrichten und eine Terminübersicht mit verschiedenen Suchkriterien.
de plus

Hehlen wirbt im Internet

HEHLEN. Die Planungen gingen zurück bis in die letzten Monate des Jahres 2014: Damals beschloss Hehlens Rat, dass die Vorzügen des Ortes nach Draußen besser dargestellt werden müssten. Man wollte zeigen, dass es sich für junge Familien mit Kindern gut leben lässt, dass es ein vielfältiges Vereinsleben ebenso gibt wie Kindergartenplätze und eine gute Schule; dass die Verkehrsanbindungen stimmen und Unternehmen Arbeitsplätze bieten. Seit Anfang des Monats ist nun die brandneue Ortspräsentation unter www.hehlen.de online.

Grünes Licht für die Dorfentwicklung

OTTENSTEINER BERGDÖRFER. Die Räte des Flecken Ottentein und der Gemeinde Vahlbruch haben in ihren jüngsten Sitzungen dem nun fix und fertig vorliegenden Dorfentwicklungsplan Ottensteiner Bergdörfer einstimmig zugestimmt.

Die Fahrbahndecke der Bundesstraße zwischen Halle und Lüerdissen wird abgefräst und erneuert. Foto: bor
de plus

Halbzeit bei der Sanierung

HALLE/LÜERDISSEN. Die Arbeiten an der ersten Fahrbahnseite im ersten Teilabschnitt der Bundesstraße 240 ist auf einer Länge von rund 2500 Meter zwischen Halle und der Abfahrt Kirchbrak nahezu fertiggestellt. Fast planmäßig konnte die erneuerte Asphaltdecke wieder für die „Einbahnstraßenregelung“ freigegeben werden.

de plus

Nicht auf Profit ausgerichtet

OTTENSTEIN. Es ist Ottensteins Startprojekt im Rahmen der derzeit angelaufenen Dorfentwicklung Ottensteiner Bergdörfer im öffentlichen Bereich: Das Seniorenprojekt „Alte Schmiede“. nimmt Formen an und soll schon bald öffentlich vorgestellt werden.

DRK Kemnade und Bodenwerder haben fusioniert und einen neuen Vorstand gewählt. Foto: kht
de plus

DRK-Fusion ist unter Dach und Fach

BODENWERDER. Die Fusion der beiden DRK Ortsvereine Bodenwerder und Kemnade ist formal unter Dach und Fach gebracht worden. In außerordentlichen Mitgliederversammlungen der beiden Ortsvereine wurde für die Satzungsänderung grünes Licht gegeben und ein ge ...

Die Münchhausenstadt Bodenwerder wartet mit vielen historischen Sehenswürdigkeiten auf, die Gästeführerin Brigitte Duttmann vorstellen wird. Foto: pr
de plus

Durch die Altstadt

BODENWERDER. Ein Rundgang durch die historische Altstadt von Bodenwerder sowie Erzählungen über das Leben und die Reisen des Freiherrn Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen im Münchhausen-Museum stehen im Mittelpunkt der nächsten Landsommer-Gästeführung, die am Samstag, 24. September, stattfindet.

de plus

Rosen für das Musical-Ensemble

BODENWERDER. Der berühmte Kanonenflug des Freiherrn von Münchhausen in „Münchhausen – Das Musical“ hat am gestrigen Sonntag in diesem Jahr vorerst das letzte Mal stattgefunden. Die schwungvolle Inszenierung rund um die Geschichten ...

Die Fassade des Jugendzentrums Klex wird zur ersten künstlerisch gestalteten Mehrgenerationenwand der Welt.
de plus

Kunstprojekt ganz neuer Art

BODENWERDER. Statt Wolle und Häkelnadel jetzt Spraydose, Pinsel und Acrylfarbe: Zügig nach Abschluss der großen Schwarmkunst-Aktion für die Innenstadt folgt „Bodenwerder wird bunt 2.0“. Das Projekt: An der Fassade des Jugendzentrums Klex en ...

Blutspendeaktion des DRK 1978 im Haus der Kirche.
de plus

Aus zwei mach eins

BODENWERDER / KEMNADE. Das Deutsche Rote Kreuz in Not – so sah es Anfang des Jahres in Kemnade aus. Das Aus mangels genügender Interessenten für die Arbeit an der Vereinsspitze schien unmittelbar bevorzustehen. Mit Hilfe der Nachbarn aus Bodenwerder gelang die Rettung. Am Samstag folgt die offizielle Fusion.

Absackungen und Spurrillen

OTTENSTEIN. Der Zustandder Landesstraßen 428 und 586, die Ottenstein und Hehlen verbinden, war erneut Gegenstand der öffentlichen Gemeinderatssitzung des Fleckens Ottenstein. Bereits mehrfach waren Beschwerden über die Straße, die die Hochebene mit d ...

Caroline Koch hat mit vielen Helfern ein buntes Programm vorbereitet.  Foto: pr
de plus

Ein buntes Fest der Kirchengemeinde

BODENWERDER. Seit gut vier Monaten laufen die Vorbereitungen für das Gemeindefest der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Bodenwerder-Kemnade. Ein buntes Team unter der Leitung von Caroline Koch, bestehend aus Alt und Jung, vom Seniorenkreis bis zur Krabbelgruppe, gestaltet und betreut die Veranstaltung, die am Sonntag, 18. September, im Haus der Kirche und auf dem Außengelnde stattfindet.

Das Musical-Ensemble tritt am Sonntag noch einmal auf.  Foto: pr
de plus

Finale für Münchhausen-Musical

BODENWERDER. Der berühmte Kanonenflug des Freiherrn von Münchhausen in „Münchhausen – das Musical“ wird am Sonntag, 18. September, das letzte Mal in diesem Jahr stattfinden. Um 15 Uhr beginnt die schwungvolle Inszenierung rund um die Geschichten des weltberühmten Fabulierers auf der Bühne vor der Stadtkirche St. Nicolai.

Da half auch die Krachlederne nicht: Letztes Jahr hatte Bürgermeister Klaus Blome so seine Probleme beim Anzapfen. Mal sehen, wie es dieses Jahr klappt. Foto: archiv/yt
de plus

Bayerisch zünftig in Bad Pyrmont

BAD PYRMONT. „O’zapft is!“ heißt es an diesem Wochenende nicht nur beim Oktoberfest in München, sondern auch in Bad Pyrmont, wo die Werbegemeinschaft in der Innenstadt wieder bayerische Tradition aufleben lässt und zünftige Stimmung verspricht.

de plus

Warum ist der drin?

Bodenwerder. Wieso ist der drin, und die nicht? Obwohl er weniger Stimmen bekommen hat? Das System, nach dem die Sitze im Stadtrat oder Kreistag und in den Ortsräten verteilt werden, erschließt sich nicht beim ersten Blick auf die Tabellen. Eine Erklärung:

Verena Bormann-Gesterling betreibt die Milch-Tankstelle in Kemnade. Mit der Einnahmesituation ist sie nicht zufrieden. Zudem wurde der Automat schon mehrfach aufgebrochen.  Foto: bor
de plus

Preiskrise auch an der Milch-Tankstelle

KEMNADE / BODENWERDER. Seit Jahren klagen Milchbauern in Deutschland, zu wenig Geld zu bekommen. Die Supermarktketten setzten die Molkereien unter Druck. Milcherzeuger aus Kemnade und Bodenwerder versuchen, mit dem Direktverkauf an die Verbraucher auf ihre Kosten zu kommen – aber auch das ist kein einfaches Geschäft.

Die eingesammelten Wäschekörbe formierten die Gegner am Friedhof in Rühle zu einer deutlichen Botschaft. Foto: bor
de plus

Botschaft mit blauen Körben

RÜHLE. Streetart nun auch in Rühle? Während in Bodenwerder fleißige Damen Geländer, Bäume und Laternenmasten bunt umhäkelten, sind die Rühler nicht weniger kreativ zu Werke gegangen. Über 100 Körbe einer illegalen Sammlung wurden zu einer Protestaktion umfunktioniert. Wer dahinter steckt, ist nicht bekannt.

Während die Fahrbahn der Bundesstraße 240 in Richtung Eschershausen saniert wird, rollt der Verkehr Richtung Halle auf der anderen Fahrspur. Verkehrsteilnehmer, die von Bodenwerder Richtung Dielmissen und weiter fahren wollen, werden über Kirchbrak umgele
de plus

Fahrbahn der B 240 zwischen Halle und Lüerdissen wird saniert

HALLE. Es geht gut voran, sehr gut sogar. Seit Anfang der Woche wird die Fahrbahn der Bundesstraße 240 zwischen Halle und der Abzweigung nach Kirchbrak erneuert – schon Ende der Woche dürften die Arbeiten an der Fahrspur Richtung Dielmissen abgeschlossen werden.

Das rund 40 Meter lange Floß legte Dienstagabend in Bodenwerder an. Am Mittwoch wird die Fahrt auf der Weser gen Hameln fortgesetzt. Foto: wfx
de plus

Monsterfloß macht Halt in Bodenwerder

BODENWERDER. Das hölzerne Gebilde, welches sich mit gemächlichen fünf Stundenkilometern auf der Weser stromabwärts bewegt, ist ein Floß von rund 40 Meter Länge und etwa sieben Meter Breite. Insgesamt 59 prächtige Fichtenstämme aus dem Solling und dem Reinhardswald sind es, die in Reinhardshagen-Vaake von 18 Weserflößern unter Anleitung ihres „Floßbaumeisters“ Claus Schellenberger am Weserufer drei Tage lang geschält und zu einem riesigen Floß fachgerecht zusammengebunden wurden.

Vor der Versteigerung wird das Obst genau unter die Lupe genommen. Foto: saw
de plus

In Heyen wird Obst versteigert

HEYEN. Bei den berühmten Aktionshäusern Sotheby oder Christi‘s in London kommen wertvolle Möbel, kostbare Gemälde und edler Wein unter den Hammer, in Heyen wird dagegen leckeres Obst versteigert.

„Magic Strings“, bestehend aus Hein Brüggen und Thomas Frenser (li.), präsentiert sich als ein perfekt aufeinander eingespieltes Duo. Foto: pr
de plus

Faszinierendes Klangbild

BODENWERDER. In der Stadtkirche St. Nicolai zu Bodenwerder fand am Sonntag das letzte Sommerkonzert der Reihe „Musik und Wort“ statt. Dazu wurden zwei prominente Künstler gewonnen, die sich als Duo für Gitarre und Violine weithin einen Namen gemacht haben. Thomas Frenser und Hein Brüggen leben in und bei Stadtoldendorf, sind aber als Vertreter eines besonderen Musizierstils – so möchte man sagen – weltweit unterwegs.

Über ihre Auszeichnungen freuen sich die Preisträger.  Foto: bor
de plus

Farbenfroh – aber nicht wetterfest

BODENWERDER. Zwei Tage auf engem Terrain und dann nur auf den Knien herumrutschen – das ist ein hartes Geschäft. Doch in der Fußgängerzone von Bodenwerder ficht das die meist weiblichen, nur durch eine Handvoll männlicher Kollegen unterstützten Pflastermaler nicht an.

Großer Auftritt für rund 50 Maschenkünstlerinnen: Zur offiziellen Präsentation der Aktion „Bodenwerder wird bunt“ werden alle Mitwirkenden auf die Bühne vor der Stadtkirche gebeten.  Foto: saw
de plus

Eine gute Masche – bunt statt trist

BODENWERDER. Heißer Endspurt: Sogar zwei Nachtschichten hatten einige der Handarbeiterinnen eingelegt und unentwegt unter dem Schein einer Straßenlaterne genäht und geheftet, damit zur Stunde der Projekt-Einweihung wirklich jede Blume an ihrem Platz sitzt. „Ihr seid toll“, rief Projekt-Regisseurin Mansha Friedrich.

Kunst in Bodenwerders Fußgängerzone - beim 20. Pflastermalerwettbewerb. Foto: rr
de plus

Amateur-Rembrandts verschönern Bodenwerder

Bodenwerder. In Bodenwerder wird an diesem Wochenende die Fußgängerzone verschönert. Echte Hingucker sind die Riesenbilder beim 20. Pflastermalerwettbewerb.

In ungewohntem Maschen-Schick präsentiert sich der Münchhausen-Brunnen. Mansha Frierich drapiert Ranken und Häkeldeckchen. Fotos: saw
de plus

Nix Häkelmaschine – alles Handarbeit!

BODENWERDER. „Schaut doch mal: So viele Blumen an den Baumstämmen. Die haben hier sicherlich eine Häkelmaschine“, mutmaßt eine Dame aus einer Touristengruppe heraus und bringt verzückt ihr Smartphone in Position. Natürlich nicht! Alles ehrl ...

Die Ottensteiner Hochebene aus der Vogelperspektive: der dortige Wasserversorger – der Wasserverband Ithbörde/Weserbergland (WVIW) – und die Stadtwerke Bad Pyrmont haben einen Trinkwasser-Kooperationsvertrag für die Ottensteiner Hochebene unte
de plus

Lösung fürs Wasserproblem

OTTENSTEIN/BAD PYRMONT. Für Ottensteiner Wasserprobleme ist eine zukunftsfähige Lösung gefunden: Voraussichtlich ab 2018 wird ausreichend nitratarmes Wasser aus dem Brunnen der Stadtwerke Bad Pyrmont in Thal auf die Ottensteiner Hochebene gepumpt.

Gaben sich an einem ungewöhnlichen Ort das Ja-Wort: Saghi Yousefi und Marc-André Müller heirateten im Münchhausenmuseum.  Foto: thorsten-und-anna.de
de plus

Eheglück am besonderen Ort

BODENWERDER. Auf den ersten Blick könnte das schon eine pikante Angelegenheit werden: Ausgerechnet dort „Ja“ zueinander sagen, wo eine Etage tiefer der überlebensgroße Münchhausen schwört, die Wahrheit zu sprechen, während er hinter seinem Rücken die Finger kreuzt. Elf Paare hatten in den letzten zwei Monaten das Glück – und zugegeben auch keine andere Wahl – im Münchhausenmuseum statt im Trauzimmer vor den Standesbeamten zu treten.

Das Rathaus ist voll eingerüstet: Für die schöne Aussicht haben die Dachdecker und Maler keine Zeit. Foto: bor
de plus

Der Verwaltung aufs Dach gestiegen

BODENWERDER. Noch ist das Gelände rund um den Münchhausenplatz eine Baustelle. Während an den beiden Verwaltungsgebäude die Sandsteindächer erneuert und die Außenwände gestrichen werden, haben sich die von den Umbaumaßnahmen betroffenen Mitarbeiter von Stadt und Samtgemeinde bereits in ihren neuen Räumen eingerichtet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 













Immobilien

immo.dewezet.de (ID: 1359629)Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

 

 

Immobilien mieten

Immobilien kaufen











Anzeigen




Kinotrailer
Online Service-Center
e-Paper


© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG