„Um Reher eine Zukunft zu geben, brauchen wir die Ortsumgehung.“ Diese Forderung bekräftigt Ortsbürgermeisterin Christa Jakobi.  Foto: Dana
de plus

Im Wettstreit um die höchste Priorität

Aerzen. Die Zeit drängt, um für die möglichen Umgehungsstraßen für Reher und Groß Berkel überhaupt eine realistische Chance zu bekommen. In dem am Montag endenden Beteiligungsverfahren für den Bundesverkehrswegeplan 2030 fordert Bürgermeister Bernhard Wagner die höchste Priorität für beide Straßenbauprojekte.

Feuerwehrleute aus Hämelschenburg und Amelgatzen haben sich mit Atemschutz ausgerüstet, löschen das schwelende Heu. Foto: ube
de plus

Heu in Flammen – drei Feuerwehren rücken aus

Hämelschenburg. Sonntagnachmittag, 16.30 Uhr. Feuerwehrleute helfen gerade, den Maibaum aufzustellen, da heulen plötzlich in drei Dörfern die Sirenen. In Hämelschenburg, Amelgatzen und Welsede besetzen Freiwillige ihre Löschfahrzeuge.

Feuerwehrleute aus Hämelschenburg und Amelgatzen haben sich mit Atemschutz ausgerüstet, löschen das schwelende Heu. Foto: ube
de plus

Heu in Flammen: Drei Feuerwehren rücken aus

Hämelschenburg. Sonntagnachmittag, 16.30 Uhr. Feuerwehrleute helfen gerade, den Maibaum aufzustellen, da heulen plötzlich in drei Dörfern die Sirenen. In Hämelschenburg, Amelgatzen und Welsede besetzen Freiwillige ihre Löschfahrzeuge.

Die Debatte um die Nachtabschaltung geht weiter. Foto: tis
de plus

Wenn die Lichter ausgehen

Emmerthal. Um die Bürger wie geplant im Rahmen der Kommunalwahlen am 11. September zur Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung zu befragen, muss eine Satzung verabschiedet werden. Die CDU möchte die Fragestellung noch mal geändert haben.

Eine große Rauchsäule steht über Reher – sie war schon von Groß Berkel aus zu sehen. Schuppen und Wohnhaus brennen. Foto: leo
de plus

Wohnhaus in Flammen

Reher. In Reher ist am Freitagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Offenbar ist der Brand in einem Fachwerk-Schuppen entstanden. Die Flammen breiteten sich rasend schnell aus und griffen auf das daran angebaute Wohnhaus über.

Der Pyrmonter Ratsherr Lars Diedrichs sieht seine politische Zukunft in Emmerthal.
de plus

Parteienstreit: Pyrmonter Diedrichs wechselt nach Emmerthal

Emmerthal. Politischer Paukenschlag im Parteienstreit: Nachdem die Pyrmonter CDU die Möglichkeit angekündigt hat, ihren früheren Fraktionsvorsitzenden Lars Diedrichs aus der Partei auszuschließen, wechselt der Ratsherr zum ...

Unter der „künstlichen Sonne“ werden im ISFH in Ohr die Wirkungsgrade von Solaranlagen getestet.  Foto: ISFH
de plus

Solarforschung auf Wachstumskurs

Emmerthal. Die Kosten für die Solarenergie weiter senken – das bleibt Ziel des Institutes für Solarenergieforschung in Emmerthal. Dabei setzen die Forscher stark auf die Kooperation mit der Industrie. Immerhin, so heißt es im jetzt vorgestellten Jahresbericht: Inzwischen sei Solarstrom für viele Endverbraucher konkurrenzlos günstig.

Abschlage von der „Driving Range“

Schwöbber. Unter dem Motto „Einfach vorbeikommen, kostenlos ausprobieren und Spaß haben“ hat der Hamelner Golfclub für Samstag, 7. Mai, gemeinsam mit rund 450 Golfanlagen zum neunten bundesweiten Golf-Erlebnistag eingeladen. Von 13 bis 18 ...

Wichtig für die Intergation: Deutschkurse für Flüchtlinge. Foto: Archiv/dpa
de plus

Notfalls wollte Grossmann selbst sammeln

Emmerthal. Deutschkurse für Flüchtlinge – auch in Emmerthal sieht man die Notwendigkeit für diese Form der Integrationshilfe. Umso erboster war die Gemeinde über die Nachricht, dass die Finanzierung durch übergeordnete Stellen gefährdet schien. Doch jetzt scheint es doch noch mal Geld zu geben.

Poetischer Protest auf den abgesägten Baumstümpfen auf den Gellerser Friedhof. Foto: sbr
de plus

Lyrik auf Baumstümpfen

Gellersen. „Stark zieht es mich hin zu dem, was langsam gewachsen ist! Und seine Wurzeln tief geschlagen hat!“ – Der Protest gegen die Fällung der Birken auf dem Friedhof in Gellersen hat lyrische Formen angenommen.

Die Engagierte: Hannah Harland hat ihre Feuerwehrkarriere mit der Gründung der Jugendwehr Dehmkerbrock-Herkendorf begonnen, anschließend wechselte die Herkendorferin in die Einsatzabteilung ihrer Ortswehr. War es anfangs der Reiz der Technik und der Spaß
de plus

Wer wird Miss Feuerwehr?

Dehmke/Multhöpen. 90 + 10 = 100: Nicht nur die Ortswehr Dehmke kann in diesem Jahr zum neunten Mal einen runden Geburtstag feiern, auch die Jugendfeuerwehr Dehmke-Multhöpen nullt erstmals. Für das Jubiläumsfest ist etwas nie Dagewesenes geplant: die Wahl der Miss Feuerwehr?

Für die Zeit der Bauarbeiten wird der Verkehr mit Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt. Foto: Dana
de plus

Bald geht’s los

Ohr. Seit Monaten sorgen die Säcke am Ohrberghang für Gesprächsstoff, ab heute wird die Bundesstraße 83 an dieser Stelle erneut zur Baustelle. Diesmal sind es vorbereitende Arbeiten für die Hangsicherung des Ohrberges zwischen Hameln und Ohr, die, wie ber ...

Seit den neunziger Jahren entstanden sechs Windkraftanlagen bei Börry. Nun sollen drei weitere Konzentrationsflächen zusätzlichen Platz für Anlagen bieten.  Foto: wfx
de plus

Windkraft – gemischte Gefühle

Emmerthal. Nun sind die Planungen der Gemeinde Emmerthal für weitere Windenkraftanlagen nach der Genehmigung durch den Landkreis rechtswirksam. Was die Gemeinde als gute Nachricht wertet, stößt bei den Windkraft-Gegnern auf Widerspruch: Die Bürgerinitiative will rechtlich gegen die Planungen vorgehen.

de plus

La Finesse macht Station in Hollywood

Aerzen. Den Begriff „Streichquartett“ umweht immer etwas Elitär-Artifizielles. Es sei denn, man trifft auf die vier ausdrucksstarken Damen ihres Faches vom Ensemble „La Finesse“. Sie haben das Klassik-Genre kräftig gegen den Str ...

de plus

SPD bittet zum „Einrollen“

Aerzen. Marlene ist drei und die jüngste Teilnehmerin beim „Einrollen“ des neuen Radweges zwischen Groß Berkel und Ohr. Warm verpackt, mit Helm und im Kindersitz geht es für die Kleine zusammen mit Mama auf die rund drei ...

Er ist nur 220 Meter lang, doch der Verbindungsweg „In der Twetsche“ in Groß Berkel steht ganz oben auf der Sanierungsliste. Foto: sbr
de plus

Stolperfallen bald Vergangenheit?

Groß Berkel. Er ist nur 220 Meter lang, doch der Verbindungsweg „In der Twetsche“ in Groß Berkel steht ganz oben auf der Sanierungsliste. Denn die Twetsche ist der Verbindungsweg zum alten Ortskern - und der soll schöner werden.

de plus

Mit dem Fahrrad zur Haltestelle

Aerzen/Emmerthal. Mit dem Pedelec zur Bushaltestelle: Das Angebot, ein Fahrrad mit einem Elektromotor zu mieten und zeitgleich eine Busfahrkarte zu besitzen, steht jetzt auch den Bürgern des Fleckens Aerzen und der Gemeinde Emmerthal zur Verfügung.

Landrat Tjark Bartels wird unter anderem aus Büchern von Rafik Schamis („Vom Zauber der Zunge“) und Tahar Ben Jelloun („Papa, was ist ein Fremder“) lesen. Foto: Dana
de plus

Promi-Lesung und arabisches Buffet

Emmerthal. Der 23. April ist nicht nur der Tag des Bieres, sondern auch der Tag des Buches. In Emmerthaler heißt das seit elf Jahren: Zeit für die Emmerthaler Buchwoche. Sie wird im Rahmen des Kulturprogramms „Zeit für Kultur in ...

de plus

In Reher formiert sich neuer Protest

Groß Berkel/Reher. Den verkehrsgeplagten Einwohnern von Reher und Groß Berkel drohen viele weitere Jahre, in denen sie auf eine Umgehungsstraße hoffen müssen. Die Bauprojekte sind im Bundesverkehrswegeplan 2030 weiterhin nicht in der höchsten Kategorie. In Reher soll der Protest nun wieder aufleben.

de plus

Aerzen hat Chancen auf den Titel

Aerzen. Aerzen gehört zu den 20 Nominierten des „Hotel.de Top City Awards“, den das Internetportal Hotel.de auslobt. Die drei Städte mit den meisten Stimmen werden mit dem Preis ausgezeichnet, der in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal vergeben wird.

Das Gelände der alten Brotfabrik wird wieder einer neuen Nutzung zugeführt. Gestern wurde das Richtfest für ein Wohnhaus gefeiert. Foto: sbr
de plus

Schandfleck wird zum Schmuckstück

Aerzen. Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt – besser als mit den Anfangszeilen der ersten Strophe der Nationalhymne der ehemaligen DDR kann man eigentlich nicht beschreiben, was gerade auf dem Gelände der alten Brotfabrik in A ...

Die Vorschulkinder bestaunen die Dampfmaschine, mit der sich Strom erzeugen lässt. Foto: privat
de plus

„Eisbären fangen an zu schwitzen“

Emmerthal. Klima- und Umweltschutz ist nur ein Thema für die Großen? Das sieht die DRK-Kindertagesstätte in Emmerthal in der Neuen Straße. anders und nahm an einem umweltpädagogischen Klimaschutzprojekt für Vorschulkinder der Klimaschutzagentur Weser ...

de plus

Sorge über die Ausweichstrecken

Emmerthal/Groß Berkel. Voraussichtlich Ende Mai beginnt die Sanierung am Ohrberg – dann droht eine monatelange Sperrung der Bundesstraße zwischen Emmerthal und Hameln. Im Bereich Emmerthal und Groß Berkel sind die Einwohner in den Ortsteilen in Sorge, durch den Umleitungsverkehr belastet zu werden.

Evi Niessner singt Chansons von Edith Piaf. Foto: pr
de plus

Eine Hommage an Edith Piaf

Aerzen. Im Rahmen der Reihe „Kultur in der Domänenburg Aerzen“ bieten die Organisatoren Kulturliebhabern einen besonderen Leckerbissen an: Am Freitag, 20. Mai, sind Evi Niessner und Thomas Teske in der Domänenburg zu Gast. Evi Niessner singt ...

de plus

Kritiker melden sich schon zu Wort

Emmerthal. Dass die geplante Umgehungsstraße für Grohnde nun höchste Priorität erhält, hat auch die Politiker in Emmerthal überrascht. Der Druck in dem Dorf sei ja nicht so groß gewesen wie in anderen Orten entlang der Bundesstraße, etwa in Reher, Groß Berkel oder Coppenbrügge, sagte Rolf Keller (CDU).

Reher will neue Bauplätze ausweisen

Reinerbeck/Reher. Der Tagesordnungspunkt „Bauentwicklungsmöglichkeiten am Bahnweg im Ortsteil Reher“ hatte eine recht große Zahl von Zuhörern zur öffentlichen Sitzung des Ortsrates Reher in das Dorfgemeinschaftshaus Reinerbeck gezogen ...

de plus

„Bekommen kein Sicherheitsdefizit“

Emmerthal. Die Einwohner in Emmerthal sind besorgt um ihre Sicherheit: Bald soll das Personal der Polizeistation von fünf auf drei Beamte reduziert werden. „Eine falsche Entscheidung zulasten der Sicherheit“, heißt es aus der Politik. Kriminaldirektor Ralf Leopold hingegen beruhigt: „Ich bin überzeugt, dass wir hier kein Sicherheitsdefizit bekommen.“

Brigitte Duttmann hat viel über Groß Berkels Geschichte und so manche Anekdote zu erzählen. Foto: sbr
de plus

Von „Napoleon“ und betrunkenem Vieh

Groß Berkel. Fans von Astrid Lindgren und Liebhaber ihrer Geschichten kennen natürlich „Michel aus Lönneberga“ und die Episode, als „Ferkelchen“ und der Hahn nach dem Verzehr von vergorenen Kirschen betrunken über den ...

Kaum vorstellbar: Hier soll im August die Freibadsaison starten. Die Arbeiten sind aber im Zeitplan, wie die Verantwortlichen betonen.  Foto: Dana
de plus

„Aerzener nehmen das sehr genau wahr“

Aerzen. In anderen Kommunen starten die Vorbereitungen für die Freibad-Saison, in Aerzen beginnen gerade mal die Arbeiten für den Wiederaufbau der Freizeiteinrichtung, die Ende 2013 bei einem Feuer zerstört worden ist. Dennoch geben sich die Verantwortlichen optimistisch: Eine Eröffnung im August sei möglich.

Seit Jahren setzen sich die Einwohner in Reher entlang der stark befahrenen Ortsdurchfahrt für eine Umgehungsstraße ein. Dieser Einsatz blieb bislang ohne Erfolg. Das Bauprojekt ist nicht in die höchste Priorität gekommen.  Foto: Dana
de plus

Einwohner ächzen unter dem Verkehr

Aerzen/Emmerthal. Enttäuschung in Reher: Dort sieht die Bundesregierung eine Ortsumgehung nicht wie von den Einwohnern gefordert als höchste Priorität. Überraschend hingegen die Entwicklung für Grohnde: Obwohl dort die Umgehungsstraße zuletzt kaum im Gespräch war, gilt sie nun als vordringlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

















Anzeigen








Dewezet in Social Networks

Twitter (ID: 252711) Twitter      Facebook (ID: 252723) Facebook     













Kinotrailer




e-Paper
Online Service-Center








© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG