Jake (Russell Crowe) kümmert sich rührend um seine Tochter Katie (Kylie Rogers). Foto: Spoton Distribution
de plus

«Väter und Töchter»: Drama mit Russell Crowe

Berlin (dpa) - Der erfolgreiche Schriftsteller Jake Davis (Russell Crowe) tut alles für seine kleine Tochter Katie (Kylie Rogers), die er alleine großziehen muss, nachdem seine Frau bei einem Autounfall ums Leben kam. Seit diesem Unglückstag aber ...

Seit 14 Jahren begeistern die Tiere aus Ice Age bereits das Kinopublikum. Foto: Twentieth Century Fox
de plus

Gefahr aus dem Weltraum: «Ice Age - Kollision voraus!»

Berlin (dpa) - Seit 14 Jahren gehören die «Ice Age»-Abenteuer von Faultier Sid, Mammut Manni und Säbelzahntiger Diego zu den erfolgreichsten Animationsfilmen. Jetzt setzt das beliebte Trio zu seinem fünften Streich an: «Kollision voraus!».

Jeremy Irons als Architekt Royal in einer Szene des Films «High-Rise». Foto: DCM
de plus

«High-Rise»: Kühle Gesellschaftskritik im 70er-Jahre-Look

Berlin (dpa) - London in den 70er Jahren: Architekt Robert Laing zieht in einen futuristischen Betonblock, dessen Bewohner ein Abbild der Gesellschaft liefern. Wer oben lebt, zählt zu den Siegern, bei den Bewohnern der unteren Stockwerke regiert d ...

Keine Mauer ist für die Ewigkeit... Foto: Netta Laufer/GRINGO Films GmbH/Camino Filmverleih
de plus

«90 Minuten»: Nahostkonflikt als Schein-Doku

Berlin (dpa) - Nach einer friedlichen Lösung des Nahostkonflikts haben schon viele gesucht. Nun kommt ein Filmemacher mit einer sehr speziellen Idee: Ein Fußballspiel zwischen Israelis und Palästinensern soll die Gewalt beenden.

Kheiron kommt mit seiner Frau zur Verleihung der französischen Filmpreise. Mit seinem Debütfilm war der Regisseur für einen César nominiert gewesen. Foto. Yoan Valat Foto: Yoan Valat
de plus

«Nur wir drei gemeinsam»: Eine Familie auf der Flucht

Berlin (dpa) - Teheran in den 70er Jahren: Menschen kämpfen gegen die Diktatur - zunächst gegen das brutale Schah-Regime, dann gegen die Herrschaft des spirituellen Führers Ajatollah Chomeini. Unter ihnen auch Hibat, der für seinen politischen W ...

Sie suchen Nähe, Liebe und Geborgenheit: Luis Silva als Elder (l) und Alfredo Castroin als Armando. Foto: Alexandra Bas/Weltkino Filmverleih
de plus

«Caracas, eine Liebe»: Vielschichtiger Venedig-Gewinner

Berlin (dpa) - Armando, einsamer und allein stehender End-Fünfzigjähriger, spricht in Caracas junge Männer an und bittet sie gegen Geld nach Hause. Dabei trifft er Elder, einen ungestümen, aggressiven Heranwachsenden aus ärmlichen Verhältnissen.

Penélope Cruz bei den Goya Awards. Foto: Juanjo Martin
de plus

«Ma Ma - Der Ursprung der Liebe»: Drama mit Penélope Cruz

Berlin (dpa) - Anfang des Jahres hatte Penélope Cruz einen höchst skurrilen Auftritt im quirligen «Zoolander 2». Nun ist die spanische Aktrice in einem Drama zu sehen, in dem es etwas ernster zugeht: Protagonistin Magda (Cruz) muss sich hier einer ...

Anna Thalbach ist in einer Nebenrolle zu sehen. Foto: Britta Pedersen
de plus

«Meier Müller Schmidt»: Buntes Kreuzberger WG-Leben

Berlin (dpa) - Bereits 1999 hat Regisseur Sebastian Peterson eine Adaption von Thomas Brussigs Roman «Helden wie wir» in die Kinos gebracht. Nun kehrt Peterson, der seither vor allem Kurzfilme realisierte, als Spielfilmregisseur zurück.

Katharina Lorenz spielt Lou Andreas-Salomé. Foto: Ursula Düren
de plus

«Lou Andreas-Salomé»: Porträt einer starken Frau

Berlin (dpa) - Sie bekam einen Heiratsantrag von Friedrich Nietzsche, war die Geliebte von Rainer Maria Rilke und studierte mit 50 als eine der ersten Frauen bei Sigmund Freud: Das Leben von Lou Andreas-Salomé (1861-1937) ist eng mit dem Schaffen und L ...

Jeffrey Katzenberg ist Chef von DreamWorks Animation. Foto: Andrew Gombert
de plus

Dreamworks-Chef: «Haben es bei 3D vergeigt»

Barcelona (dpa) - Das Trickfilmstudio Dreamworks Animation hat auf dem Markt mit 3D-Filmen nach Ansicht seines Vorsitzenden Jeffrey Katzenberg bisher keine gute Figur gemacht. «Leider haben wir es bei 3D vergeigt», sagte Katzenberg bei d ...

Kinotrailer
e-Paper
Online Service-Center




© Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG