weather-image
Video-Portraits

Die Kandidaten für den Migrationsrat stellen sich vor

HAMELN. Am kommenden Mittwoch, 2. November, wird der neue Migrationsrat gewählt. Elf Kandidaten haben sich zur Wahl gestellt: aus Hameln, Hessisch Oldendorf, Bad Münder und Emmerthal. Neun von ihnen stellen sich hier im Video vor.

Bis zum 23. Oktober hatten die Hameln-Pyrmonter Wähler Gelegenheit, per Briefwahl ihre Stimme abzugeben. Der neue Migrationsrat des Landkreises wird aus acht Mitgliedern bestehen.
Vier Mitglieder werden am Mittwoch gewählt. Die Kandidaten mit den meisten Stimmen (einfache Mehrheit) gewinnen. Die anderen vier werden auf Vorschlag der Findungskommission am 16. November letztlich vom Landrat bestimmt. Die Findungskommission setzt sich aus jeweils einem Abgeordneten der Fraktionen des noch amtierenden Kreistags, drei Mitgliedern von Wohlfahrtsverbänden und zwei Mitglieder des alten Migrationsrates, die nicht mehr kandidieren.
In den folgenden Videos stellen sich neunder  elf Kandidaten kurz vor und erklären, weshalb sie für den Migrationsrat kandidieren.





 
 











Weiterhin kandidieren: 

      Deepa Steege                                    Bernadeta Klüter

       

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare