weather-image

Rohrsen II: Die Null soll weg

BEZIRK HANNOVER. Die nervige Null soll endlich weg. In der Handball-Landesliga der Frauen startet Schlusslicht MTV Rohrsen II (So., 17 Uhr) bereits den zehnten Versuch, um endlich einmal zu punkten. Das dürfte für das Team von Trainer Steffen Rasch beim MTV Großenheidorn aber erneut eine schwierige Aufgabe werden.

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement

Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Aufsteiger HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf reist ebenfalls in die Fremde, rechnet sich aber beim TVE Sehnde (So., 16 Uhr) einiges mehr aus. Trotz hartnäckiger Grippewelle und dem damit verbundenen schmalen Kader. „Wir hoffen, ein schlagkräftiges Team aufstellen zu können, derzeit wird es aber eher eng“, gibt Sprecherin Maren Wiebusch den Stand der Dinge wieder. ro

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare