weather-image
15°
Klage zur Südumgehung vor Oberverwaltungsgericht noch nicht „entscheidungsreif“

Ein Termin lässt weiter auf sich warten

Hameln. Die vier beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg anhängigen Klagen zur Südumgehung Hamelns sind noch nicht entscheidungsreif. Das hat jetzt die für die Öffentlichkeitsarbeit zuständige Richterin Andrea Blomenkamp auf Anfrage der Dewezet erklärt.

veröffentlicht am 30.05.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.07.2015 um 15:56 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der unter anderem für Planfeststellungsverfahren zuständige 7. Senat beim OLG habe diverse Fälle zu bearbeiten. „Verfahren dieser Art sind sehr komplex und kompliziert“, begründete die Gerichtssprecherin die lange Verfahrensdauer. Auch zum Inhalt der Klage zur Südumgehung wollte die Juristin keine Angaben machen: „Das ist eine Sache zwischen den Beteiligten, aber die mündliche Verhandlung ist dann öffentlich.“ Nur wann, kann Blomenkamp nicht einmal ansatzweise sagen: „Rufen Sie ruhig im Spätsommer noch einmal an.“HW

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare