weather-image
10°

SüdLink: NDR lädt zum Frustablassen

Esperde (nin). Der Norddeutsche Rundfunk hat zum Frustablassen geladen und die Weserbergländer sind dem Ruf gefolgt. In der Gaststätte „Zur Alten Post“ sind alle Stühle besetzt, auch auf den Barhockern ist kein Platz mehr. Rund 80 Menschen sind gekommen, sie finden „Jetzt reichts!“. Die NDR-Sendereihe, die an diesem Abend in Esperde aufgezeichnet wird, will ein Forum sein für Protest und Streit. Thema ist der SüdLink, die geplante Höchstspannungsleitung, die durch das Weserbergland laufen soll.

veröffentlicht am 16.04.2014 um 18:46 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:58 Uhr

Jutta Fritzsche reicht's. Sie hat ein Plakat der Bürgerinitiative „Lebenswertes Marienmünster“ mitgebracht – Ausdruck ihres Protest gegen die Errichtung der Höchstspannungsleitung im Weserbergland. Foto: nin

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare