weather-image
Der Britenabzug ist längst sichtbar

Ist da noch wer?

Der Abzug der britischen Streitkräfte kommt nicht über Nacht – er hat längst begonnen. Zurück bleiben nicht nur leere Kasernen und Übungsplätze, sondern auch hunderte verwaister Wohnungen, in denen Militärangehörige mit ihren Familien lebten. Wer mit offenen Augen durch Hameln geht, kann die konkreten Auswirkungen des Abzugs bereits erkennen: herabgelassene Jalousien oder gähnende Leere hinter Fensterscheiben. Dewezet-Fotografin Dana Pollok hat sich umgesehen.

veröffentlicht am 12.05.2014 um 13:16 Uhr
aktualisiert am 12.05.2014 um 18:27 Uhr

270_008_7145695_hm_Beethovenstr_1205.jpg
270_008_7145641_hm_Reherweg_1205.jpg
270_008_7145712_hm_Jahnstr_1205.jpg
270_008_7145730_hm_Hammelstein_1205.jpg
270_008_7145709_hm_Brucknerstr_1205.jpg
270_008_7145729_hm_Paul_Gerhard_Weg_1205.jpg
270_008_7145705_hm_Mozartweg_1205.jpg
270_008_7145646_hm_Im_Zwergengrund_1205.jpg
270_008_7145715_hm_Fahlte_1205.jpg
  • Ist da noch wer?
270_008_7145641_hm_Reherweg_1205.jpg
270_008_7145712_hm_Jahnstr_1205.jpg
270_008_7145730_hm_Hammelstein_1205.jpg
270_008_7145709_hm_Brucknerstr_1205.jpg
270_008_7145729_hm_Paul_Gerhard_Weg_1205.jpg
270_008_7145705_hm_Mozartweg_1205.jpg
270_008_7145646_hm_Im_Zwergengrund_1205.jpg
270_008_7145715_hm_Fahlte_1205.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare