weather-image
15°

Briten sind schrittweise abgezogen

Hameln. Auch wenn der Abzug der Briten in diesem Jahr besonders ins Auge sticht – es ist ein schleichender Prozess, mit dem sich die Streitkräfte nach Großbritannien verabschieden. Nach dem Zweiten Weltkrieg hier stationiert, haben die Soldaten ihr Regiment an der Weser bereits seit den 90er Jahren schrittweise reduziert, wie die Grafik „Hameln in Zahlen“ verdeutlicht. 2014 werden die britischen Streitkräfte Hameln gänzlich verlassen. Rund 1200 Personen sind noch vom Abzug betroffen – neben den Mitgliedern des 28. Engineer-Regiments auch deren Angehörige. Ob zivil oder militärisch genutzte Flächen an verschiedenen Standorten – der Abzug der Briten wird in Hameln deutliche Spuren durch Leerstand von Wohngebäuden und militärischen Liegenschaften hinterlassen. Auch der Verlust von zivilen Arbeitsplätzen sowie ein hoher Kaufkraftverlust wird befürchtet. Darüber hinaus ist ein Rückgang von Aufträgen an die regionale Wirtschaft zu erwarten.red/ant

veröffentlicht am 07.01.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.01.2014 um 10:08 Uhr

briten

Die Briten in Hameln Stationierte Angehörige der Garnison

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare