weather-image
Neues Info-Angebot im Netz

Polizei Hameln ab 1. Dezember auf Twitter

HAMELN. Ab dem 1. Dezember schaltet die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden ihren inspektionsweiten Twitter-Account frei. Über den Kurznachrichtendienst sollen zunächst Präventionshinweise, Ankündigungen zu Beratungsveranstaltungen sowie Hinweise auf besondere Ereignisse verbreitet werden. Nach einer „Eingewöhnungsphase“ könne das Info-Angebot weiter ausgedehnt werden, heißt es.

Wer die Infos erhalten möchte, kann der Inspektion unter @Polizei_HM folgen. Zusätzlich wird das Polizeikommissariat Holzminden einen eigenen Twitter-Kanal betreiben (@Polizei_HOL).

Tweets sollen in der Regel Montag bis Freitag während der Geschäftszeiten verschickt werden. Zu bestimmten Einsatzanlässen könne es aber auch außerhalb dieser Zeiten Nachrichten geben. Die Polizei betont aber, dass schnelle Hilfe nur über den Notruf 110 angefordert werden soll.

Hamelns Polizeichef Ralf Leopold stellt in Aussicht, dass im folgenden Jahr möglicherweise weitere Dienststellen der Inspektion ihren eigenen Twitter-Account erhalten werden. Ein eigener Facebook-Account ist nach jetzigem Stand allerdings nicht geplant. Hier verweist die Polizei auf das Facebook-Angebot der Polizeidirektion Göttingen.

Die Polizeidirektion Göttingen hatte als erstes einen Twitter-Kanal eingerichtet und insbesondere zu bestimmten Einsatzanlässen informiert. Im Dezember folgen nun neben den Inspektionen einige ausgewählte Polizeikommissariate.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare